Malzbiersuppe

Dieses Thema im Forum "Suppen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von sum-brum, 16.07.06.

  1. 16.07.06
    sum-brum
    Offline

    sum-brum

    Hallo,

    hier habe ich noch ein leckeres Suppenrezept von meiner Mutter.
    Bitte helft mir noch einmal es James-tauglich zu machen. Danke schön.

    Malzbiersuppe
    600 ml Milch
    500 ml Malzbier
    2 El Zucker
    2 Eier
    1 P Vanillepuddingpulver

    500 ml Milch mit Zucker zum Kochen bringen.
    100 ml Milch mit Puddingpulver und Eigelb verrühren.
    Eiweiß zu Schnee schlagen.
    Wenn die Milch kocht, das Bier hinzugießen, sehr schnell verrühren (Gerinnungsgefahr). Anschließend sofort das Puddingpulvergemisch hinzufügen und die Suppe aufkochen lassen. Den Eischnee unterheben und die Suppe kalt geniessen.
     
    #1
  2. 20.07.06
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    AW: Malzbiersuppe

    Hier würde ich erst das Eiweiß schlagen und umfüllen. Topf ausspülen. Dann den PUdding kochen, Eigelb kurz vor Schluß dazu. Ich würde versuchen das Malzbier dann über die Deckelöffnung dazuzugeben und auf St. 5 oder 6 verrühren (Halt eben so hoch damit es nicht so dolle spritzt) - sollte doch eigentlich bei der hohen Drehzahl nicht gerinnen.
    Das Eiweiß dann zum Schluß mit dem Spatel unterheben.

    LG Andrea
     
    #2
  3. 20.07.06
    yt66
    Offline

    yt66

    AW: Malzbiersuppe

    Hallo sum-brum,

    ich kann mir den Geschmack nicht so vorstellen, ist würde denken die Suppe ist furchtbar süß oder?

    Gruss Kiwi
     
    #3
  4. 21.07.06
    sum-brum
    Offline

    sum-brum

    AW: Malzbiersuppe

    Hallo,

    die Suppe ist gar nicht so süß (ich mehme immer das Malzbier aus dem Aldi). Sie schmeckt einfach super lecker und ist ein super Energie-Lieferant nach einem harten und schweißreichen Arbeitstag.
    Diese Suppe und die Puddingssuppe machte meine Mutter immer im Sommer, wenn mein Vater (Landwirt) spät abends noch vom Feld kam (Getreideernte).
    Kalt genossen ist sie wirklich ein Hit.
     
    #4
  5. 23.07.06
    sum-brum
    Offline

    sum-brum

    AW: Malzbiersuppe

    Hallo engels-augen,

    Danke für Deinen Tipp.
    Ich habe zuerst das Eiweiß zu Schnee geschlagen und umgefüllt, dann den Pudding gekocht (Milch, Zucker, Pudingpulver und 2 Eigelb kurz von James vermischen lassen, dann den Schmetterling eingesetzt und 7,5 Min. 90 Grad St. 2 rühren lassen. 2 Min. vor Ende der Garzeit habe ich dann das Malzbier über die Deckelöffnung hinzugefügt und weiter rühren lassen. Zuerst die Suppe in eine Schüssel gefüllt und dann den Eischnee unter die Suppe gehoben.
    Mensch was bin ich froh, jetzt brauch ich nicht mehr beim Kochtopf stehen bleiben und rühren.
     
    #5
  6. 23.07.06
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    AW: Malzbiersuppe

    Hey gut gemacht, hab mir gleich gedacht, dass es so ähnlich eigentlich funktionieren müßte, allerdings ich kann mir den Geschmack auch nicht so recht vorstellen, werde aber demnächst mal eine kleine Kostprobe wagen und wenn ich Pudding herstelle, mal eine kleine Menge mit Malzbier verrühren und dann mal sehen, das Eiweiß verändert das ganze ja nur unwesentlich vom Geschmack.
    LG Andrea
     
    #6

Diese Seite empfehlen