Low Carb Hanf-Knäckebrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Sputnik, 08.06.11.

  1. 08.06.11
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo liebe Hexen und Hexer :p

    in den Mixtopf:

    50 Gramm fein gemahlenes Hanfmehl
    50 Gramm Haferkleie
    100 Gramm Leinsamen
    100 Gramm Sesam
    1 gestr. Tl. Salz, oder nach Gusto
    1 gestr. Tl. Natron

    20 Sek. Stufe 10 mit MB

    50 Gramm ganzen Sesam zuwiegen
    125 ml Milch

    20 Sek. Stufe 2,5-3 mit MB

    Den Teig aus dem Topf nehmen und zusammen drücken. Zwischen 2 Lagen Dauerbackfolie oder aufgeschnittenen Gefrierbeuteln auf die gewünschte Dicke ausrollen. Mit einem Messer, Teigrädchen oder Ausstecher beliebige Formen schneiden. Ich habe mit einem Dessertring ausgestochen.
    Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
    Backzeit je nach Ofen ca. 2x20 Min. bei 150 Grad Heissluft.
    1x20 Min. auf dem Blech und 1x20 Min. auf dem Rost.

    Gut auskühlen lassen und entweder in einer Tupperdose, oder in einer Blechdose aufheben...........oder aufessen.;)

    In der auf den Bildern gezeigten Größe reicht der Teig je nach Dicke für ca. 24-26 Scheiben.
     
    #1
  2. 08.06.11
    Thermolinchen
    Offline

    Thermolinchen Frau für alle Fälle

    Hallo, ich back mir ganz oft die andren Lowcarb-Weckle.......Alternativ Knäcke....Wo krieg ich Hanfmehl.....?
     
    #2
  3. 08.06.11
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    #3
  4. 09.06.11
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Sputnik,

    die Form ist ja klasse!!!
    Ich habe heute bei Penny solche Sechseck-Ausstecher gesehen (und liegen gelassen:-(), weil ich nicht wusste, wofür ich sie verwenden sollte.
    Aber jetzt.....:rolleyes:
     
    #4
  5. 10.06.11
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Moin zusammen :rolleyes:

    Heute habe ich mal das doppelte Rezept gemacht und die Scheiben im Pati maker geformt. Dann lassen sie sich wenn sie fertig gebacken sind in Stäbchen brechen. Gerade richtig, wenn man nur mal was zum knabbern haben möchte.
    Bilder später, die Teilchen sind noch im Ofen......und duften sooo toll, tausend Nasen möcht ich haben.:happy_big:

    Sooo, Bild ist oben in der Leiste Nr.3. Wer Teigrohlinge auf dem Blech sehen will, findet die hier: http://www.wunderkessel.de/forum/backen-brot/84332-low-carb-sesam-buttermilchknaecke.html in der Bildleiste gaaanz an Ende.;)
     
    #5
  6. 10.02.14
    Diopta
    Offline

    Diopta

    Hallo Sputnik,

    da ich mich ja bemuehe, mich so gut es geht glutenfrei zu ernaehren, bin ich immer mal wieder auf der Suche nach "Backwerk", auf das ich dick Butter oder Leberwurst etc. streichen kann.
    Ich muss sagen, diese Knaecke erfuellen diesen Zweck voll und ganz. =D Gebacken sind sie koestlich, herber als die Buttermilchknaecke. (der rohe Teig dagegen o_O ... davon darf sich keiner abschrecken lassen ;) )

    Und vor allem: die halten so lange!! (wenn man sie nicht futtert ;) ) Von den Buttermilchknaecke, die ich vor EINIGEN Monaten gebacken hatte, waren die letzten 2 Stueck am Wochenende immer noch super!
     
    #6

Diese Seite empfehlen