Low Carb Mutzenmandeln ala Sputnik

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Sputnik, 15.03.09.

  1. 15.03.09
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Low Carb Mutzenmandeln ala Sputnik
    Ein Rezept in Anlehnung an die logischen Quarkbällchen von "Redschnecke". :love4:

    Dieses Rezept enthält außer Mandeln auch einen Anteil an entöltem Mandelmehl. Da es mir so wie ich es kaufe immer nicht fein genug gemahlen ist, mahle ich es im Mixtopf noch einmal.
    Etwa 200 Gramm Mandelmehl 40 Sek. Stufe 10. Es ist dann sehr schön fein und hat keine so harten Körnchen mehr.

    Zutaten:

    150 Gramm Mandeln ohne Haut
    30-50 Gramm entöltes Mandelmehl
    50 Gramm Eiweißpulver
    50 Gramm Gluten
    1 Pr. Salz
    1/4 Tl. Zimt
    1 Tütchen Backpulver

    Alle Zutaten in den Mixtopf füllen und 30-40 Sek. Turbo fein mahlen, umfüllen.

    200 Gramm Creme fraiche
    1 Ei
    2 Tl. Süßstoff flüssig
    1/2 Fläschchen Butter-Vanille Aroma, oder 1/2 Bittermandel Aroma
    75ml neutrales Oel
    50ml flüssige Sahne

    Alles in den Mixtopf füllen und 20 Sek. St. 5 gut mischen.
    Deckel öffnen, und die "Mehlmischung" einfüllen, Deckel schließen.
    30 Sek. St.3 gut vermischen, bei Bedarf mit dem Spatel etwas helfen.
    Jetzt 5 Min. Knetstufe.

    Jeweils etwa einen geh Tl. dieser Masse in den Handteller geben und mit wenig Druck der zweiten Hand zu einer Kugel rollen.
    In Fett schwimmend bei 160-170 Grad goldbraun ausbacken.
    Zum Schluß die gebackenen Mutzen mit etwas Streusüße dekorieren.

    Das ausbacken dauert ein wenig länger, als bei Teigen die mit Mehl hergestellt sind. Hat aber auch den Vorteil, daß die Mutzen nicht so schnell zu dunkel werden. Außerdem halten sie sich viel länger frisch und saftig als die unverschämt teuren Teile vom Bäcker.

    Ich hab meinen Bäcker vor Jahren mal gefragt, ob er da vielleich Blattgold mit verbacken hat, oder wie er diesen Preis rechtfertigt.:-O
    Könnt Ihr Euch sicher vorstellen, wie der geguckt hat.;)

    Viel Spaß beim backen und genießen!!!! :cheers:

    LG
    Sputnik :hello2:
     
    #1
  2. 30.10.10
    little witch
    Offline

    little witch

    Hallo Sputnik,

    deine Mutzenmandeln hören sich echt lecker an, die werde ich demnächst mal ausprobieren.
    Da ich aber leider kein Mandelmehl zu Hause habe, wüsste ich gerne durch was ich dieses ersetzen könnte, zur Verfügung stehen Kichererbsenmehl, Gluten oder Eiweisspulver und in welchem Fett backst du das ganze dann aus?
     
    #2
  3. 30.10.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo little Witch :p

    Mit dem Mandelmehl habe ich die Konsistenz des Teigs korrigiert. Ich hatte die flüssigen Zutaten zu reichlich bemessen. Darum würde ich vorschlagen, 100 Gramm Creme fraiche, 30 Ml. Öl, 30 Ml. Sahne und 1 Ei. Dann solltest Du kein Mandelmehl brauchen. Ausgebacken habe ich in Kokosfett. Gutes gelingen!!
     
    #3
  4. 30.10.10
    little witch
    Offline

    little witch

    Super vielen lieben Dank, ich melde mich wieder wenn ich es dann getestet habe.

    Wünsche noch eine schönes Wochenende.
     
    #4
  5. 31.10.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo little Witch

    Habe heute ein Backmarathon hingelegt. 3 Brote, 1X Knäcke und 1X Mutzenmandeln. Ich habe es so gemacht, wie in Beitrag 3 beschrieben, ohne Mandelmehl. Zwischen 2 Lagen Backpapier 1 cm dick ausgerollt und mit dem Mutzenausstecher ausgestochen und ausgebacken. Die schmecken noch besser als die aus Beitrag 1!! Du kannst es also getrost so machen.
    Etwas habe ich in Beitrag 1 vergessen zu erwähnen. Die Mutzen nach dem Backen auf einer dicken Lage Küchenkrepp abtropfen lassen.

    Wer gerne die original rheinische Tropfenform machen möchte und keinen Mutzenausstecher hat, der sticht Herzen aus und schneidet sie in der Mitte durch und schon hat man Tropfen.=D
     
    #5
  6. 31.10.10
    little witch
    Offline

    little witch

    Sputnik du bist ein echter Schatz, die Bilder sind ein Traum und wenn ich die Mutzen backen werde, wird mein Göga dich lieben =D
    Ich bin nämlich gar keine Süße, aber Göga mag die Teile so arg und bei uns hat die seither die Schwiegermutter auf herkömmliche Art gebacken ;)

    Ich werde also berichten und nochmal Danke fürs ausprobieren und einstellen.
     
    #6
  7. 03.11.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo little Witch

    Nochmal ein kleiner Zwischenbericht. Im Gegensatz zu den echten Mutzen bleiben diese auch am nächsten/ übernächsten Tag noch knusprig. Das war bei mir vor Logi der Grund, warum ich sie nur frisch mochte. Allerdings werde ich sie beim nächsten mal etwas heller ausbacken, weil sie teilweise innen so dunkel und knusprig wie aussen waren. Die helleren waren einfach noch einen Tick besser. Wir haben sie vor der Vernichtung noch kurz in Huxol Streusüße gestippt, hmmm lecker.
     
    #7

Diese Seite empfehlen