Anleitung - low carb Mehlmischung für Brötchen (glutenfrei)

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von mapoleefin, 24.04.15.

  1. 24.04.15
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    für 20 ungesüßte Brötchen

    Zutaten:

    200 gr Mandelmehl entölt (gesiebt)
    200 gr Kokosmehl (gesiebt)
    200 gr Leinsamen geschrotet
    100 gr Flohsamenschalen gemahlen
    16 gr Backpulver (= 1 Packung)
    32 gr Salz

    Wichtig:

    Die Zutaten habe ich nicht im TM abgewogen sondern mit meiner Küchenwaage bzw. Löffelwaage!

    Zubereitung:
    Den Leinsamen im Thermomix schroten.
    7 Sek. / Stufe 10
    Dann die restlichen Zutaten dazugeben und alles auf Stufe 3 gründlich vermischen.

    Für 1 Brötchen nehmt Ihr:
    37 gr Mehlmischung
    1 Ei Gr. M
    50 ml Wasser

    Zuerst die flüssigen Zutaten gründlich verrühren und dann das Mehl einarbeiten
    (Das mache ich in einer kleinen Schüssel mit einem kleinen Silikonspatel.)
    Den Teig 5 - 10 Minuten stehen lassen, damit sich die Zutaten gut miteinander verbinden.

    Variante

    Zutaten für 1 süßes Brötchen:
    45 gr Mehlmischung
    1 Ei Gr. M
    50 ml Kokosmilch (Ich schwöre auf diese Kokosmilch, da 85 % Kokos und 15 % Wasser.
    Super Geschmack!!)​
    2,5 ml Flüssig-Süßstoff

    Zusätzlich, wenn gewünscht:
    1 gr Zimt

    für ein süßes Brötchen mit Zimtgeschmack.

    Zubereitung: siehe oben
    Garzeiten: siehe unten

    Garzeit/Backzeit:
    Dann zu einem flachen Brötchen formen und für 3 1/2 Minuten in der Mikrowelle
    (volle Leistungsstufe - bei mir 750 Watt) garen.
    Oder: 50 Minuten bei 175° C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen.

    Zum Auskühlen aufgeschnitten auf ein Kuchengitter legen.

    Anmerkung:
    Bitte kein größeres Ei nehmen! Der Teig ist dann so klebrig, daß er sich schlecht zu einem Brötchen formen lässt. Und nicht das Salz vergessen. Das Brötchen schmeckt sonst wie eingeschlafene Füße...
    Und die Garzeit eventuell an Eure Mikrowelle anpassen. Sonst trocknet die Oberseite des Brötchens aus.
    Ich gare das Brötchen in einer kleinen Keramikform mit Silikonunterlage.

    Ich mag dieses Brötchen sehr gerne, da es für mein Empfinden geschmacklich einem Weizenbrötchen sehr nahe kommt.

    Rezeptquelle:

    Klick mich.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #1
    Sabine27, sansi und mella gefällt das.
  2. 24.04.15
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Pascale,

    das liest sich ja toll!
    Mal schauen, wo ich auf die Schnelle noch Flohsamenschalen bekomme, dann könnte ich direkt testen!
    Die Brötchenhälften kann man doch sicherlich auch kurz in den Toaster stecken, um sie ein bisschen zu bräunen?
     
    #2
  3. 24.04.15
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo Ute,

    Flohsamenschalen gemahlen bekommst Du im Reformhaus oder
    über die Apotheke (PZN: 9213677) falls es schnell gehen soll.
    Ist dort aber ziemlich teuer.

    Ich mahle meine Flohsamenschalen in einer alten Kaffeemühle, da ich
    hier gelesen habe, daß die sich nicht oder nicht so gut im TM mahlen lassen.
    Sollte jemand andere Erfahrungen haben, bitte hier als Kommentar hinterlassen.

    In den Toaster stecken klappt nicht, da das Brötchen ziemlich aufgeht.
    Höchstens Bräunen auf dem Brötchenaufsatz geht.

    Mich stört es allerdings nicht, daß das Brötchen hell bleibt wenn ich es in der Mikrowelle gare.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #3
  4. 24.04.15
    Sayana
    Offline

    Sayana

    Hallo Pascale,

    mir gefällt dieses Rezept auch sehr gut. Ich habe keine Mikrowelle, hast Du die Brötchen auch schon mal im Ofen gebacken?

    LG, Sayana
     
    #4
    sansi gefällt das.
  5. 24.04.15
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo Sayana,

    ich habe es mir schon so oft vorgenommen, aber bis jetzt noch nicht geschafft. :rolleyes:

    Außerdem stört mich der Gedanke, den Ofen für ein Brötchen anzuschmeissen.
    Und da ich kein Fan von eingefrorenem bzw. Kühlschrank-Brot/Brötchen bin,
    mache ich auch keine Vorrat.

    Ich werde es aber mal ausprobieren und dann berichten.
    Aber vielleicht schaffst Du es ja vor mir. :whistle:
    Dann wäre ich für eine Rückmeldung dankbar.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #5
  6. 24.04.15
    Sayana
    Offline

    Sayana

    Hallo Pascale,

    ja, Du hast natürlich recht. Für nur 1 Brötchen würde ich den Ofen auch nicht einschalten. Aber ich habe immer gerne einen Vorrat eingefroren und würde deshalb gleich mehrere machen.

    Ich mahle meine Flohsamenschalen im Thermomix 1 min/Stufe 10 (1 cup) und bin mit dem Ergebnis zufrieden.

    LG, Sayana
     
    #6
    Sabine27 und sansi gefällt das.
  7. 24.04.15
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo @Sayana,

    vielen Dank für den Tipp!! Ich werde es mal ausprobieren und schauen, ob das wirklich im TM ein ganz feines Pulver wird. War selbst in der Kaffeemühle nicht so schnell hinzukriegen.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #7
  8. 24.04.15
    Sayana
    Offline

    Sayana

    Hallo Pascale,

    ich habe auch gekauftes Flohsamenschalenpulver (dieses hier) zu Hause und so fein wie dieses ist das selber gemahlene nicht, aber ich verwende letzteres eigentlich fast in jedem meiner gebackenen Brote oder Brötchen etc. und ich finde die Ergebnisse eigentlich genauso gut wie mit dem gekauften Pulver. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden ;).
    Magst Du mir Deine Meinung dazu schreiben, wenn Du es ausprobiert hast? Würde mich interessieren.

    LG, Sayana
     
    #8
  9. 25.04.15
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Guten Morgen,

    nachdem mein 1. Versuch im Backofen schief gelaufen ist (45 Minuten bei 200° C Ober-/Unterhitze) hat mich der Ehrgeiz gepackt und ich habe noch einen letzten Versuch gestartet.

    Backzeit:
    50 Minuten bei 175° C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen.

    So ist es jetzt gut. Da aber jeder Ofen anders arbeitet, die Brötchen gegen Ende der Backzeit im Auge behalten.

    Ich werde die Backzeit oben im Rezept einfügen.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #9
    Sabine27 gefällt das.
  10. 15.05.15
    Diopta
    Offline

    Diopta

    Hallo Pascale,

    ich hab die Brötchen nach deinen Angaben im Backofen gebacken und das hat super funktioniert.
    Abgesehen davon sind die Brötchen einfach traumhaft! :notworthy: :LOL:
    Jeder, der Gluten meidet (aber z.B die Leberwurst nicht sooo gerne nur vom Löffel ist^^), sollte diese Brötchen unbedingt mal probieren.
     
    #10
  11. 15.05.15
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo Diopta,

    schön, dass Du die Brötchen ausprobiert hast. Und dass sie Dir schmecken.
    Ich finde sie auch einfach Klasse. Und mit der Mehlmischung ist der Aufwand wirklich gering.

    Lass' sie Dir weiterhin schmecken.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #11
  12. 13.08.15
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Pascale,
    muss mir mal die ganzen Zutaten besorgen und werde dann testen.
     
    #12
  13. 13.08.15
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin


    Hallo Ute / @Möhrchen,

    hier habe ich eine günstige Quelle für gemahlene Flohsamenschalen aufgetan.

    Dann spare ich mir das Mahlen im TM oder der Kaffeemühle.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #13
    Möhrchen gefällt das.
  14. 13.08.15
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Danke Pascale,

    die kamen auch bei der Großbestellung mit!
    Aber zum Ausprobieren bin ich irgendwie noch nicht gekommen!
    Irgendwie ist es mir bei der Hitze im Moment nicht so nach Brot/Brötchen!
     
    #14
  15. 31.08.15
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Guten Morgen,

    als Unterlage für das Käseomelette TexxMexx von spaghettine ist das Brötchen hervorragend geeignet!

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #15
  16. 15.09.15
    Kempenelli
    Offline

    Kempenelli *

    Hallo Pascale,
    das hört sich gut an hast du eine Quelle für das Kokosmehl?
    LG Kempenelli
     
    #16
  17. 16.09.15
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Guten Morgen @Kempenelli,

    ich kaufe mein Mandelmehl hier.
    Ich nehme aber das weiße Mandelmehl.

    Bei der Mühle Schlingemann gibt es das auch.
    Auch in kleineren Verpackungseinheiten.

    Vom Preis-Leistungs-Verhältnis sind beide Shops gut.

    Ich tendiere aber beim ersten Shop zu bestellen, da ich
    dort auch andere Low Carb-Zutaten wie das z. B. Flohsamenschalen-Pulver
    bestelle.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #17
  18. 16.09.15
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Bezugsquelle Kokosmehl

    Guten Morgen @Kempenelli,

    ich habe gerade gesehen, daß Du ja nach Kokosmehl und nicht nach Mandelmehl gefragt hast. Peinlich! :rolleyes:

    Ich weiß nicht, wie sehr Du auf KHs achtest. Wenn Du ein sehr KH-armes Kokosmehl möchtest, empfehle
    ich Dir das von Amanprana. Ist aber nicht billig. Das Kilo zwischen 15,-- und 20,-- €. Hier ist beschrieben,
    warum es so extrem KH-arm ist. Im Moment benutze ich das von Dr. Goerg.

    Eine bestimmte Einkaufsquelle habe ich nicht. Wenn ich was brauche, suche ich mit Hilfe einer Suchmaschine
    nach einer günstigen Einkaufsquelle.

    Schau mal. Das habe ich gerade entdeckt - Klick mich!
    Hier kosten 5 kg 24,90 € zuzüglich 5,90 € Versandkosten.
    Auf Ebay hat wohl der gleiche Anbieter auch einen Shop.
    Da gibt es den gleichen 5 kg-Eimer für 27,90 € inklusive Versandkosten.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #18
  19. 22.09.15
    Kempenelli
    Offline

    Kempenelli *

    Dankeschön Pascale,
    bei Schlingemann habe ich letztes Mahl nicht das gewohnte Mandelmehl bekommen. Ich werde mir deine links mal naher anschauen.

    Herzliche Grüsse

    Kempenelli
     
    #19
  20. 18.12.15
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo,

    ich habe oben im 1. Beitrag eine Variante für ein süßes Brötchen bzw. für ein süßes Brötchen mit Zimtgeschmack eingefügt.

    Wenn Ihr Eurem Brötchenteig Zimt zufügt, tut Ihr gleichzeitig etwas, um Euren Blutzuckerspiegel unten zu halten.
    --> Klick mich!!
    --> Klick mich!!
    --> Klick mich!!

    Ich für mich persönlich habe mich schlau gemacht, was das Cumarin im Zimt und seine angeblich nachteilige Wirkung betrifft und bin für mich zu dem Schluß gekommen, daß das bei den geringen Dosen vernachlässigbar ist.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #20

Diese Seite empfehlen