Locker luftige Brötchen oder Brot??

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Esa, 09.10.02.

  1. 09.10.02
    Esa
    Offline

    Esa

    Ich habe schon oft mit dem Thermomix Brot und Brötchen gebacken, aber so locker und luftig wie vom Bäcker bekomme ich diese nicht hin. Wenn sie frisch gebacken sind schmecht alles köstlich, aber am nächsten Tag wird alles ziemlich fest und trocken, so daß meine Familie immer sagt, es schmeckt doch "selbstgebacken" . Wer hat einen Tip oder ein Rezept für besonders lockeres Brot bzw. Brötchen? Vielen Dank im Voraus.
     
    #1
  2. 09.10.02
    Lillimonster
    Offline

    Lillimonster

    Hallo Esa,
    ich schliesse mich Deiner Frage an. Mein Mann meckert auch immer. Am nächsten Tag ist die Brotkruste lasch oder knallhart.
    Bin mal gespannt, was die Brot-Profis antworten.
     
    #2
  3. 09.10.02
    Nicole
    Offline

    Nicole

    Hallo Esa,

    ich kann Dir zwar nicht helfen, dass Dein Brot so wird wie vom Bäcker, aber ich bin eigentlich ganz froh, dass die vielen tollen Sachen, die das gakaufte Brot so besonders luftig machen, in meinem Brot nicht drin sind... Und welches gekaufte Brot hat denn nicht auch am nächsten Tag eine lasche oder harte Kruste? Übrigens: Trocken finde ich mein Brot am nächsten Tag eigentlich nicht. Nimmst Du vielleicht Trockenhefe? Das wäre mein einziger praktischer Tipp. Ich bin aber gespannt, ob ich mich vielleicht irre und wir doch noch zu locker luftigem James-Brot kommen.

    Viele Grüße,
    Nicole
     
    #3
  4. 09.10.02
    venni
    Offline

    venni

    da legst die nieda:)

    Hallöchen ihr Lieben!
    Na da schau ich doch nach ewig langer Zeit mal wieder hier durch und finde doch glatt sofort wieder ein Thema zu dem ich meinen Senf ablassen kann :wink:

    Luftiges Brot ja? aaahhhhh da fang ich gerade an zu schwärmen. aber auf das Rezept müsst ihr warten bis ich mich hier ausgelassen habe :p

    Also zum einen hab ich schonmal einen sehr guten Tipp:

    Das Brot unmittelbar nach dem backen - also noch heiß - mit einem Pinsel und REICHLICH Wasser einpinseln... das Wasser verdampft direkt auf der Kruste, da ist die Kruste schonmal nicht mehr hart sondern schön weich, das Brot lässt sich supergut schneiden und am nächsten Tag schmeckt das Brot auch noch sehr frisch.

    Dann mein nächster Tipp:

    wenn das Brot erkaltet ist, rate ich euch, das Brot zu schneiden und einen Teil - meinetwegen Zwei-Tages-Bedarf - einzufrieren. Taut über Nacht oder mit Taufunktion in der Mikrowelle auch schnell wieder auf und ist durch die Eisbildung besonders saftig.

    Brötchen vom Vortag halte ich kurz unter den Wasserstrahl und geb sie wenige Minuten in den Ofen. Schmecken wie frisch gebacken!

    Ich lege mein Brot auch nach dem Backen in ein feuchtes Handtuch (über Nacht zum auskühlen) vielleicht hat das auch was damit zu tun, warum ich mit meinem Brot super zufrieden bin.

    Und Nicoles Text kann ich mich nur anschließen. Ist doch schön zu wissen, dass dieser ganze "länger-frisch-und-haltbar-krempel" in unserem Brot NICHT vorkommt :wink:

    So und nach meinem gequassel hier (konnte mich ja kaum noch einkriegen :-O ) hier ein von mir erfundenes, erprobtes und geliebtes Rezept für *trommelwirbel* WEIßBROT*tataaaaaaaaaaaaaa* :lol:

    600 g Mehl
    350 g (also 3 1/2 M8-) Wasser
    1 TL Zucker
    1TL Salz
    1 Würfel Hefe

    alles 3 Min. Brotteigstufe

    Den Teig zu einem Leib formen und einschneiden (Querstreifen stehen meinem Brot sehr gut :lol: ) oder kleine Brötchen formen (der Teig geht sehr gut auf). Mit einem Ei und etwas Milch bestreichen und eventuell mit Sesam oder Mohn bestreuen. In den kalten Ofen geben und auf 200° Ober-/Unterhitze hochfahren. Dann 20 Min. Backen (Brötchen etwas weniger). Halt einfach auf den Bräunungsgrad achten.

    Und dann bleibt mir nur noch eins: Guten Appetit und schreibt mal, wie es euch geschmeckt hat und/oder ob meine Tipps helfen konnten :wink:
     
    #4
  5. 09.10.02
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Brot

    Hallo,

    also ich kann nur zustimmen: selbstgebackenes Brot ist James sei Dank ohne die ganzen Hilfsmittel, die das Bäckerbrot so luftig, knusprig usw. machen. Sachen gibt's da, die will ich gar nicht so genau wissen.... :evil:

    Ich persönlich backe gerne mit der Kombination aus Frisch-Hefe und Trockensauerteig. Der Ausmahlgrad von Vollkorn ist auch ein wichtiger Faktor, oder welches Getreide (Dinkel krümelt oft). Auch mit dem Wasser nicht zu sparsam sein. In der Kastenform kann man auch fast flüssige Brotteige backen, die lange frisch bleiben. Joghurt oder Buttermilch ist auch eine Zutat, die dafür sorgen, daß Brot länger frisch bleibt.
    Wenn ihr wenig Brot braucht, friert doch immer die Hälfte noch lauwarm ein. Nach dem Auftauen ist es wie frisch gebacken.
    So, das wars von mir.
    Andrea
     
    #5
  6. 09.10.02
    Lillimonster
    Offline

    Lillimonster

    Hm, ich werde Eure Tipps mal beherzigen.

    Aber das Öko-Brot (und da ist kein Haltbarkeitskrempel) aus dem Steinofen der Hofpfisterei ist" leider" einfach besser. Und sauteuer.

    Mal schauen, was meine nächsten selberback-Brot-Testungen so ergeben.
     
    #6
  7. 09.10.02
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo Lilli!

    Ich kann Dir nur mein Schwäbisches Landbrot empfehlen, es lohnt die Mühe!

    Gruß Lisa
     
    #7
  8. 10.10.02
    Ella
    Offline

    Ella Ella

    Hallo zusammen,

    nun gebe ich hier auch mal meine Senf dazu, obgleich im Brotbacken noch kein Meister bin. Ich bekam allerdings von der Familie immer zu hören, dass mein Brot zwar gut sei - aber eindeutig selber gebacken schmeckt. Nun habe ich eine kleinen Trick, der recht gut angekommen ist... :lol:
    Ich gebe immer einen TL Honig in den Teig und auf 800 g Mehl 4 geh. TL Salz - seither wurden die Klagen weniger. Und wenn ich ehrlich bin, es schmeckt einfach besser!
    :wink:
     
    #8
  9. 10.10.02
    Anja
    Offline

    Anja

    Hallo,

    ich backe Brot seit 5 Jahren gezwungenermassen selbst, da unser Sohn Neurodermitis hatte. Aus Sympathie haben wir das Brot mitgegessen, damit das Kind nicht das Gefühl hat, es dürfe nicht alles essen. Inzwischen geht es dem Jungen wieder sehr gut, er liebt gekauftes Brot, aber mein Mann und ich haben uns so daran gewöhnt, dass uns das gekaufte Brot nicht mehr schmeckt. Mein Mann meint es würde so einen starken Eigengeschmack haben. Mit der Zeit habe ich viele verschiedene Rezepte ausprobiert und wir haben so unsere Lieblingsbrote. Ich backe ein etwas größeres Brot, schneide es in Scheiben und friere es dann ein. So haben wir immer frisches Brot. Aber auch heute bekomme ich manchmal ein besonderes Lob und manchmal schmeckt uns die Brotsorte auch nicht so gut. Aber auch das Brot vom Bäcker ist je nach Sorte Geschmackssache.
    Also haltet durch, der Nährwert der selbst geschroteten Körner und des selbst gebackenen Brotes ist sehr viel höher.

    Eure Anja
     
    #9
  10. 10.10.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo Anja,

    willst Du nicht ein paar Deiner Lieblingsbrotrezepte für uns posten???

    Würde mich riesig freuen.

    Leider verweigert meine 5 1/2 jährige Tochter mein selbstgebackenes Brot! :evil: Sie mag lieber gekauftes. Wenn ich ihr eins meiner Brote mit in den Kiga gebe, bringt sie es unangebissen wieder mit heim.

    Ich weiß nicht mehr was ich tun soll? :cry:

    Vielleicht hat einer ein besonders leckeres Rezept.
     
    #10
  11. 10.10.02
    Biwi
    Offline

    Biwi

    :-O Also ich weiß nicht.. Wir hatten bis JAMES da war auch nur Brot vom Bäcker.
    Eigentlich auch BÄCKER-verwöhnt... Aber bei uns ist die Familie voll begeistert vom "selbst gemachten.. :-?
    Klar, aus dem Ofen raus ist´s am besten, aber so ist es doch mit dem gekauften auch?? Oder??
    Bei mir hält es auch 2-3 Tage. Innen bleibt es eigentlich auch schön feucht. Die Kruste bleibt nur leider nicht so knusprig, aber sonst??
    Ich verwende nur frische Hefe, nehme anstelle von Wasser meistens Buttermich oder normale, bei fast allen Rezepten kommen 1-2 Eßl.Balsamico Essig rein.Damit bleibt es feucht und schmeckt null nach Hefe..Und ich habe endlich das Brotgewürz welches uns am besten schmeckt: RASO-Brotgewürz.. schmeckt suuuper lecker. Habe mir auch schon sagen lassen, daß man mit Brühinstant Pulver würzen kann. Allerdings hab ich das noch nicht versucht..
    Bevor mein Brot in den Ofen kommt, mach ich die Hände unterm Wasserhahn richtig naß und reibe das Brot richtig "naß" ein..So gibt das eine richtige Kruste..
     
    #11
  12. 11.10.02
    Esa
    Offline

    Esa

    Da habe ich ja eine richtige Diskussion ausgelöst. Danke für die vielen Tips.
    Am Wochenende werde ich mal wieder Brot backen. Ich bin auch davon überzeugt, daß selbstgebackenes Brot gesünder ist, gerade mit Vollkorn, aber leider lassen sich meine Kinder (3und 7 Jahre) nicht so leicht davon begeistern. Ich werde es auch mal mit dem schwäbischen Landbrot probieren. Ich freue mich aber auch über weitere Brotrezepte.
     
    #12
  13. 11.10.02
    Lillimonster
    Offline

    Lillimonster

    Hi Biwi,
    das mit dem Essig ist ein guter Tipp. 1-2 EL Zitrone haben den gleichen Effekt. Das Brot ist wirklich innen feucht.
    Als Brotgewürz ist Kümmel,Anis, Koreander prima. Ich gebe auch immer 1 TL Zucker dazu. Das Brotgewürz schrote ich mit den Körnern (Dinkel o.ä.) klein, bevor ich ein 505-er Weizenmehl zugebe. 1 EL Gewürze zerdrücke ich mit dem Mörser und gebe es vor dem Backen auf das handnasse Brot. Schmeckt echt gut.
    Mein Mann meinte gestern: "also wenn das jetzt ein selbstgemachte Brot ist, ist es echt gut". =D . Sieg.
     
    #13
  14. 11.10.02
    Anja
    Offline

    Anja

    Ihr könnt jedes beliebige Brotrezept nehmen. Mir ist aufgefallen, dass Kinder am liebsten Brote essen die nicht aus 100% Vollkorn bestehen, also backe ich Brote 1/3 aus Vollkorn und 2/3 aus hellem Mehl (z.B. Dinkelmehl Typ 630 oder 1050, oder Weinenmehl Typ 550 oder 1050 ) bestehen.
    Favorit unseres Sohnes ist:

    750g Weizenmehl Typ 1050
    1 Würfel Hefe
    1 Eßl. Honig (Akazienhonig)
    1 Teel Salz
    300 -400 ml lauwarmes Wasser

    Teig im TM auf Brotstufe kneten
    Der Teig sollte einen Kloss bilden, der nicht mehr an den Händen klebt.
    Den Teig ca. 1 Std. gehen lassen, in eine gebutterte Kastenform füllen , nochmals gehen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat und bei 200 C im Backofen 1 Std. backen.
    Wichtig, immer 1 Tasse kochendes Wasser in den Ofen stellen. Das Brot ist gar, wenn es beim Klopfen hohl klingt.

    Dieses Rezept kann mit den Mehlsorten beliebig gewählt werden z.B. kann es auch aus reinem Vollkorn gebacken werden, dann braucht der Teig evtl. etwas mehr Flüssigkeit, oder man ersetzt einen Teil des Mehles durch Haferflocken, das mögen die Kinder auch gern. Wenn Ihr das Brot nachdem es aus der Form kommt nochmals 10-20 min backt, bekommt es eine schöne harte Kruste.
    Wenn ich unseren Sohn locken will kann er mein selbstgebackenes Brot mit Nutella essen, dann schmeckt es ihm immer.
    Hat von Euch schon einer das selbstgemachte Nutella aus dem blauen Buch probiert, schmeckt es gut?
     
    #14
  15. 11.10.02
    Anja
    Offline

    Anja

    Ach so der Beitrag mi dem Favoritenbrot war von Anja, tut mir leid ich habe vergessen meinen Namen darunter zu setzten.
     
    #15
  16. 11.10.02
    Biwi
    Offline

    Biwi

    :-( Hallo Lilli! Genau diese 3 Gewürze mag bei uns niemand: Anis,Koreander und Kümmel.. Deswegen habe ich ein neutrales gesucht.. Das mit der Zitrone versuch ich auch.. Werde berichten...
     
    #16
  17. 12.10.02
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Nutella

    Hallo,

    das "Nutella" ist o.k.
    Noch besser ist es mit der "Rahm-Mandel-Schokolade" aus dem Aldi. Die komplett zerkleinern, ein wenig Butter und Milch zufügen und sonst wie im Rezept. Super.!!! Es wird nur nicht sooooo zart wie das gekaufte.


    Andrea
     
    #17
  18. 12.10.02
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Brötchen für Kinder!!

    Ihr könnt eure Kinder mit "selbstgebackenen" Brötchen locken. Die Kinder können da ganz bestimmt mithelfen und das essen sie meistens dann auch. Und Brötchen kommen bei Kinder irgendwie besser an als Brot.

    Andrea
     
    #18
  19. 12.10.02
    Nicole
    Offline

    Nicole

    Re: da legst die nieda:)

    Hallöchen,

    ich habe heute Morgen meine Familie mit Deinen Brötchen überrascht, war suuuper-lecker!!! Danke! Das machen wir mal wieder...

    Dankbare Grüße,
    Nicole
     
    #19
  20. 13.10.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo,

    habe heute Brot gebacken und anschließend den Tipp von Venni ausprobiert.

    Ich habe das heiße Brot in ein feuchtes Tuch eingewickelt auskühlen lassen.

    Ich habe es gleich frisch in zwei Hälften eingefroren.

    Bin schon gespannt wie es rauskommt. :-?
     
    #20
: hefeteig, thermomix, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen