Magenbrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Petra18, 03.09.07.

  1. 03.09.07
    Petra18
    Offline

    Petra18

    Hallo,
    wir waren letztes Wochende auf einem Volksfest und ich konnte dem Magenbrot dort nicht wiederstehen.:p
    Kennt jemand ein gutes Rezept?:confused:
    Petra18
     
    #1
  2. 03.09.07
    nnorth
    Offline

    nnorth

    AW: Magenbrot

    Hallo Liebe Petra18,

    ja ich habe eins ... nicht fuer den TM umgeschrieben aber ich mache es zu Weihnachten immer im Food Processor ... mir schmeckt dieses rezept so wie ich es in erinnerung habe von Deutschland


    Magenbrot

    250 g Honig
    250 g Zucker
    500 g Mehl
    25 g Zwieback; gemahlen
    1 ts Zimt
    1/4 ts Nelkenpulver
    50 g Orangeat; gewuerfelt
    50 g Zitronat; gewuerfelt
    50 g Haselnuesse; gehackt
    1 1/2 ts Hirschhornsalz
    125 ml Milch
    Glasur
    300 g Zucker
    1 dl Wasser
    35 g Dunkle Schokolade

    Honig und Zucker in einer Pfanne unter Ruehren auf 60 Grad erwaermen (unbedingt mit Thermometer pruefen).
    Alle restliche Zutaten - ausser Hirschornsalz und Milch - in einer
    Schuessel mischen; Hirschhornsalz mit dem Milch anruehren, mit der
    Honigloesung zugeben, alles zusammenfuegen und kurz kneten. Zugedeckt
    bei Zimmertemperatur ueber Nacht stehen lassen.
    Den Teig in 8 Teile (bezogen auf 1 Rezept) schneiden, diese mit den
    Haenden zu 2 cm dicken Rollen formen und mit mindestens 4 cm Abstand
    auf mit Backtrennpapier belegte Bleche legen. Ca. 15 Minuten in der
    Mitte des auf 180 GradC vorgeheizten Ofens backen.
    Nach dem Abkuehlen schraeg in 2 cm dicke Scheiben schneiden.
    Fuer die Glasur, Zucker mit Wasser unter Ruehren aufkochen, ca. 2 bis
    3 Minuten unter Ruehren weiterkochen. Die zerbroeckelte Schokolade
    zugeben und aufschmelzen.
    1/4 der Magenbrotstuecke in eine Schuessel geben, unter Wenden mit
    ca. 1/4 der siedenden Glasur betraeufeln, so dass die
    Magenbrotstuecke gut belegt werden. Auf Backtrennpapier verteilen. Mit
    dem restlichen Gebaeck gleich verfahren.
    Beachten: zu duenne Glasur ueberzieht das Magenbrot schlecht; dann
    nochmals kochen. Zu dicke Glasur broeckelt sofort: mit Wasser leicht
    verduennen und wieder erwaermen.
    Magenbrot in einer verschliessbaren Dose aufbewahren.

    Liebe Gruesse,
    Nicole​
     
    #2
  3. 03.09.07
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Magenbrot

    Hallo Petra und Nicole,

    und so könnte es im TM funktionieren.

    Magenbrot

    250 g Honig
    250 g Zucker
    500 g Mehl
    25 g Zwieback; gemahlen
    1 Teelöffel Zimt
    1/4 Teelöffel Nelkenpulver
    50 g Orangeat; gewuerfelt
    50 g Zitronat; gewuerfelt
    50 g Haselnuesse; gehackt
    1 1/2 Teelöffel Hirschhornsalz
    125 ml Milch

    Glasur
    300 g Zucker
    1 dl Wasser
    35 g Dunkle Schokolade

    Haselnüsse zerkleinern, Sichtkontakt
    Zwieback auf Stufe 10 zerkleinern, umfüllen znd Topf ausspülen.

    Honig und Zucker 3 Minuten/60°/Stufe 3 verrühren.
    Alle restliche Zutaten - ausser Hirschornsalz und Milch - in den TM dazugeben.
    Hirschhornsalz mit der Milch anrühren, und ebenfalls in den TM geben.
    Etwa 3 Minuten /Knetstufe kneten lassen.

    Aus dem Topf nehmen und in eine Schüssel umfüllen.

    Zugedeckt bei Zimmertemperatur über Nacht stehen lassen.

    Den Teig in 8 Teile schneiden, diese mit den Händen zu 2 cm dicken Rollen formen und mit mindestens 4 cm Abstand auf mit Backtrennpapier belegte Bleche legen.
    Ca. 15 Minuten in der Mitte des auf 180 ° vorgeheizten Ofens backen.

    Nach dem Abkühlen schräg in 2 cm dicke Scheiben schneiden.

    Fuer die Glasur, Zucker mit Wasser bei 90°/Stufe 2 aufkochen, die zerbroeckelte Schokolade zugeben und schmelzen lassen.
    1/4 der Magenbrotstücke in eine Schüssel geben, unter Wenden mit
    ca. 1/4 der siedenden Glasur beträufeln, so dass die Magenbrotstuecke gut belegt werden.
    Auf Backtrennpapier verteilen.
    Mit dem restlichen Gebäck gleich verfahren.

    Beachten: zu dünne Glasur überzieht das Magenbrot schlecht; dann
    nochmals kochen. Zu dicke Glasur bröckelt sofort: mit Wasser leicht
    verdünnen und wieder erwärmen.
    Magenbrot in einer verschliessbaren Dose aufbewahren.

    Die genauen Zeiten habe ich nicht, weil ich das frei Schnauze umgesetzt habe.
    Wenn ihr das Magenbrot zubereitet, achtet auf die Zeiten, ich schreibe sie dann noch dazu.
     
    #3
  4. 03.09.07
    anilipp
    Offline

    anilipp

    AW: Magenbrot

    Hallo Nicole,

    habe eben dein Rezept kopiert. Kannst du mir bitte verraten, was ts bedeutet. Nicht daß ich von den Gewürzen die falsche Menge erwische. :-O

    Liebe Grüße von Christine :rolleyes:
     
    #4
  5. 03.09.07
    nnorth
    Offline

    nnorth

    AW: Magenbrot

    Hallo Ihr Lieben,

    mensch das ging schnell.

    ts habe ich immer Teel. genommen das ist mir gar nicht aufgefallen .... und da ich hier kein Hirschhornsalz bekomme habe ich einfach backpulver genommen.

    spaghettine ... vielen dank fuer umschreiben. ich habe es mir in meinen Thermomix folder gesteckt.

    Liebe Gruesse,
    Nicole
     
    #5
  6. 03.09.07
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Magenbrot

    Hallo Nicole,

    ich hatte gerade etwas Zeit,
    jetzt brauchen wir nur noch eine Hexe, die es bäckt, um die genauen Zeiten zu ermitteln.
    Vielleicht du, Christine :) ?
     
    #6
  7. 03.09.07
    anilipp
    Offline

    anilipp

    AW: Magenbrot

    Boah Nicole,

    bist du aber fix mit der Antwort :p

    Tausend Dank Christine :rolleyes:
     
    #7
  8. 04.09.07
    Petra18
    Offline

    Petra18

    AW: Magenbrot

    Hallo!

    Ich möchte mich bei Euch für Eure Antworten herzlich bedanken.
    Ich werde es auch bald ausprobieren. :rolleyes:
    Wünsche Euch einen schönen Tag.
    Petra18:p
     
    #8
  9. 05.09.07
    bäumchen
    Offline

    bäumchen

    AW: Magenbrot

    Hallo an alle Magenbrot-Liebhaber!

    Ich habe nach dem umgeschriebenen Rezept von Regina das Magenbrot gebacken. Hmmmm! Es duftet so lecker in meiner Wohnung. =D
    Den Teig habe ich gestern nachmittag schon gemacht und einfach in der Küche zugedeckt stehen lassen. Heute habe ich die Rollen gebacken - allerdings nur bei 170° und nur 13 Minuten. Das erste Blech ist etwas sehr dunkel geworden. Bitte haltet auch unbedingt die 4 cm Abstand zwischen den Rollen ein. Das Magenbrot wird recht flach, aber breit. Bei mir waren es 8 1/2 Rollen. Insgesamt habe ich nun 120 Stücke daliegen.

    Den Honig und den Zucker habe ich im TM 31 für 3min bei 60°C verrührt. Dann weiter wie im Rezept. Vielleicht ergänzt Regina das noch im Rezept. :)

    Auf die Glasur hab ich verzichtet. Erstens ist mir das zu umständlich und macht zu viel Sauerei. Zweitens mag ich eigentlich Glasuren gar nicht. Und drittens habe ich die WW-Punkte für den Teig ausgerechnet :-O und das war schon genug. Da brauchts keine Glasur mehr!

    Für die WW-ler: Der Teig hat 71,35 P. Ich habe 120 Stücke rausbekommen. Macht 0,59 P, also dank Rundung 0,5 P. So steht es auch im Einkaufsführer. Wie das allerdings geht, wenn doch die Glasur noch fehlt, weiß ich nicht. :rolleyes:

    Nun liegen die Magenbrotstücke in einer Dose zum Durchziehen und warten darauf, vertilgt zu werden.
     
    #9
  10. 05.09.07
    nnorth
    Offline

    nnorth

    AW: Magenbrot

    Hallo bäumchen,

    grossartig ... ich werde sich auch mal wieder backen aber zur zeit ist einfach keine zeit dafuer. Schade dass du die glassure nicht gemacht hast die hat mir gerade besonders gefallen. Aber ich kann schon verstehn wenn du punkte zaehlst.

    Liebe Gruesse,
    Nicole
     
    #10
  11. 05.09.07
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Magenbrot

    Hallo Donathe,

    habe deine Zeit im Rezept eingestellt =D.
     
    #11
  12. 23.11.09
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo alle Zusammen,

    mein Mann liebt Magenbrot und deshalb freue ich mich sehr, ein TM taugliches hier zu finden. Dachte, ich schubse es einfach mal nach oben, damit andere auch etwas davon haben.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #12
  13. 02.12.10
    Nicki9999
    Offline

    Nicki9999

    Hallo zusammen,
    habe das Rezept ausprobiert da wir gerne Magenbrot essen und wir sind wirklich begeistert . Habe es mit dem TM gemacht sowie es Spaghettine geschrieben hat.
    Lg
    Nicole
     
    #13

Diese Seite empfehlen