Low Carb Brombeer-Mascarpone Torte

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Sputnik, 05.04.10.

  1. 05.04.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo liebe Hexen und Hexer :p

    Diese Torte kann man mit allen Sorten Beeren und Obst machen , die nicht so viele KH haben.

    65 Gramm Butter schmelzen und abkühlen lassen.
    Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen und den Rand darum schließen. Den Rand einfetten (untere Hälfte ist ausreicherd)
    Backofen vorheizen: 170 Grad Umluft

    100 Gramm Mandeln ohne Haut
    1 Tütchen Backpulver
    1 Pr. Salz

    10 -15 Sek. Stufe 10 umfüllen

    4 Eier Gew. Kl. L
    1 Tl. Süßstoff flüssig

    5 Min. 60 Grad Stufe 3,5-4

    Nach 3,5 Min. bei laufendem Motor das "Mehl" durch die Deckelöffnung zufügen. Anschließend die flüssige Butter in dünnem Strahl einlaufen lassen. Programm zuende laufen lassen.

    Den recht flüssigen Teig in die Springform gießen und in den Ofen stellen. 2. Einschubleiste von unten.
    Goldgelb backen, ca. 20-25 Min.
    Auf einem Gitter abkühlen lassen. Den Boden auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring darum schließen.

    15 Gramm Gelatine gemahlen in 9 Eßl. kaltem Wasser anrühren und mindestens 10 Min. quellen lassen.

    In den sauberen Mixtopf:

    500 Gramm Brombeeren ( meine waren gefroren und in der Microwelle aufgetaut)
    2 Eßl. Zitronensaft
    3 Tl. Süßstoff flüssig

    1 Min. Stufe 10 mit dem Spatel alles nach unten schieben.

    500 Gramm Mascarpone

    1 Min. Stufe 3,5-4 Je nach verwendeten Früchten jetzt noch einmal auf Zitrone und Süßstoff abschmecken.

    In der Microwelle auf niedrigster Stufe die Gelatine auflösen.

    1 Min. Stufe 3,5-4 Bei laufendem Motor die Gelatine in dünnem Strahl einlaufen lassen und das Programm zuende laufen lassen.

    Die fertige Masse auf den Tortenboden gießen und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

    Eine sehr erfrischende Torte. Leider ist mir die Deko gründlich misslungen, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut.:p
     
    #1
  2. 06.04.10
    yoyobubu
    Offline

    yoyobubu

    Hallo

    dein Kuchen sieht gut aus und eine gute Idee fuer die kommende warme Jahreszeit, doch dazu einige Fragen.

     
    #2
  3. 06.04.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Yoyobubu :p

    Bei den meisten flüssigen Süßstoffen rechnet man 1 1/2 Tl. entsprechen 100 Gramm Haushaltszucker. So kannst Du es leicht umrechnen. Oder Du süßt nach Deinem persönlichen Geschmack.

    Zum "Mehl": In der Low Carb Bäckerei ersetzen wir Mehl aus Getreide durch z. B. Nüsse, entölte Nußmehle, Eiweiß-Pulver, Ölsaaten, Gluten etc. Darum setze ich die Bezeichnung "Mehl" bzw. "Mehlmischung" immer in Anführungsstriche.

    Wenn Du Bedenken hast, das eine ganze Tüte Backpulver rausschmecken könnte, kann ich Dir sagen, das ist nicht der Fall.
    Auch beim backen mit Hefe verwende ich im Verhältnis zur "Mehlmenge" relativ viel Hefe. Auch die schmeckt nicht vor. Eine Sache, die mich beim konventionellen Hefegebäck oft sehr gestört hat. :p

    Wenn Du Dich aber nicht Low Carb ernährst, dann kannst Du für diese Torte auch jeden x-beliebigen Boden nach Deinem Geschmack verwenden.
     
    #3
  4. 18.04.10
    Sonnenstern
    Offline

    Sonnenstern

    Hallo Sputnik,
    ich habe diesen köstlichen Kuchen gestern gemacht und heute probiert:p er war köstlich da kann man sich dran gewöhnen mhmhmmm super lecker! Danke für das prima rezept ich gebe dir 5 Punkte!
     
    #4
  5. 18.04.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Sonnenstern :p

    Ja, wir LC-ler sind echt arme Socken, wir müssen auf soooo vieles verzichten, gell.:rolleyes:

    Freu mich das es geschmeckt hat und bedanke mich artig für die Pünktchen.;)
     
    #5
  6. 18.04.10
    Kempenelli
    Offline

    Kempenelli *

    Nein,nein nein,
    ich probier das nicht aus ;)
    LG Kempenelli
     
    #6
  7. 18.04.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    ooooch......warum denn nicht.:confused: Sei doch nicht immer so hart mit Dir.:goodman:
     
    #7
  8. 12.05.14
    Diopta
    Offline

    Diopta

    Hallo Sputnik,

    innerhalb der letzten 2 Wochen habe ich diese Torte 2x gebacken und beide Male wurde sie gelobt.
    Beim zweiten Mal hab ich sie als "Blechkuchen" (mit doppelter Menge, um sicher zu gehen^^) gemacht, damit mehr Stücke daraus werden.
    Ich wurde sogar nach dem Rezept gefragt, was ich dann gerne als Link zu diesem Thema weiter gegeben habe. :)

    Ach ja: auch mir und meinem Mann schmeckt sie sehr gut!

    Mulmig wurde es mir ein wenig, als ich auf der Gelatine-Packung las: die aufgelöste Gelatine niemals zu KALTEM Lebensmittel geben! :eek: Aber dann hab ich mich doch getraut und die Gelatine in den laufenden Mixi rein gegeben: auch mit der doppelten Menge hatte ich keine Probleme und die Tortenmasse gelierte schön gleichmäßig (im Kühlschrank). (hatte allerdings vorher ca. 1 Tasse abgenommen - die wir dann als Dessert gegessen haben - da der Mixi gefährlich voll war ;) )
     
    #8
    Sputnik gefällt das.

Diese Seite empfehlen