Low Carb deftige Gulaschsuppe (Resteverwertung)

Dieses Thema im Forum "Suppen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Sputnik, 16.08.09.

  1. 16.08.09
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo liebe Hexen und Hexer :hello2:

    Da bei uns recht häufig Fleisch auf den Tisch kommt, habe ich mir vor einiger Zeit eine einfache Methode für Braten in jedweder Form erdacht. Sie erfordert wenig Aufwand, bei sehr schmackhaftem Ergebnis.

    Backofen vorheizen, 200 Grad Umluft.
    Bei Bratenstücken von 1-2Kg wird das Fleisch nur mit selbstgemachtem Kräutersalz kräftig gesalzen. Dann kommt es in einen Bratschlauch. 1-2 geviertelte Zwiebeln dazu. In eine kleine Kaffeetasse je 1-2 geh. Tl. Suppengrundstock u. Knoblauchgrundstock mit Wasser auffüllen, kurz umrühren und zum Fleisch gießen. Den Bratschlauch verschließen und für ca. 90-100 Min. in den Backofen.
    Hat sich die Folie im Ofen aufgeblasen, die Hitze auf 175 Grad reduzieren.
    Das Fleisch erfordert jetzt keine weitere Beaufsichtigung. Gegen Ende der Garzeit ist das Fleisch saftig und zart. Ausserdem hat man in der Folie noch einen Fond, aus dem man eine schmackhafte Soße bereiten kann.

    Da aber in der Low Carb Ernährung weder Kartoffeln, Reis noch Nudeln auf den Teller finden, fällt die benötigte Soßenmenge doch recht klein aus.
    Übrig bleibt eigentlich vom Fond immer reichlich.
    Ich gieße ihn in ein Schraubglas und stell ihn nach dem Abkühlen in den Kühlschrank.
    Später läßt sich das oben abgesetzte Fett gut abnehmen. Ich verwende es zum andünsten der Gemüse für die Gulaschsuppe.

    deftige Gulaschsuppe (Resteverwertung)

    100 Gramm Zwiebel geviertelt
    100 Gramm Karotte in groben Stücken
    100 Gramm rote Paprika in groben Stücken
    15-20 Gramm Suppengrundstock
    15-20 Gramm Knoblauchgrundstock

    5 Sek. Stufe 5 dann alles nach unten schieben.

    1-2 Eßl. oder mehr Bratfett zum Gemüse geben.

    6-7 Min. 100 Grad, Linkslauf Stufe 3,5 mit MB

    230-250 ml Fond oder mehr zum Gemüse geben. Mit Wasser bis zur 1 Ltr. Markierung auffüllen.
    1/2-11/2 Eßl. nach Geschmack, Sputnik´s Höllenfeuer (ersatzweise Tabasco)
    1-2 Tl. Zuckercouleur wenn nötig
    1 gestr. Tl. Guarkernmehl zum binden

    4-5 Min. Varoma, Linkslauf, Stufe 2,5 mit MB

    250-300 Gramm Bratenreste in kleinen Würfeln
    evtl. noch ein kleiner Schuß Sahne

    Die Suppe bei niedriger Drehzahl, Linkslaufauf 90 oder 100 Grad erhitzen und servieren.

    Mit den hier im Rezept angegebenen Mengen erhält man ca. 1 1/2 Ltr. fertige Suppe.

    [​IMG]
     
    #1

Diese Seite empfehlen