Maismehl-was damit machen

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Moni, 25.03.04.

  1. 25.03.04
    Moni
    Offline

    Moni

    Hallo
    Habe mir heute beim Aldi 2 Tüten Maismehl mit genommen.Nur, was kann ich damit machen?Habt Ihr Ideen?

    Gruß Moni
     
    #1
  2. 25.03.04
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Moni,

    wir haben Maismehl auch bei uns im Laden, da steht auf der Packung immer ein Rezept - ich werde es morgen mal abschreiben und dann hier posten.
     
    #2
  3. 26.03.04
    Moni
    Offline

    Moni

    Danke Andrea
    Bei mir steht auch was drauf ein Auflauf.
    Dacht nur es hat vielleicht von Euch schon jemand Erfahrung damit.Das kommt davon wenn man alles kaufen muss ,was man sieht :wink:
    Gruß Moni
     
    #3
  4. 26.03.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Moni!

    Im letzten Krieg war Maismehl ein Grundnahrungsmittel :roll:

    Ich habe noch ein Kriegskochbuch - ich werde mal schauen, was sich da an Rezepten finden läßt :wink:

    Brot wurde auf jedem Fall damit gebacken.....
     
    #4
  5. 26.03.04
    Moni
    Offline

    Moni

    Hallo Petra

    Das wäre nett von Dir.

    Gruß Moni
     
    #5
  6. 26.03.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Moni!

    Es ist wie immer im Leben :evil: :

    Wenn man etwas sucht, findet man es nicht!

    Aber geh mal in www.chefkoch.de und gib oben in das "Suche"-Fenster "Maismehl" ein - da kommen ganz viele Threads.... :wink:

    Vielleicht kommst Du für`serste auch schon damit weiter.

    Ich werde aber weiterhin nach dem Buch suchen - eine Frage der Ehre =D
     
    #6
  7. 26.03.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Sind Tortillas nicht aus Maismehl?????
     
    #7
  8. 26.03.04
    Moni
    Offline

    Moni

    Danke,Danke Danke

    Gruß Moni :p :p :p :p :p
     
    #8
  9. 02.05.04
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Moni =D
    ich habe gestern die leckeren Brötchen gebacken und 100g weisses Mehl durch Maismehl ersetzt. Die Brötchen waren total lecker und hatten auch eine schöne hellgelbe Farbe. Der Teig war insgesamt ein bisschen weicher, liess sich aber trotzdem noch gut verarbeiten.
    Was hast Du denn mittlerweile mit dem Maismehl gemacht?

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #9
  10. 02.05.04
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    Hallo, Moni.

    Sag mal, ist das Maismehl ganz fein gemahlen oder eher etwas grober?
    Mit dem groberen Maismehl kann man sehr gut Polenta kochen.
    Meistens habe ich die Polenta nach Packungsvorschrift gekocht (bisher immer ohne James) und dann in Scheiben in der Pfanne gebraten. Mit Salat bzw. einem pikanten Dip schmeckt das mir und meinem Männe sehr gut.
    Bei www.chefkoch.de gibt es unter dem Stichwort "Polenta" jede Menge Rezepte.

    Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit.

    Viele Grüße aus Jamestown.

    Sonja
     
    #10
  11. 13.07.04
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Eine Idee, was man mit dem Maismehl nun wirklich tun könnte, habe ich auch nicht und wäre für weitere Rezepte sehr dankbar, denn ich habe in wilder Begeisterung ebenfalls gleich drei Tüten Maismehl bei Aldi gekauft. Entweder stehen die jetzt solange, bis die Käfer sie gefressen haben - oder mir fällt etwas ein.

    Aber immerhin habe ich schon mal Tips, was NICHT geht, denn rumprobiert habe ich natürlich.

    In Holland gibt es ein sehr leckeres Maisbrot - und deshalb wollte ich unbedingt Brot damit backen.

    Für das erste Brot habe ich nur Maismehr verwendet - das Ergebnis habe ich mit der Kreissäge in Scheiben geschnitten und den Jungs zum Hockeyspielen geschenkt.....

    Dann habe ich die Hefemenge verdoppelt, wesentlich länger kneten lassen (fünf Minuten) - und auch nur 1/2 Maismehrl und 1/2 normales Weizenmehl verwendet.

    Jetzt konnte ich das Brot immerhin mit dem Messer schneiden und es eignete sich bestens, damit die Mittlere endlich ihre letzten Milchzähne loswurde....

    Maisgrütze habe ich auch probiert (wie Grießbrei, nur eben mit Maismehl) - immerhin hat es der Hund noch gefressen.

    Polenta mag hier keiner (und leider habe ich auch noch ein Kilo Polenta"mehl" in der Ecke stehen) - und ich bin mit meinem Latein am Ende.

    Das holländische Maisbrot ist herrlich gelb, ganz leicht körnig und unglaublich "fluffig" (so wie fast das gesamte holländische Brot, das Maisbrot halt nicht ganz so schlimm, so dass es wirklich lecker ist).

    Wie machen die das? Welche Chemie kippen die da rein?
    Und was könnte man sonst mit Maismehl noch anfangen?

    Sind Tortillas nicht teilweise auch aus Maismehl?

    Wäre prima, wenn noch jemand Ideen hätte. Ich probiere alles aus und berichte dann von den nächsten Misserfolgen >ggggggg<

    Grüße
    tax
     
    #11
  12. 13.07.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Ohje....... :oops:

    Asche auf mein Haupt!!! :-(

    Ich hatte vergessen, nach dem Buch zu suchen....

    Aber gerade hatte ich eine "Vision" und hab es auf Anhieb gefunden.

    Leider scheint Maismehl selbst im Krieg nicht sonderlich beliebt gewesen zu sein, denn dies ist das einzige Rezept, das ich in "Tante Linas Kriegskochbuch" fand (übrigens hochinteressant und gut geschrieben!!!)

    Maisklöße

    1/2 l Milch - zum Kochen bringen
    200 g Maisgries oder Maismehl - einrühren und daraus einen dicken Brei kochen

    1 Ei
    Salz
    etwas geriebene Muskatnuß - schaumig rühren und dazugeben.

    Wenn der Brei recht dick ist, werden mit einem Eßlöffel Klöße abgestochen, die man in kochendem Salzwasser etwa 10 Minuten ziehen läßt.


    Mehr war nicht.... :roll:

    (Aber bei 3 KG Maismehl ist das wohl nicht die Lösung, oder???? :p )
     
    #12
  13. 13.07.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Tax
    hier mal ein paar Sache, die ich auf die Schnelle gefunden habe:

    Maisbrot

    Cornbread
    Zutaten für Portionen
    1 Ei(er)
    1 Tasse/n Milch
    ¼ Tasse/n Öl
    1 Tasse/n Mehl
    2 EL Zucker
    4 TL Backpulver
    ½ TL Salz
    ½ Tasse/n Maismehl
    ½ Tasse/n Kartoffelpüreepulver (instant)

    ZUBEREITUNG
    Ofen auf 200°C vorheizen. Kuchenbackform einfetten. Ei, Milch und Öl verrühren. In einer anderen Schüssel die anderen Zutaten vermischen. Dann das Eiergemisch zufügen und sehr gut verrühren. Den Teig in die Backform füllen. 20 Min. goldbraun backen.

    Test: Fertig, wenn an einem Zahnstocher (in die Mitte gestochen) kein Teig mehr kleben bleibt.

    Maisbrot
    100g Mehl
    100g Maisgries
    50g Zucker
    4Teel. Backpulver
    1/2Teel. Salz
    200ml Milch
    2große Eier, leicht geschlagen
    50g geschmolzene Butter

    In einer Schüssel werden die trockenen Zutaten verrührt. Die Milch, die Butter und die Eier mit nur ein paar kräftigen Rührbewegungen unterheben. Die trockenen Zutaten sollen nur solange gemischt werden, daß sie feucht sind. Den Teig in eine gefettete Form geben und bei 180 Grad für 20 - 25 Minuten auf der mittleren Schiebeleiste backen. Die Ränder solten leicht braun werden.

    Muffins mit Maismehl
    125g Zucker
    1 Tl Salz
    125g Margarine
    etwas Vanillezucker
    2 Eier
    200g Mehl
    1 Tl Backpulver
    100g feines Maismehl
    100-150ml Milch
    Zucker, Salz, Margarine und Vanillezucker in einer Schüssel
    cremig rühren. Eier einzeln hinzufügen und wieder sehr gut verschlagen.
    Mehl, Maismehl und Backpulver vermischen. Erst die Hälfte der Mehlmischung und die Hälfte der Milch mit dem Mixer vorsichtig unterrühren, dann den Rest – nicht zuviel rühren!
    Teig in die Form füllen, im vorgeheizten Backofer bei 180 Grad 20-25 Min backen.
    Vor dem Auslösen 5 Min in der Form lassen

    Maisbrot mit Chillis
    Es kann auch warm gegessen werden und eignet sich gut als Beilage zu Salaten.

    2 Eier
    450 ml Buttermilch
    50 g zerlassene Butter
    75 g Mehl
    1/2 Tl gem. Macis
    1 Tl Backin
    2 Tl Salz
    250 g feines Maismehl
    2 frische rote Chillis (Samen entfernen und fein hacken)

    Eier schaumig schlagen. Buttermilch und zerlassene Butter unterschlagen.
    Mehl, Macis, Backpulver und Salz vermischen und nach und nach unter die Eiermischung rühren.
    Das Maismehl portionsweise unterheben und alles mit den gehackten Chillis vermischen.

    Die Mischung in eine vorbereitete Kastenform fülen und 30 Minuten bei 180° C backen, bis die Oberfläche sich fest anfühlt.

    maisbrot
    230g. maismehl
    120g. mehl
    salz
    1tl. backpulver
    3 eier
    150ml. milch
    150g. cheddar,ger.
    150g. salami,gew.
    knoblauchsalz
    chilliepulver
    4essl. butter,geschmolzen
    oel,f.d.form

    maismehl, Mehl, Salz und Backpulver mischen. Eier und Milch verruehren. Trockene Zutaten mit den feuchten Zutaten verruehren. Cheddar und Salami untermischen, mit Knoblauchsalz und Chilipulver wuerzen und Butter unterruehren.
    Teig in eine gefettete form verteilen und bei 175grad,ca. 40-45 Minuten backen.

    Maisbrot mit chorizo und schafkäse
    zutaten
    300g Maismehl
    150g Mehl
    salz
    1tl. Backpulver
    3 Eier
    250ml. Buttermilch
    200g. Chorizo,in scheiben
    200g. Schafkäse,ger.
    Knoblauchsalz
    Cayenne
    50g. Butter, geschm.
    zutaten:
    maismehl,mehl,salz und backpulver,in eine schüssel,sieben.
    eier und buttermilch verrühren.
    trockene zutaten mit den feuchte zuttaten verkneten
    und ca. 10 minute ruhen lassen
    chorizo,schafkäse und butter untermischen
    und nochmal 15 minuten ruhen lassen.
    teig mit knoblauchsalz und cayenne würzen.
    teig in ein 12er muffinblech füllen und bei 200c.,
    35-40 minuten backen.

    Tortillias

    200 g Mais
    50 g Weizen
    ½ TL Salz
    1 EL Öl
    Butter

    ZUBEREITUNG
    Den Mais und den Weizen fein mahlen und mit Salz, Öl und 1/8 l Wasser zu einem festen Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.

    Den Teig in vier Portionen teilen und zu dünnen Fladen ausrollen. Die Fladen in einer großen Pfanne in heißer Butter goldgelb backen, dabei mehrmals wenden.

    Tortillas werden mit frischer Butter bestrichen oder mit geriebenem Käse bestreut gegessen.

    Davon habe ich noch nichts probiert, da ich kein Maismehl habe.
    Ausserdem sollte das Maisbrot am selben Tag da es gebacken wird auch gegessen werden, denn am nächsten Tag soll es nicht mehr schmecken!
    (Kaugummimäßig)
    Auch das kann ich nicht bestätigen, weil ich es nicht kenne.
    Aber Du kannst ja berichten, wie es schmeckt, wenn es frisch ist ???
     
    #13
  14. 24.07.04
    Schnippi
    Offline

    Schnippi

    Hallo,

    man kann Maismehl auch ganz einfach zum Binden von Soßen nehmen ..... So wie Reis gemahlen im TM oder Mehl.

    Gruß
    Nicole
     
    #14
  15. 25.07.04
    cappi
    Offline

    cappi

    Maismehl - Baguette ?

    Hallo ,
    wo ich das grade lese . fällt mir ein das letztens mitten in der Nacht ein Hörer im Radio fragte warum seine Baguettes nie so wie die echten französischen wären , daraufhin meldete sich ein Bäcker mit der Aussage das die Baguettes fluffiger und eine schönere Kruste durch Maismehl bekämen.Ich weiß allerdings nicht mehr wieviel Mehl ersetzt werden sollte,Wenns jemand ausprobiert hat , wäre ich für eine Rückmeldung auch dankbar :lol:
    Liebe Grüße
    Erika
     
    #15
  16. 25.07.04
    Wikingermama
    Offline

    Wikingermama

    Hallo Elke,
    bei den vielen tollen Rezepten ärgere ich mich jetzt glatt, dass ich nur 1 Kilo Maismehl gekauft habe
     
    #16
  17. 26.07.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Bärbel,
    nicht ärgern, die nächste Gelegenheit kommt bestimmt, dann kannst Du ja "bunkern". =D :wink:
     
    #17
  18. 30.08.04
    NicoleSpie
    Offline

    NicoleSpie Inaktiv

    Hallo,

    ich habe einfach das Rezept auf der Packung vom Aldi mit dem Aprikosenauflauf gemacht. Das war gut und lecker. Ich hatte damals noch nicht den James und das Maismehl wurde in die Warme Milch geschüttet. Das gab vielleicht klumpen. Mit dem James ist das ja nun vorbei. Der Auflauf war echt lecker.

    :axe:
     
    #18
  19. 02.08.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Maismehl-was damit machen

    Mein Lieblingsrezept vom Polenta : Steirischen Sterz

    Dazu wird der Polenta gekocht , am besten das Rezept von Kurt km62 .

    Sobald der " Sterz " (Polenta) ausgekühlt ist, wird :


    zuerst in Würfel geschnittener geräucherter Schinkenspeck angeröstet.

    Der Sterz wird dann dazugegeben und weitergeröstet.Bis er schön kross ist.
    Zum Geschmackverbessern nehme ich immer noch ein kleines Stück Butter.

    Dazu wird in der Steiermark in vielen Bauernhöfen Milchkaffee gereicht. - Einfach himmlisch. Das muss ich morgen kochen. Denn durch das Schreiben dieses Gerichtes kamen alte Kindheitserinnerungen auf .Das Wasser ist mir im Mund zusammengelaufen und ich kann es nicht mehr erwarten. Gleich gehe ich in meine Küche und koche schon mal den Sterz vor.

    Natürlich kann man den Sterz auch ohne den Schinkenspeck anrösten.

    Viel Spass beim ausprobieren,liebe Grüße
    Zuckerpuppe
     
    #19

Diese Seite empfehlen