Low carb Backmischungen Glutenreduziert

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Brot" wurde erstellt von Christinili, 18.03.14.

  1. 18.03.14
    Christinili
    Offline

    Christinili

    Hallo Zusammen,


    Hier jetzt also das Ergebnis meiner glutenreduzierten Backversuche:
    Grundlage war das Rezept Backmischung 1:1


    65 g gemahlene Mandeln (oder andere Nüsse oder gemahlenem Leinsamen)
    65 g gemahlene Haferkleie (oder Dinkelvollkornmehl oder normales Mehl oder oder)
    88 g wheyProtein (das hier tut es in jedem Fall : https://powerstar.de/shop/de/SUPER-HI-PRO-128-1000g?x4eca4=6tq0bupnj363b35j6tp54s7b47)
    32 g Gluten


    Wer möchte kann bestimmt versuchen, das gluten noch weiter zu reduzieren und durch Wheyprotein zu ersetzen, aber ich bin damit so zufrieden.
    Diese Mischung lässt sich eins zu eins in Rezepten für 250 g Mehl einsetzen.
    Die Flüssigkeitsmenge kann dabei gleich bleiben.
    Für Rührteig und Mürbeteig braucht man eventuell etwas mehr Flüssigkeit. (Je nach Rezept Ei, Milch oder Wasser)
    Hefebrote gehen super auf.( ich mache stets einen Vorteig, wie bei Sputniks Rezepten, man müsste mal ausprobieren, ob es auch ohne ginge)


    Und hier noch eine nussfreie Mischung, die habe ich für das Baguette Rezept aus dem roten Buch ausprobiert, und das Ergebnis war hervorragend. Die Back Mischung ergibt 354 g. Wenn man nur 250 g benötigt, muss man das mittels Bruchrechnung dann noch runterrechnen :)
    (die krummen Zahlen kommen durch das umrechnen des amerikanischen Originalrezeptes, ich vermute mal, dass man die auch noch etwas Schönen kann)
    133 g gemahlene Haferkleie
    57 g gemahlener Leinsamen
    50 g Gluten
    114 g wheyprotein siehe oben


    Bei dieser Mischung scheint man generell ein wenig mehr Flüssigkeit zu benötigen, als im Originalrezept steht. Ich schalte immer zwischendurch den Thermi aus, und fühle mal mit dem Finger an dem Teig, der muss sich eben wie so ein gewöhnlicher Hefeteig anfühlen. Bei dem baguette habe ich 20 ml mehr Flüssigkeit benötigt.

    Zum Wheyprotein: Man kann nicht jedes Eiweißpulver dafür benutzen. Die Empfehlung für ausgerechnet dieses Produkt habe ich aus dem Logi Forum. Die Dame schrieb dort, dass sie schon einige Eiweißproteine ausprobiert hätte, und dass reines whey beispielsweise nicht funktionieren würde. Dieses hier enthält neben Whey ( Milch) auch noch Casein-, Weizen- und LupinenProtein.
    Ich habe damit nun genügend Backideen für die nächsten Monate/Jahre;)
    Liebe Grüße
    Christinili
     
    #1
  2. 19.03.14
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo

    verstehe nicht warum du dann oben im Rezept das Whey Eiweißpulver angibst
     
    #2
: low carb / logi

Diese Seite empfehlen