Mangochutney

Dieses Thema im Forum "Chutneys, Relishes, Ketchup, Senf und Co." wurde erstellt von ulli, 19.07.08.

  1. 19.07.08
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Mangochutney (ich hab das Rezept von 222.zdf.de)

    1 gr Mangofrucht
    3 cm Ingwer
    3 Knoblauchzehen
    100 g brauner Zucker
    200 ml Obstessig

    Die Mango halbieren, das Fruchtfleisch vom Kern lösen.
    Den Ingwer schälen und auf das laufende Messer/Stufe 5 fallen lassen. Umfüllen.
    Den Knoblauch schälen und auf das laufende Messer/Stufe 5 fallen lassen.
    Mango auf das laufende Messer/Stufe 2 fallen lassen.
    Zucker und Ingwer in den Mixtopf geben, 10 Min./70°C/Stufe 1 erwärmen.
    Mit dem Essig ablöschen. Das Chutney 20 Min./80°C/Stufe 1 einkochen lassen.
    Das Chutney heiß in ein Glas füllen und verschließen.

    Das Rezept ist von km62. Wurde von mir nur separat eingestellt.
     
    #1
  2. 24.08.08
    Penny
    Offline

    Penny Archimagirus

    AW: Mangochutney

    Hallo Ulli,
    hm - hört sich lecker an. Ich habe gerade 6 Mangos gekauft und werde mal diese Variante ausprobieren. Im zweiten Versuch werde ich Zucker reduzieren (evtl. ganz streichen), eine oder zwei kleine Chilischoten, Zimt, frische Datteln und ein wenig Salz dazugeben. Ich werde berichten.
    Euch allen einen schönen Sonntag!:cool: Mir geht es super bei 26° - solange der Strom noch geht!!! Deshalb muß ich jetzt schnell mal zur 'Jacqueline' ...
     
    #2
  3. 15.09.08
    Marmeladenköchin
    Online

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,

    ich habe grad das Chutney gemacht und bin aber nicht zufrieden..weil
    es so suppig dünn ist.. obwohl ich mehr Frucht und weniger Essig hatte..

    Wer hat es denn noch ausprobiert ?

    gruss uschi
     
    #3
  4. 16.09.08
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    #4
  5. 31.10.08
    kuenstlerwerkstatt_berlin
    Offline

    kuenstlerwerkstatt_berlin cs

    Ich habe heute dieses Chutney gekocht und es ist sehr lecker nicht ganz so viel Essig im GEschmack aber daher gerade was für meine Tochter die scharf nicht mag. Ich würde für mich noch mehr Würze wünschen.Ich habs etwas länger ohne MB köcheln lassen und die Konsistenz war klasse auch die Farbe wunderbares gelb. Ich denke je länger man es kocht um so mehr geht der Essig Geschmack raus oder ?
    LG
    UTE
     
    #5
  6. 06.02.09
    clemmi
    Offline

    clemmi

    Hallöchen.........genau das Problem hab ich grade auch.:scratch:
    Nun versuch ich einfach mal, durch erhöhte Kochtemperatur und ohne MB im Linkslauf etwas von der Flüssigkeit reduzieren zu können.
    Hoffentlich klappt es, denn sonst war die ganze Arbeit umsonst.
     
    #6
  7. 07.02.09
    kuenstlerwerkstatt_berlin
    Offline

    kuenstlerwerkstatt_berlin cs

    Ja den MB habe ich weggelassen, damit die Flüssigkeit besser einkocht. Ich nehme jetzt aber auch nur noch 100 Gramm Apfelessig auf diese Rezeptmenge und bin sehr zufrieden.
    Letzens habe ich aus 15 Mangos chutney gekocht, die ganze Hütte roch nach Essig, mein Mann ist fast in Ohnmacht gefallen als er reinkam :) tja so kanns gehen in der Hexenküche.
    Gruß
    Ute
     
    #7
  8. 08.02.09
    clemmi
    Offline

    clemmi

    Hallöchen.........das hätt ich eher wissen müssen, dass man weniger Essig nehmen sollte.:rolleyes:
    Mir schmeckte das Chutney auch zu essiglastig und suppig war es zum Schluss auch noch.
    Daraufhin habe ich etwas mit Gelierzucker nachgeholfen...;)
    Für eine leichtere Schärfe hatte ich allerdings auch eine zerschredderte Pepperoni mitgekocht, der Geschmack war eindeutig klasse.
     
    #8
  9. 08.02.09
    kuenstlerwerkstatt_berlin
    Offline

    kuenstlerwerkstatt_berlin cs

    LEtzens hatte ich noch 2 Peperoni, so ca. 500 Gramm frische Aprikosen, 3 gekochte Birnen waren noch übrig, daraus hae ich dann eine leckere Soße gekocht. EIne Zwiebel auf 5 geschreddert und mit etwas Butter andünsten lassen. 3 Knobizehen dazu die frischen Aprikosen, Peperonis und etwas Zucker weiter auf 100 Grad und ca Stufe 3 (TM21). Wurde dann nach kurzer Zeit schon mussig, dazu kam Heinz 57 Ketchup, etwas Weißweinessig, Terriyaki Marinade etwas Sherry, Salz Pfeffer und Curry (etwas mehr da ich es so mag) und dann hab ich es so pürriert und dann abgefüllt. SChmeckt uns ganzzzz lecker, wie ein fruchtiges Ketchup etwa.
    Gruß
    Ute
     
    #9

Diese Seite empfehlen