Low Carb Toscana Brötchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von Sputnik, 02.04.12.

  1. 02.04.12
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo liebe Hexen und Hexer :p

    Mein aktuelles Lieblingrezept für Brötchen, die man sowohl mit süssem als auch mit herzhaftem Belag verputzen kann.
    Für die erste Zutat im Rezept gibt es viele Variationsmöglichkeiten. Die hier aufgeführten habe ich alle schon mehrfach mit gutem Ergebnis zubereitet.

    In den Mixtopf:

    wahlweise 100 Gramm Mandeln, Haselnüsse, Erdnüsse, SB-Kerne oder Kokosraspeln.
    100 Gramm Sesam ( für Kaloriensparer auch ersatzweise 50 Gramm Mandelmehl entölt ) dann aber bitte für den Teig etwas mehr Wasser ( etwa 350 - 400 ml )
    50 Gramm Leinsamen
    1 - 2 Tl. Salz
    2 geh. Tl. Rosmarinnadeln getr.

    20 Sek. Stufe 10 mit MB

    100 Gramm Gluten
    200 Gramm Haferkleie

    10 - 15 Sek. Stufe 10 mit MB umfüllen!!!:cool:

    In den Mixtopf:

    325 ml Wasser
    2 Pr. Zucker
    1 Pr. Ascorbinsäure ( optional ) es geht aber auch ohne
    1 Würfel frische Hefe, etwas zerbröselt

    4 Min. 37 Grad Stufe 2,5

    Die Mehlmischung einfüllen.

    10 Min. Knetstufe

    Den fertigen Teig auf der Arbeitsfläche ohne weiteres Kneten zur Kugel schleifen, halbieren und aus den Hälften auch wieder Kugeln schleifen. Jetzt die Kugeln etwas flach drücken und mit dem Nudelholz auf etwa Esstellergrösse ausrollen. Mit einer Teigkarte halbieren, und jede Hälfte in 3 Dreiecke teilen. Die Teiglinge ( etwa Fingerdick ) , auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
    Zugedeckt an einem warmen Ort je nach Triebkraft ca. 30 Min. gehen lassen. Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Heissluft backen. Je nach gewünschter Bräune ca. 20 - 30 Min. Sichtkontakt!!

    Nach dem Backen auf einem Rost abkühlen lassen. Frisch genossen haben sie aussen eine gaaanz feine zarte Kruste. Im Kühlschrank aufheben. Sie können sowohl im, als auch auf dem Toaster mit Brötchenaufsatz aufgebacken werden. Sie werden dann auch wieder schön knusprig. Man kann sie auch einfrieren.

    Bilder siehe oben.
    :cool:
     
    #1
  2. 02.04.12
    Kräuterlieschen
    Offline

    Kräuterlieschen

    Mein Mann soll sich seid kurzem auch Kohlehydraht arm ernähren. Habe heute
    für ein Brötchen 99 ct bezahlt. Will demnächst auch mit dem backen anfangen.
    Kann ich für Gluten auch Weizenkleber nehmen? Für Aufklärung bin ich sehr
    dankbar.

    lg Petra
     
    #2
  3. 02.04.12
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Lieschen :p

    Gluten, Weizenkleber u. auch gelegentlich Vitalkleber ist alles das Gleiche.
    Ja, ich hab das auch schon mitbekommen. Die Bäcker sehen da natürlich "die Chance" einen schnellen €uro zu machen. Leider verwenden sie allzu gerne auch Sojaanteile in den Rezepten. Das ist sowohl für den Stoffwechsel als auch für die Schilddrüse ( leider auch für eine noch "gesunde" ) nicht gerade optimal. Also lieber selber aktiv werden. :happy_big:

    Und glaub mir, Low Carb ist vom Aufwand her keine grosse Sache. [​IMG]

    Warum machst Du nicht gleich mit??? Ich kenne niemanden, der das bereut hat. [​IMG]
     
    #3
  4. 02.04.12
    Chili21
    Offline

    Chili21

    Hallo Sputnik!!
    Ich bin seit 3 Wochen Logianer, dass heisst ich versuche es, muss noch viel ausprobieren. ich muss sagen, ich habs mir viel schlimmer vorgestellt, weitesgehend ohne KH auszukommen.. Mein Arzt hat mir dringend dazu geraten, da ich trotz fettarmen Kochens nicht abgenommen habe. Das hat ganz schön frustriert! Mit Logi gehts mir super, ich fühl mich leicht und bin gut drauf! dass war bei allen anderen Diäten anders...
    Allerdings muss ich meine Vorratshaltung etwas umstellen, Gluten, Haferkleie, Kichererbsen... hmmm, muss mal gucken wo ich das alles bekomm..

    Danke für Deine tollen Rezepte und Anregungen!!!
     
    #4
  5. 03.04.12
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Chili :p

    Zitat: ich muss sagen, ich habs mir viel schlimmer vorgestellt,

    Für mich, die ich das ja jetzt schon volle 5 Jahre so mache, klingt das schon etwas lustig. Weil ich mir die "normale Ernährungsweise" für mich so garnicht mehr vorstellen kann.:_risata: Ist mir so in Fleisch und Blut übergegangen, dass ich mir so garkeinen Kopf mehr darum mache.:cool:
     
    #5
  6. 04.04.12
    Chili21
    Offline

    Chili21

    Tja das muss sich bei mir noch entwickeln. Für mich war morgens Brot, und zu den Hauptgängen meistens Kartoffeln Standart... ;) hab aber gelesen das erkaltete Kartoffeln, die festkochend sind, auch mal sein dürfen. Macht ihr ab und zu mal Kartoffelsalat? Evt gestreckt mit Eiern, etc??
     
    #6
  7. 04.04.12
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Chili :p

    Nee, Kartoffeln gibt es bei uns garnicht. Wir vermissen sie auch nicht. Wo es früher traditionell Pü zum Essen gab, machen wir heute leckeres Gemüse-Pü. Schmeckt uns besser als Kartoffeln.
    Aber Brot und Brötchen zum Frühstück sollte dank der vielen LC-Rezepte eigentlich kein Problem sein, oder??? ;)

    Sättigende Salate werden bei uns gerne mit gekochten Hülsenfrüchten aufgemotzt.
     
    #7
  8. 05.04.12
    Möckele
    Offline

    Möckele

    Hallo ihr,

    ich habe die Brötchen gestern gebacken und die sind lecker. Nachdem ich schon einige Rezepte für die "Tonne" ausprobiert habe, bin ich froh auf ein für mich akzeptables Rezept gestoßen zu sein, danke!
    Das Brot, das man bei uns momentan als "Abendbrot" bezeichnet kaufen kann, ist auch nur für die Tonne gut :sad2:. Und dafür ist es mir echt zu teuer.

    LG
    Claudia
     
    #8
  9. 06.04.12
    stickliesel
    Offline

    stickliesel

    Hallo Sputnik!
    Heute habe ich Deine Brötchen ausprobiert. Ich kann nur sagen, die sind wirklich sehr gut.
    Die werden jetzt öfter auf meinem Plan stehen.
    Vielen Dank für das Rezept.

    Liebe Grüße Vera:p:p
     
    #9
: low carb / logi

Diese Seite empfehlen