Low Carb Joghurt-Gurkenmousse

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: herzhaft vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Sputnik, 21.06.11.

  1. 21.06.11
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo liebe Hexen und Hexer :p

    Vor einigen Tagen bin ich hier im Kessel auf das Rezept http://www.wunderkessel.de/forum/na...rk-etc/41029-joghurtbombe-la-annekathrin.html gestoßen und habe es in einer Low Carb Version ( mit Süßstoff ) zubereitet. Ausserdem ist mir per Zufall noch eine zeitliche Optimierung gelungen, die so einfach und genial ist, das ich darauf hin unbedingt noch weitere Versuche in einer herzhaften Variante machen wollte. Das erste Rezept in dieser Art ist also jetzt diese Joghurt-Gurkenmousse.

    Auf geht`s:

    1 Salatgurke schälen, fein raspeln und mit 1/2 gestr. Tl. Salz mischen. Diesen Ansatz beiseite stellen.

    In den Mixtopf: Schmetterling einsetzen

    200 Gramm Sahne
    1 geh. Tl. getr. Dillspitzen

    ca. 2 Min. Stufe 3 mit Sichtkontakt abhängig von der Temperatur von Topf und Sahne. Sie muß nicht bombenfest sein.

    500 Gramm Naturjoghurt nach Gusto ( bei mir Bulgaria-Joghurt 3,5 % Fett ) es geht auch mit jedem anderen Joghurt.
    1 gestr. Tl. Kräutersalz
    etwas schwarzen Pfeffer aus der Mühle ( oder bunter Pfeffer ) nach Geschmack

    Die Gurkenraspel mit Hilfe eines Passiertuchs oder Geschirrtuchs gründlich ausdrücken ( entwässern ) und ebenfalls in den Mixtopf geben.

    1 Min. Stufe 3 auf Salz abschmecken.

    Und jetzt kommt der Clou: Im oben verlinkten Rezept muß diese Masse jetzt für 2 Tage zum abtropfen in den Kühlschrank.:eek:

    Ich mache es etwas anders und sehr viel schneller.:rolleyes:

    1 Feinsieb mit Küchenkrepp auslegen und die Falten schön flach drücken. Die Masse einfüllen und mit einer doppelten Lage Küchenkrepp abdecken. In eine passende Schüssel ein dickes, zusammen gefaltetes Geschirrtuch legen und das Sieb auf das Tuch setzen.

    Ab in den Kühlschrank. Nach ca. 1-1 1/2 Stunden hat sich das Tuch mit Molke vollgesogen und sollte gegen ein neues trockenes Tuch ausgetauscht werden. Auch die obere Lage Küchenkrepp nochmal austauschen.

    Bei dieser Vorgehensweise kommt man viel schneller zum Ziel.
    Gestern habe ich die doppelte Menge zubereitet, 2 x die Tücher ausgetausch und nach ca. 7 Std. war die Mousse bombenfest.

    Bei der hier im Rezept angegebenen Menge reicht es völlig aus, das Tuch nur einmal zu wechseln.
    Man kann dann diese Kuppel auf einen Teller stürzen und dekorieren wenn man mag. Ist mit Sicherheit auch gästetauglich.

    Zu verwenden als kl. Vorspeise, als Brotaufstrich oder kl. Schmankerl zu Salat.


     
    #1
  2. 21.06.11
    dora24
    Offline

    dora24

    Hallo Sputnik,

    das ist ja mal wieder genial von dir, ich wünschte ich hätte auch soviel Phantasie sowas umzusetzen.
    Sieht sehr lecker aus.

    Muss mich echt mal wieder ran halten.:violent1:

    Ich bewundere dich für deine Rezepte und deine Umsetzungen :finga:


    Wird bei Gelegenheit mal getestet.

    lg
    Andrea
     
    #2
  3. 21.06.11
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Dora :cool:

    Ganz nebenbei bemerkt, die süße Variante ist auch nicht zu verachten. Am besten fand ich sie ganz einfach, mit ein wenig Süßstoff, Vanillepulver ( gem. Schote ) und einem kl. Spriter Zitrone. Dazu ein paar frische Erdbeeren..... unschlagbar.
     
    #3

Diese Seite empfehlen