Low Carb Leberknödel ratz- fatz

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Sputnik, 13.11.09.

  1. 13.11.09
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo liebe Hexen und Hexer :tonqe:

    Die echten Bajuwaren unter Euch mögen jetzt bitte mal wegsehen !!:cool: DANKE !!

    150 Gramm Zwiebel klein gewürfelt von Hand oder im TM.
    1 Eßl. Schmalz oder Kokosöl

    Die Zwiebel im heissen Fett gut Farbe nehmen lassen. Das hab ich jetzt schon mehrfach im TM mit Varomastufe versucht, leider gelingt mir das nur in der Pfanne. Sollte jemand einen Tipp haben, ich wäre wirklich dankbar.

    Zwiebeln in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.

    250 Gramm grobe Leberwurst
    500 Gramm gem. Hackfleisch
    2 geh. Tl. Majoran
    2 Eier
    Salz und Pfeffer nach Geschmack

    Alle Zutaten zu den Zwiebeln geben und kräftig durchkneten. Mit Salz und Pfeffer nicht zu sparsam würzen.
    Das geht mit Sicherheit auch im Mixi, mir war aber heute mal nach Handarbeit.:rolleyes:

    Aus dieser Masse mit nassen Händen 10 Klöße a ca. 90 Gramm formen. In einem weiten Topf oder einer Pfanne mit hohem Rand, Wasser mit 2 Tl. Salz zum Sieden bringen und die Klöße darin ca.15 Min. garziehen lassen.

    Beilage: Chinakohl in Sahnesoße....werd ich demnächst noch einstellen. Fotos hochladen geht z.Z. nicht, wird aber nachgeholt.
     
    #1
  2. 13.11.09
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    ähem, oiso, i mog ja ned hetzen, aba mit Leberknödel hat des nix z´doa :cool:

    Nix desto trotz hört sich des gut an, aber vielleicht würd ich die Dinger dann noch in einer Pfanne anbraten =D

    P. S. bin neugierig, wegsehen kann ich nicht :laughing9:
     
    #2
  3. 13.11.09
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Sputnik,

    Ich bin zwar waschechte Bajuwarin, aber deine " Hack - Leberwurstknödel " hören sich dennoch sehr interessant an. Ich würde sie vor dem Kochen noch kurz fritieren, dann werden sie fester und bekommen eine schöne braune Farbe. Bei den Leberknödeln und Semmelknödeln mache ich das auch so.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #3
  4. 13.11.09
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Huhu Seepferdchen,

    bei uns wird erst gekocht und dann frittiert :confused:
    Frittierte Semmelknödel, das hab ich ja noch nie gesehen :cool:
     
    #4
  5. 13.11.09
    Thermo-Fee
    Offline

    Thermo-Fee

    Hallo Kaffeehaferl. =D

    Ich habe gestern erst ca 40 Leberknödel gemacht und sie auch erst im schwimmenden heißen Fett ausgebacken. Gebackene Semmelknödel sind bei uns eine Delikatesse, bin nämlich auch eine waschechte Bajuwarin. Zuerst backen, dann 20Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen.
    Nix für ungut! ;)

    Liebe Grüße
     
    #5
  6. 13.11.09
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Ihr zwei :rolleyes:

    Diese Knödel sind so in der Konsistens, die könnte man so man das möchte auch nach dem Garen noch braten oder frittieren. Mir schmecken sie so wie sie sind. Was ich mir aber gut vorstellen kann, Reste in Scheiben schneiden und in der Pfanne aufbraten. Und dann einen leckeren Salat dazu !!;)
     
    #6
  7. 15.11.09
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

  8. 04.01.11
    saure brause
    Offline

    saure brause

    Hallo Sputnik,
    das ist ja cool, ich liebe Leberknödel!
    Schmecken die mehr nach Hack oder mehr nach Leberwurst?
     
    #8
  9. 04.01.11
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo saure Brause :p

    Das hält sich in etwa die Waage, aber man hat schon einen deutlichen Geschmack von Leber. Ist natürlich auch von der gewählten Wurst abhängig. Es schadet nicht eine deftige zu verwenden.
     
    #9
  10. 04.01.11
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo Sputnik,

    richtig vorstellen kan ich mir nicht, wie deine Kreation schmeckt - deshalb wird sie noch heute ausprobiert! Die Zutaten dafür habe ich in der Tiefkühltruhe und bis eben wusste ich nicht, wie unser heutiges Abendessen aussieht;). Werde beide Varianten (gekocht und gebraten/frittiert) testen und morgen berichten.

    Viele Grüße
    Renate=D
     
    #10
  11. 04.01.11
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Nati ;)

    Vorsichtshalber würde ich aber die Klöße vor dem frittieren in Wasser garen. Ich kann nicht dafür garantieren, das sie im rohen Zustand in der Fritteuse auch zusammenhalten. Bin echt gespannt auf Deinen Bericht.:rolleyes:
     
    #11
  12. 31.01.11
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo Sputnik,

    besser spät als nie! Deine Kreation ist der Hammer:_applauso:!!! Ich habe die Suppeneinlage und die gebratene Version ausprobiert - beides super! Einem Teil des Fleischteigs hatte ich noch selbst gemachte Markklößchen aus der Tiefkühltruhe (welcher Teufel mich geritten hat, als ich diese Menge davon gemacht habe, weiß ich auch nicht mehr:rolleyes: - mussten auf jeden Fall weg!!!) zugefügt - Wahnsinn, ein Geschmack, wie ihn sonst nur meine Großmutter, die eine begnadete Köchin war, hingebracht hat:linguino:.
    Ich hatte thüringische hausgemachte Leberwurst (sehr pikant gewürzt und sehr figurunfreundlich, aber seeehr lecker:_(A):) verwendet und die Fleischmasse mit wenig Semmelmehl etwas gebunden. Zum Braten brauchte ich allerdings kein zusätzliches Fett mehr;).

    Danke nochmal für das Rezept.

    Liebe Grüße
    Renate=D
     
    #12
  13. 31.01.11
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    @ Nati :rolleyes:

    Na endlich, hab schon gedacht es traut sich keiner an das Rezept ran, weil einfach zu ungewöhnlich.
    Ich freu mich, das Du es gemacht hast. Danke für Deine Rückmeldung. Thüringer ist genau richtig, die bringt schon von sich aus einen guten Geschmack mit.:thumbup:

    P.S. Natiiiii, ...... das ist ein Rezept für LC-ler bzw. Logianer. Figurfeindlich ist in Deiner Version allenfalls das Semmelmehl und die Markklößchen, aber nicht die gute Thüringer Hausmacher Leberwurst.:p
     
    #13

Diese Seite empfehlen