Malzbiergulasch im Brattopf von Pampered Chef

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 07.03.08.

  1. 07.03.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo ihr Lieben,

    Da ich bis jetzt:rolleyes: keinen Crocky besitzte und mich das Malzbiergulasch von
    "Engel 11" wirklich gelockt hat, habe ich gedacht, das ich eine ähnliche Methode, nämlich die Niedergar-oder Sanftgar Methode in unserem schönen
    Brattopf von "The Pampered Chef" mal ausprobiere.

    Da einige diesen Brattopf schon besitzen ,und vielleicht auch keinen Crocky haben, dachte ich, sie sollen doch auch in den Genuß dieses tollen Gulasch kommen.
    Ich habe also das gleiche Rezept genommen: (Ich hoffe, ich darf das so:rolleyes:, danke Nicole)

    Malzbiergulasch (Engel11)


    1kg Rindergulasch
    500 g Schalotten
    1 rote Paprika
    500 ml Malzbier
    1 EL Tomatenmark
    1 TL klare Brühe (Instant)
    Salz, Pfeffer, Paprika,
    2 Päckchen Jägersoße (Instant)

    Das Fleisch ohne anbraten in den Topf, Schalotten und Paprika dazu, alles zusammen mit den Gewürze und dem Malzbier vermengen. Deckel drauf und ab in den Ofen.

    1 Std. - 230° Grad (high=D)
    3-4 Std. - 80° Grad (low)

    in der letzten 1/2 Std die Jägersoße dazu gegeben.

    Es hat super lecker geschmeckt und das Fleisch war butterzart.
    Nur meine Stromrechnung war vielleicht etwas höher, das weiß ich leider nicht.

    Vielleicht eine Alternative, wenn man den Brattopf schon hat.

    Hier ein paar Bilder dazu:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Guten Appetit
     
    #1
  2. 07.03.08
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    AW: Malzbiergulasch im Brattopf von Pampered Chef

    Hallo Hedy,
    da schleich ich auch schon ne längere Zeit drumherum.
    Ich glaub ich probier´s mal im Ultra.....
     
    #2
  3. 07.03.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Malzbiergulasch im Brattopf von Pampered Chef

    Hallo Jutta,

    ist ein Versuch wert, probier s mal aus und berichte, würde mich auch interessieren.

    Der Unterschied zu den beiden Behältern ist nur, das unser Brattopf eine "Art" Römertöpf ist und das Einköcheln vielleicht etwas anders verläuft.

    Aber mal schauen:rolleyes::rolleyes:
     
    #3
  4. 08.03.08
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    AW: Malzbiergulasch im Brattopf von Pampered Chef

    Morsche!
    So, dat Teil brutschelt im Ofen auf volle Pulle,
    nach runterstellen auf 80° müsste dan so um 1/2 2 fertig sein.
    Meld mich dann heut mittag und berichte...................
     
    #4
  5. 08.03.08
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    AW: Malzbiergulasch im Brattopf von Pampered Chef

    Huhu, ich nochmal.
    Hat prima gefunzt. Essen war schon um 13 uhr fertig. Sohnemann konnte sooo lang nicht warten.;);) Fleisch schön zart, ich hab noch einen kleinen Schuß Crema Balsamico zum Abrunden dazugetan.
    Ich bin aber doch am überlegen, ob ich´s nicht das nächste Mal im Thermomix probiere, mit Löffelstufe + Linkslauf müsste das eigentlich klappen.....
    Und das ganze würde keine 4 Stunden dauern, evtl. dann 1 1/2.
    Mal sehn, schönes WE und nochmals DANKE
     
    #5
  6. 09.03.08
    backfreundin
    Offline

    backfreundin Inaktiv

    AW: Malzbiergulasch im Brattopf von Pampered Chef

    Hallo zusammen,
    ich mache mein Gulasch immer im Ultra. Wird wunderbar. Ich gebe zum rohen Fleisch noch Zwiebeln und Karotten, 6-Kraüterwürze sowie Paprika, etwas Salz und Pfeffer und ca.250ml Rotwein.
    Dann kommt alles bei 200° in den Backofen und nach 1 Stunde schau ich meistens nach ob es schon gar ist.
    Je nach Menge braucht es unterschiedlich lang.
     
    #6
  7. 23.01.12
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo allerseits,

    gestern habe ich dieses Gulasch gekocht, zusätzlich hab ich noch eine Schale gestückelte Champignon dazu gegeben. Von den Gewürzen her habe ich noch etwas Senf, Kräutersalz, Chimi Churry..uvm. dazu gegeben. Auf die Päckchen-Soße habe ich verzichtet.
    Die Zeiten musste ich verkürzen, da meine Junior sonst den Hungertod gestorben wär ;)
    Nach der 1 Std. bei 230 Grad war es schon gut, dann hab ich noch ungefähr 1 Stunde bei 80 Grad weiter garen lassen.
    Das Fleisch war butterweich und die ganze Familie war hin und weg. Heute wurde der Rest aufgewärmt und hat lt. Kids noch besser geschmeckt als gestern =D
     
    #7
  8. 23.01.12
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Christine,

    vielen Dank fürs hochschubsen, werde es fürs Wochenende vormerken.
     
    #8
  9. 31.01.12
    Sude
    Offline

    Sude

    Hallo zusammen,

    habe vorhin das Gulasch für morgen vorgekocht: Es schmeckt köstlich, vielleicht sogar noch ein wenig besser als aus dem Crocky. ( NIcht böse sein, Crockyaner!! Ich habe sogar 2 Töpfe von denen, aber in dem TPC-Tontopf hat es mir noch etwas besser gefallen). Zwiebeln werde ich nächstes Mal reduzieren und statttdessen noch Pilze reintun.

    Danke für die Idee!
    Sude
     
    #9
: backstein

Diese Seite empfehlen