Mangold mit Kokos-Kürbis-Soße und gebratenen Garnelen (Low Carb)

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fisch" wurde erstellt von claudy, 30.09.10.

  1. 30.09.10
    claudy
    Offline

    claudy

    Hallo Ihr Lieben,

    heute war mal wieder Mangold in meiner Bio-Kiste :confused:. Mal schnell durch die Küche und den Kühlschrank geguckt und dies kam dabei raus :)

    400 g Mangold

    Stiele abschneiden und in Stücke teilen, Blätter mehrfach teilen und alles waschen. Die Blätter tropfnass in den Varoma geben und mit etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.

    1 Stück Gartenkürbis (ca. 500 g) schälen und in grobe Würfel schneiden.

    1 Zwiebel und
    1/2 chin. Knoblauch (oder 1 Knoblauchzehe) 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern, mit dem Spatel runterschieben und mit
    20 g Rapsöl auf Varoma, Stufe 1, 3 Minuten köcheln lassen.

    Kürbiswürfel und Mangoldstiele
    600 ml Wasser
    2 Tl Gemüsebrühe
    zugeben, Varoma aufsetzen und für 25 Minuten auf Varoma, Stufe 1 laufen lassen.

    Kurz vor Ende (ca. 10 Minuten) Garnelen in Olivenöl in einer Pfanne anbraten und warmhalten.

    Varoma abnehmen, Topfinhalt über das Garkörbchen abgießen und zurück in den Topf geben. Mit

    400 ml Kokosnussmilch und
    1/4 TL Tandoori Masala
    etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle
    für 2 Minuten, Stufe 1, Varoma köcheln lassen und anschließend für ca. 15 - 20 auf Stufe 10 pürieren.

    Mangoldblätter auf einem Teller mit der Soße und den Garnelen anrichten.

    Ich esse im Moment sehr wenig KH und für mich war es eine gute Portion; für 2 Esser würde ich noch Reis dazukochen. Die übrige Soße kann entweder etwas verdünnt als Suppe gegessen werden oder auch zu einem anderen Gemüse.

    [​IMG]

     
    #1
  2. 01.10.10
    lekker
    Offline

    lekker

    Claudy, es hört sich super-lekker an! Ich liebe Mangold und nehme es mir vor bald zu kochen, Danke!! Auch für das schöne Bild! :-O
    LG, lekker
     
    #2
  3. 01.10.10
    renia
    Offline

    renia

    hu, hu Claudy !

    Das sieht aber lecker aus , da läuft einem ja das Wasser im Munde zusammen.
    Ich habe noch Mangold im Garten und noch nix davon gemacht

    LG Renia
     
    #3
  4. 01.10.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Claudy,
    hmm..das habe ich heute zu spät entdeckt...dabei hätte ich mal wirklich alles im Vorrat gehabt....aber mein Karotten-Mangold-Gemüse war auch ganz lecker.
    Rein theoretisch könnte man den Garsud doch auffangen und zu einer schönen Suppe weiterverarbeiten....mal sehen, ob nächste Woche wieder Mangold in meiner Biokiste ist, dann bastle ich dein Rezept nach...:p
     
    #4
  5. 01.10.10
    claudy
    Offline

    claudy

    Hallo Ihr Lieben,

    viele sagen, es schmeckt am besten mit einer Zwiebel angedünstet. Das ist mir viel zu langweilig. Da es wirklich viel Soße wurde, habe ich heute einen Teil des Restes als Suppe gegessen.

    @lekker und Renia: Freue mich, wenn ihr es ausprobiert und es Euch dann schmeckt.

    @Susasan: Dein Mangold-Rezept hätte ich mal gerne. Nee, der Garsud war mir doch etwas zu trüb und die Soße ergibt ja bereits etwas verdünnt eine leckere Suppe. Bin jetzt schon gespannt auf Deine Abwandlungen :)
     
    #5
  6. 01.10.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Claudy,
    ja, mit der Restsauce kommt man immer gut hin und kann eine tolle Suppe zaubern...unser TM lebe hoch!
    Mein Mangoldgemüse mache ich immer so:
    Zwiebel in feine Streifen schneiden, Karotten in dünne Scheiben, Mangoldstrünke in dünne Stücke geschnitten, das Mangoldgrün in feine Streifen.
    Erst die Zwiebel in Olivenöl andünsten, dann die Karotten und die Mangoldstrünke dazu, kurz anschwenken und ca. 5 Minuten mit 1-2 EL Wasser und etwas Suppengrundstock köcheln lassen, dann erst das Grün dazu und nochmal einige Minuten köcheln lassen. Abschmecken und mit gegrillten Putenstreifen genießen.
     
    #6
  7. 01.10.10
    claudy
    Offline

    claudy

    Hi Susa,

    ohne TM hätte ich sicherlich nie so ein Rezept kreiert, dafür liebe ich ihn auch heiß und innig.

    Beim nächsten Mangold in meiner Kiste versuche ich das mal mit den Karotten und gegrillte Putenstreifen mag ich auch gerne.
     
    #7
  8. 01.10.11
    Diopta
    Offline

    Diopta

    Habe eben das Rezept gemacht, da ich im Supermarkt spontan Mangold mitgenommen hatte... und auch noch 4 Hokkaido rumliegen, die gegessen werden sollten. Die Garnelen hab ich durch Jakobsmuschelfleisch ersetzt.

    Schmeckte richtig gut! :) Das nächste Mal mach ich die Soße vielleicht noch ein wenig schärfer.
    Apropos Soße... da ist wirklich jede Menge übrig. Ich hab daher den Rest Soße mit der Kochbrühe vermischt. Das gibt dann die Suppe für morgen. :cool:
     
    #8
  9. 01.10.11
    claudy
    Offline

    claudy

    Hallo Diopta,

    witzig, habe heute auch kurz überlegt beim Anblick des Mangold, aber da zur Zeit noch absolutes Grillwetter ist, nutzen wir das gnadenlos aus :rolleyes:.

    Freut mich, wenn es Dir geschmeckt hat ! Den Tipp mit dem Garsud hatte Susasan ja schon. Vielleicht probiere ich es doch mal so.
     
    #9

Diese Seite empfehlen