Luftige Dinkel-Griesbrötchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von Hasi, 12.03.10.

  1. 12.03.10
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo,:p

    gerade habe ich folgenden Brötchenteig im TM. Ich habe diese Brötchen schon sehr oft gebacken und da sie uns sehr gut schmecken, kommt hier das Rezept:

    Dinkel-Griesbrötchen ( 13 Brötchen)


    300 g Hartweizengries
    450 g Dinkelmehl Typ 1050
    1 Würfel Hefe
    1 1/2 TL Salz
    1 TL Zucker
    30 g Gluten (wer mag oder ersatzlos weglassen)
    430 g lauwarmes Wasser

    Alles in den TM geben und 3 Min. kneten.

    Teig 1/2 Std. im Topf gehen lassen, nun Brötchen formen.

    In Gries oder andren Körnern oder Haferflocken wälzen.

    Weitere 20 Min gehen lassen und im vorgeheiztem Backofen
    bei ca. 200°C 20 Min. backen lassen.

    Wer mag reduziert einfach die Hefe und läßt den Teig dementsprechend länger gehen.

    http://www.wunderkessel.de/galerie/showphoto.php/photo/16148

    Lieben Gruß

    Kerstin
     
    #1
  2. 11.04.10
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo,:)

    hat denn noch niemand diese leckeren Brötchen nachgebacken? Die sind so lecker. Oder traut ihr euch alle nicht? :p

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart wünscht

    Kerstin
     
    #2
  3. 12.04.10
    funmix
    Offline

    funmix NO GARLIC

    Hallo Kerstin,

    dein Rezept ist gespeichert, kommt in meinen TODO-Ordner!
    Bin mal gespannt was der Grieß im Teig ausmacht!
     
    #3
  4. 12.04.10
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo Funmix,:p

    freu mich, dass du die Brötchen nachbacken möchtest. Wenn du sie wie oben von mir beschrieben mit Gluten backst, werden sie wunderbar luftig.

    Lieben Gruß

    Kerstin
     
    #4
  5. 12.04.10
    TrauBe100
    Offline

    TrauBe100

    Hallo Kerstin,

    kann ich für die Brötchen auch Dinkelmehl 630 verwenden?
    Oder Weizenmehl 1050?? Dinkelmehl 1050 habe ich leider nicht zu Hause.

    Danke für Deine Antwort.
     
    #5
  6. 12.04.10
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo Traude,:)

    na klar, das kannst du machen. Ich nehme auch oft anderes Mehl. Nur mit der Wassermenge mußt du dann schauen....

    Gutes Gelingen und lieben Gruß.

    Kerstin
     
    #6
  7. 12.04.10
    betsy1952
    Offline

    betsy1952

    Hallo Kerstin,

    kann ich auch Dinkel mahlen und das Mehl nehmen? Wo ist da der Unterschied?



    Dein Spruch gefällt mir, er begleitet mich von Anfang an durch den Wunderkessel....
    Leider leuchtet mit seit langer Zeit nur der Mond....

    ganz liebe Grüße Dagmar
     
    #7
  8. 12.04.10
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo Betsy,:p

    natürlich kannst du auch Dinkel mahlen und ihn zum Backen verwenden, aber mit der Wassermenge mußt du dann halt schauen, das der Teig schön geschmeidig wird.
    Nur reines Dinkelmehl gemahlen würde ich jetzt nicht nehmen, aber das ist ja Geschmackssache. Ich hätte dann evtl. 300g Dinkelmehl und den Rest Weizenmehl 405 genommen.
    Aber ich bin aug deinen Bericht gespannt.....

    Lieben Gruß

    Kerstin
     
    #8
  9. 12.04.10
    kleinehexe1
    Offline

    kleinehexe1

    Hallo Kerstin,

    wofür ist denn das Gluten? Man hört da doch immer eher Negatives oder bin ich da jetzt falsch?

    Viele Grüsse
     
    #9
  10. 12.04.10
    TrauBe100
    Offline

    TrauBe100

    Hallo Kerstin,

    ich habe die Brötchen gebacken. Das Dinkelmehl 1050 habe ich durch Weizenmehl 1050 ersetzt und das Gluten weggelassen. Hat super geklappt und die Brötchen haben klasse geschmeckt.

    Vielen Dank für das Rezept und Deine prompte Antwort auf meine Frage.
     
    #10
  11. 13.04.10
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo Heike,:p

    Weizenkleber macht die Brötchen fluffiger. Wenn du keine Allergie dagegen hast, kannst du ihn versuchen. Viele lehnen allerdings diese Zusatzstoffe ab, aber uns schmeckt das Hefegebäck damit gebacken einfach besser......

    Lieben Gruß

    Kerstin
     
    #11
  12. 13.04.10
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo Traude,:p


    das freut mich, dass du die Brötchen versucht hast, vielleicht "traut" sich ja noch der ein oder andere. =D

    Lieben Gruß

    Kerstin
     
    #12
  13. 13.04.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo kleinehexe,

    Gluten ist das Klebereiweiß des Weizens.

    Negativ ist Glutamat ;)
     
    #13
  14. 28.04.11
    Claudipüppi
    Offline

    Claudipüppi

    Hallo Kerstin,

    heute habe ich endlich die Brötchen nach diesem Rezept gemacht (waren schon seit Monaten auf meiner to-do-Liste). Bei mir waren die Brötchen für unseren Geschmack einen Tick zu fest/ kompakt. So richtig fluffig hab ich die nicht hinbekommen. Geschmeckt haben sie aber sehr lecker, vielleicht hätte ich den Teig noch länger gehen lassen sollen? Super finde ich die Idee, Brötchen mit Griess zu verzieren. Das ist mal etwas Anderes und sieht gut aus.
    Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße,

    Claudia
     
    #14
  15. 30.04.11
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Liebe Claudia,
    freu mich, dass dir die Brötchen geschmeckt haben. Natürlich sind sie durch den hohen Griesanteil nicht ganz so luftig wie normale Brötchen, aber das Gluten sind sie doch recht locker. Vielleicht magst du es ja beizeiten nochmals versuchen. Danke fürs hochschubsen, muß ich doch glatt auch mal wieder backen.....

    Dir noch ein tolles Wochenende und sei ganz lieb von mir gegrüßt.

    Kerstin
     
    #15
  16. 08.05.11
    danischa
    Offline

    danischa

    Hallo,

    ich habe deine Brötchen gestern nachgebacken und gleich frisch eingefroren, damit wir sie heute so frisch wie möglich geniessen können. Also sie schmecken herrlich. Ich habe 24 kleine Brötchen daraus gemacht, die gibt´s dann zum grillen dazu. Werde ich auf jeden Fall öfter machen. Vielen Dank für das tolle Rezept, dafür bekommst du 5*.

    Liebe Grüße
    Daniela
     
    #16
  17. 08.05.11
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo Daniela,

    toll, dass du die Brötchen gebacken hast. Wir frieren auch immer den Rest ein.So hat man immer schnell frische Brötchen auf dem Tisch.
    Danke auch für deine Sterne.

    Einen schönen Abend noch und liebe Grüße.

    Kerstin
     
    #17

Diese Seite empfehlen