Anleitung - Magnet-Halter für zweiten Rezeptchip am TM5

Dieses Thema im Forum "Anleitungen Thermomix®" wurde erstellt von EWAndy, 06.11.15.

?

Na, baut Ihr das nach?

  1. Ich trau mich nicht.

  2. Klar, das ist praktisch.

  3. Das muß mein Mann machen.

  4. Doch nicht mit meinem Goldstück!!!

Results are only viewable after voting.
  1. 06.11.15
    EWAndy
    Offline

    EWAndy

    Heute kam der zweite Rezeptchip an. Aber wohin nun mit dem ersten? Der soll ja nicht verloren gehen!
    Eine Magnet-Halterung wäre doch praktisch.
    Die einfachste Stelle dafür ist hinten, mitten auf der silbernen Lochblende aus Kunststoff, die man leicht abnehmen kann:
    1. Vorsichtig die untere Ecke der silbernen Blende vom Gerät abziehen. Es rasten nach und nach ein paar Clips aus und dann hat man sie in der Hand. Darunter ist noch Platz für ein paar aufgeklebte Power-Magnete!
    2. Ich lege also den Rezeptchip auf den Tisch, darüber die silberne Abdeckung. Beides mit der Außenseite nach unten.
    3. Jetzt lasse ich zwei runde Neodym-Magnete in der Größe S08-05 (also Scheiben mit dem Durchmesser 8mm und der Dicke 5mm) darauf fallen. Klack, die sind jetzt genau da, wo wir sie später brauchen und halten den Chip auch schon fest! Evtl. kann man das ganze jetzt umdrehen und den Chip an die richtige Stelle schieben.
    4. Die Magnete habe ich einzeln mit kräftigem Klebeband an der silbernen Blende festgeklebt, sodaß sie nicht wegrutschen, wenn gerade kein Chip außen dran hängt.
    5. Zum Schluß die silberne Blende wieder einhaken, dabei die Clips von oben nach unten einschieben, bis alles wieder bündig mit dem Gehäuse abschließt.
    6. Fertig ist der Magnethalter für unbenutzte Rezept-Chips!
    Hier noch das Kleingedruckte:
    • Die silberne Rückseite könnte langfristig etwas zerkratzen, insbesondere, wenn Ihr zu starke Magnete verwendet.
    • Einen Eingriff _in_ das Gerät würde ich das Ganze nicht nennen, sodaß die Garantie eher nicht gefährdet ist. Bevor Ihr dem TM mal einschickt, könnt Ihr ja das Klebeband lösen und die Magnete abnehmen.
    Und so sieht das ganze von innen und von außen aus:
    [​IMG] [​IMG]

    Hier noch meine Quelle für die silbernen Powermagnete:
    http://www.supermagnete.de/scheiben...8mm-hoehe-5mm-neodym-n45-vernickelt_S-08-05-N
    Ich habe für einen Chip-Halter zwei Stück davon verwendet.

    Nun viel Spaß beim Basteln!
     
    #1
    sansi und Saint-Louis gefällt das.
  2. 06.11.15
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Hallo, EWAndy!

    Interessante Idee. Aber hast Du keine Angst, das die weiteren Magnete sich evtl. auf das Gerät auswirken? Bin technisch nicht sehr begabt, aber früher haben wir im Büro die Diktierkassetten mit einem starken Magnetblock gelöscht. Der eine Chipplatz zum Kochen ist ja von Vorwerk am Gerät konzipiert, aber weitere...bin da vielleicht auch schissig und bei mir würde garantiert beim Ablösen der Abdeckung etwas brechen oder einen Riß bekommen...

    http://www.supermagnete.de/faq/Welchen-Sicherheitsabstand-muss-ich-zu-meinen-Geraten-einhalten

    Besitze selber noch den Vorgänger, habe mir aber schon mal in der Herbstaktion die Kochbücher mit den Chips gesichert. Wollte mir eine Magnetleiste bei IKEA kaufen, da ich über dem Standplatz vom TM noch Platz an der Wand dafür habe.

    Das bitte nicht als Kritik verstehen, war halt nur mein erster Gedanke.
     
    #2
    Zimba gefällt das.
  3. 07.11.15
    EWAndy
    Offline

    EWAndy

    Als Elektrotechniker sehe ich den Einfluß der Festmagnete auf die Elektronik des Thermomix eher vernachlässigbar:
    • Erstens, weil es kein Wechselfeld, sondern ein stehendes Magnetfeld ist.
    • Zweitens, weil Vorwerk die Geräte sicherlich auf Magneteinflüsse von außen getestet hat, zumal sie ja selbst auch Magnet-Chips dazu verkaufen.
    • Und drittens, weil die Haltemagnete einen sicheren Abstand zur Elektronikplatine im Gerät haben. Das kann man auf dem Bild hier erkennen:
      http://www.mikrocontroller.net/attachment/247254/DSC00339-9.jpg
    Die Elektronik-Platine wird an ihrem oberen Rand von einer Schraube gehalten, die an der Gehäuserückseite hinter der silberrnen Blende sichtbar ist. Der von mir gewählte Anbringungsport für die Magnete ist mehr als einen Finger breit oberhalb der Schraube, wo also gar keine Elektronik mehr dahinter ist. Auch an der Höhe der Gewindestange, wo die Halteschraube rein geht, kann man den mehrere Zentimeter großen Abstand von der Platine zur Rückseite erkennen.
    Ich denke, da passiert nix. Unser TM funktioniert auch heute noch einwandfrei.

    Und die Abdeckung hat unten extra eine Griffmulde, damit man sie leicht abnehmen kann, vielleicht mal zum Reinigen.
    CU, EW-Andy
     
    #3
    Saint-Louis gefällt das.
  4. 09.11.15
    EWAndy
    Offline

    EWAndy

    Ich habe gestern mal in die Bedienungsanleitung des Thermomix geschaut.:sneaky:

    Auf Seite 49 steht, wie man die silberne Blende abnimmt, um darunter ein Insektenschutzgitter anzubringen oder auszutauschen, welches aber nur in südlichen Ländern benötigt wird, wo man andere Insektenarten kennt, die nicht in den TM krabbeln sollen. Auch unterm Gerät gibt es so eine Anbringungsmöglichkeit.

    Es ist also vom Hersteller vorgesehen, die silberne Blende abzunehmen zu können.
    Traut Euch also!:sunglasses:
     
    #4
    Saint-Louis gefällt das.
  5. 10.11.15
    Sylvi
    Offline

    Sylvi *

    Hallo zusammen,
    Ganz einfach wäre eine Metallschiene wie man sie für Messer nimmt, mit doppelseitigem Klebeband an der Wand oder unter den Hängeschränken zu befestigen. Da hat man alle Rezeptchps greifbar. So hab ich es nämlich gemacht.
     
    #5

Diese Seite empfehlen