Locker-leichtes Erdbeer-Trifle - mmmhh!!!!

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Joghurt, Quark etc." wurde erstellt von Mamuschka, 07.06.10.

  1. 07.06.10
    Mamuschka
    Offline

    Mamuschka

    Hallo zusammen,

    jetzt können wir endlich alle Erdbeer-Rezepte durchprobieren.

    Hier kommt eine weitere Variante einer Art Erdbeer-Trifle oder Tiramisu.
    Doch diese kann man ohne Reue genießen, denn die Creme kommt ohne Mascapone aus - und schmeckt köstlich!

    Etwas später kann man das Rezept dann noch mit frischen Himbeeren, Brombeeren etc. testen.;)
    Viel Spaß beim Schlemmen!!!


    Erdbeer-Trifle
    Zutaten für 6 Personen

    Schmetterling einsetzen

    100 g Sahne auf St. 3 steifschlagen, umfüllen

    300 g Milch
    2 Eigelb
    4 TL Vanillezucker (selbstgemacht)
    1 TL Zucker
    25 g Speisestärke

    7 Min / 100° / St 2-3
    verrühren, Topf öffnen, Deckel beiseite legen und Vanillemilch abkühlen lassen. (siehe Thermomix-Temperaturanzeige!)

    In der Zwischenzeit

    500 g Erdbeeren halbieren

    50 g Erdbeerkonfitüre mit
    50 g Orangensaft verrühren

    Die Vanillemilch mit
    200 g Magerquark und der geschlagenen Sahne bei St.3 mehrmals
    in zeitlichen Abständen verrühren. (Dadurch wird die Creme schön locker-luftig!)

    Währenddessen eine rechteckige Form mit einer Lage Löffelbiskuit auslegen,

    mit der Hälfte des Erdbeer-Orangensafts tränken

    250 g der halbierten Erdbeeren darauf setzen.

    Dann die Hälfte der fertigen Creme auf die Erdbeeren streichen.


    Wieder eine Lage Löffelbiskuit auf die Creme setzen, die Kekse mit dem übrigen Erdbeer-Orangensaft tränken.

    Die restlichen Erdbeeren darauf verteilen

    Mit der Creme bedecken.

    Einen Löffelbiskuit zerbröseln und auf die Creme verteilen.
    Auch Amarettibrösel oder eine Zucker-Zimt-Mischung passt prima als Abschluss.

    Für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank.

    Ein Gedicht ...!!!
     
    #1
  2. 07.06.10
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Mamuschka

    Dein Rezept klingt super. Sobald es schöne Erdbeeren gibt werd ich's testen. Vielen Dank schon mal.
     
    #2
  3. 30.06.10
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Mamuschka,

    habe gestern zum Geburtstag dein Rezept gemacht und "Gott sei Danke" dann auch gleich die doppelte Menge.

    Was soll ich sagen, es gab nur Komplimente und Fragen, wo ich dieses leckere Rezept her hätte. Musste es gleich bzw. heute morgen 6 x verschicken.

    Also 5***** von uns. Super lecker.

    Das wird es öfter bei uns geben.
     
    #3
  4. 30.06.10
    Sad
    Offline

    Sad Inaktiv

    Hallo Mamuschka,

    habe soeben Dein Rezept entdeckt und denke mir, daß dies das Richtige fürs morgige Kindergartenfest ist. Sei so gut und sage mir, wie groß die Form ist bzw. wieviele "Portionen" rauskommen.

    Schon mal vielen lieben Dank,
    Sad aus Österreich
     
    #4
  5. 02.07.10
    KleineEule
    Offline

    KleineEule

    Frage zur doppelten Menge

    Hmm, das klingt aber wirklich lecker! Das möchte ich auch probieren.
    Dazu aber eine Frage: Kann man die doppelte Menge gleich "in einem Rutsch" machen oder muss man zwei Durchgänge machen? Ich kann das immer so schlecht abschätzen!

    Danke für das Rezept auf jeden Fall schon mal!!

    Liebe Grüße
    kleineEule
     
    #5
  6. 02.07.10
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo kleine Eule,

    ich habe alles in 1 Rutsch gemacht, also alles doppelt genommen und es hat gut geklappt.

     
    #6
  7. 03.07.10
    Pumuckl43
    Offline

    Pumuckl43

    Hallo Mamuschka,
    vielen Dank für das tolle Rezept,habe es bei meinem Mädeltreffen in doppelter Menge
    gemacht und alle waren begeistert werde es am Wochenende bei meinem Cousinentreffen wieder machen.

    Gruss Gisela
     
    #7
  8. 03.07.10
    KleineEule
    Offline

    KleineEule

    Danke schön, Martina. Dann mache ich es auch so! Will gleich loslegen, brauche allerdings noch neue Sahne, nachdem mir heute (trotz der tollen Tipps zum Sahneschlagen aus dem Forum, die eigentlich IMMER klappen) schon zwei Mal Butter entstanden ist. :-( Muss wohl an der Bullenhitze liegen. Bin aber schon total gespannt und werde euch von dem Ergebnis berichten!

    LG und viel Spaß beim Fußball!!
    kleineEule
     
    #8
  9. 04.07.10
    KleineEule
    Offline

    KleineEule

    Hier mein Bericht :) Alles hat total super geklappt und die einzige Herausforderung ist es, bei diesen Temperaturen hinreichend Platz im Kühlschrank zu finden. :)
    Nein, Zubereitung leicht, Optik toll, Geschmack unschlagbar. Wir haben den Nachtisch nach dem Grillen gegessen und ich dachte schon, keiner kann mehr, aber die Schale war nachher leer (trotz doppelter Portion!). Ganz toll. Ich habe mich selbst kugelrund gegessen. Erdbeer Trifle gibt es auf jeden Fall wieder! Vielen Dank für das tolle Rezept!!!!

    LG
    kleineEule
     
    #9
  10. 22.07.10
    Mamuschka
    Offline

    Mamuschka

    Hallo zusammen,

    sorry, wie ihr bemerkt habt, war ich längere Zeit nicht im Forum. So sind mir auch die Fragen zum Erdbeer-Trifle entgangen...
    Doch, zum Glück wurde in der Zwischenzeit ja eifrig getestet und so kann ich nur noch meine Antwort zur Größe der Auflaufform nachschieben: die Länge ist 23 cm. Sad, ich hoffe, trotz fehlender Mengenangabe hat der Nachtisch für euer Kindergartenfest gepasst!

    Freut mich jedenfalls, dass euch das Rezept so gut gefällt!!!

    In der Schlecht-Wetter-Zeit werde ich auch mal wieder im Forum stöbern gehen - das hat ja auch ein ganz neues Gesicht bekommen... Find ich prima!

    Sonnige Grüße sendet euch
    Mamuschka
     
    #10
  11. 12.03.13
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    ich muss mal dieses Erdbeer-Trifle hochschubsen...auch wenn der Frühling noch nicht wirklich da ist...die Erdbeerzeit rückt näher und ich habe dieses Dessert ganz vergessen zu bewerten. Wir hatten es in der Erdbeerzeit öfters als Nachtisch bei Grillfesten und es ist richtig lecker. Ich tränke die Bisquitstäbchen allerdings mit einer Mischung aus O-Saft, Erdbeersirup und Grand Marnier. Wer es noch fettärmer will, der kann durchaus diese Cremefine zum Schlagen verwenden - die hat im Sommer den Vorteil, dass die Creme besser stehen bleibt. Ich persönlich ziehe die echte Sahne + etwas Sahnesteif vor. Die Quarkmasse (ich nehme immer etwas mehr Magerquark) lasse ich mit der Knetstufe einfach für ca. 5-6 Minuten vor sich hinkneten - das wird dann wunderbar cremig. Ein wirklich empfehlenswertes Dessert.
     
    #11

Diese Seite empfehlen