Mangold

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Pippi, 28.09.02.

  1. 28.09.02
    Pippi
    Offline

    Pippi Inaktiv

    Hallöchen,
    hab massenhaft Mangold im Garten und suche noch ein leckeres Rezept. Das Mangoldgemüse hier aus dem "Wunderkessel" hat mir überhaupt nicht geschmeckt. Hat jemand noch Rezepte z.B. auch für einen Auflauf mit Mangold?? Wäre super, ist nämlich so schade, wenn er da draußen vergammelt wo ich doch jetzt alle Möglichkeiten habe =D !!
    Danke und viele Grüße aus der Villa Kunterbunt
    Pippi
     
    #1
  2. 16.10.02
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo Pippi!

    Versuche doch mal das Spinatrezept mit Mangold (nur das Grün), das Andrea hier gepostet hat, sehr lecker!

    Gruß Lisa
     
    #2
  3. 11.02.03
    Esa
    Offline

    Esa

    Hallo Pippi,
    ich habe am Wochenende auch Mangold gekocht und es hat prima geschmeckt, allerdings ohne James. Einfach den Mangold waschen und mit den Stielen in kochendem Salzwasser etwa 10 Min, bis die Stiele bissfest sind kochen lassen. Dann das Wasser abgießen und den Mangold auf einen großen Teller oder Schüssel geben. Den ausgepressten Saft einer Zitrone und einige Spritzer eines sehr guten Olivenöles darüber geben. Schmeckt warm und kalt. So einfach wird Mangold in Italien zubereitet und dort als Vorspeise oder zum Fleisch gegessen.

    Mein Rezept kommt vieleicht ein bißchen spät für Dich, aber vieleicht hast Du ja bald wieder Mangold im Garten.
     
    #3
  4. 16.02.03
    Maggie
    Offline

    Maggie Maggie

    Ich kenne eine tolle Linsensuppe mit Mangold, die kann man bestimmt auch auf James trimmen:

    200 gr braune (kleine) Linsen
    1 Knoblauchzehe
    1 rote Zwiebel
    1 Möhre
    1 Stück Knollensellerie
    1 EL Olivenöl
    1 Zweig Rosmarin
    1 Lorbeerblatt
    1 1/4 l Gemüsebrühe
    400 gr Mangold
    1/2 rote Paprikaschote
    Meersalz, Pfeffer
    1-2 EL Balsamicoessig
    1 EL Rosmarinblüten (nach Belieben)

    Die Linsen waschen, von etwa 1/2 l Wasser bedeckt einmal aufkochen lassen und beiseite stellen. 1 Std. quellen lassen.

    Knoblauch, Zwiebel, Möhre und Sellerie waschen, schälen und kleinschneiden.

    In einem Topf 2 TL Öl erhitzen und das zerkleinerte Gemüse darin 5 Min. bei schwacher Hitze dünsten. Dann die gequollenen, abetropften Linsen hinzufügen. Den Rosmarin, das Lorbeerblatt und die Gemüsebrühe dazugeben. Die Linsen 20 Min. zugedeckt bei schwacher Hitze garen.

    Mangold waschen, die Stiele in kleine Stücke und die Blätter in Streifen schneiden. Die Stiele in Salzwasser bei starker Hitze zugedeckt 5 Min. garen. Mangoldblätter unterrühren, bei schwacher Hitze 5 Min. zugedeckt garen und abtropfen lassen.

    Paprika in 1/2 cm breite Rauten schneiden und in Öl 5 Min. andünsten.

    Alles vermischen und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Nach Belieben mit Rosmarinblüten garnieren.

    Die Suppe schmeckt traumhaft. Und sie läßt sich garantiert für den Thermomix umschreiben.

    Viel Spaß dabei =D

    Gruß Maggie
     
    #4
  5. 16.02.03
    Gitte
    Offline

    Gitte

    Hallo Pippi,
    bin heute beim durchstöbern auf folgende Rezepte gestoßen:

    Mangold-Ricotta-Quiche

    300 g Mangold zerkleinert
    ½ l Wasser
    100 g Zwiebel in Stücken
    1 TL Öl
    200 g Ricotta
    2 Eier
    1 Prise Salz
    1 Prise Pfeffer
    ¼ TL Muskat
    2 TL Mehl
    ¼ TL Paprikapulver edelsüß

    Mangold in den Varoma füllen (zuerst die Stiele, dann die Blätter obenauf).
    Wasser in den Mixtopf füllen. Mixtopf verschließen und Varoma aufsetzen.
    Das Gemüse ca. 15 Min./Varoma/Stufe 1 dämpfen und anschließend in eine Quicheform füllen.
    Mixtopf leeren.
    Zwiebel durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer fallen lassen, Stufe 5.
    Öl zugeben und 3 Min./100 °/Stufe 1 dünsten.
    Ricotta zugeben und alles zusammen 3 Min./70 °/Stufe 2 vermischen.
    Eier, Salz, Pfeffer, Muskat und Mehl zugeben.
    Ca. 45 Sek./Stufe 3 aufschlagen und über das vorbereitete Gemüse geben.
    Mit Paprikapulver bestreuen.
    Im Backofen bei 200 ° ca. 20 Minuten backen.

    Kalbsragout mit Mangold

    200 g Zwiebel in Stücken
    20 g Öl
    750 g Kalbfleischwürfel
    1 EL Mehl
    250 g Gemüsebrühe
    100 g Sahne
    1 TL Salz
    ½ TL Pfeffer
    ca. 350 g Mangoldstängel in kleinen Stücken
    ca. 150 g Mangoldblätter in kleinen Stücken
    1 EL Sojasauce

    Zwiebel durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer fallen lassen, Stufe 5
    Öl zugeben und das Gerät auf 40 Min./Varoma/Stufe 1 schalten.
    Fleischwürfel 36 Minuten vor Ende der Garzeit portionsweise durch die Deckelöffnung zugeben.
    Mehl, Gemüsebrühe, Sahne, Salz und Pfeffer 30 Minuten vor Ende der Garzeit durch die Deckelöffnung zugeben und auf 100 ° schalten.
    Mangoldstängel in den Varoma geben.
    10 Minuten vor Ende der Garzeit Varoma aufsetzen und auf Stufe Varoma schalten.
    Mangoldblätter 5 Minuten vor Ende der Garzeit in den Varoma geben.
    Ragout in eine Schüssel geben.
    Den Varoma-Inhalt und Sojasauce in den Mixtopf geben und 5 Min./100 °/Stufe 1 garen und mit Kartoffeln servieren.

    Variante: Statt Mangold kann man auch Wirsing nehmen. Garzeiten wie Mangoldstängel.

    Eier im Mangoldbett

    350 g Wasser
    100 g Mangoldstängel zerkleinert
    100 g Mangoldblätter zerkleinert
    ½ TL Kräutersalz
    2 - 3 Prisen Pfeffer
    4 Eier

    Wasser in den Mixtopf geben.
    Mangoldstängel in den Gareinsatz geben, in den Mixtopf einhängen und
    10 Min./Varoma/Stufe 2 dämpfen.
    Mangoldblätter 3 Minuten vor Ende der Zeit durch die Deckelöffnung zugeben.
    Nach Ende der Garzeit Mangold in eine Schüssel füllen und mit Kräutersalz und Pfeffer vermischen.
    Vier Förmchen gut mit Butter einfetten und den Mangold so darin verteilen, dass in der Mitte eine kleine Vertiefung ist.
    Eier einzeln aufschlagen und in jedes Förmchen ein Ei geben.
    Die Förmchen in den auf 250 ° vorgeheizten Backofen im Wasserbad garen.
    Das Eiweiß soll angezogen haben.
    Nach dem Garen den Inhalt der Förmchen vorsichtig auf je einen Teller legen und mit z. B. Tomatenachteln garniert heiß servieren.

    Variante: Statt Mangold kann man auch klein geschnittenen, roten Paprika verwenden. Die Garzeit im Gareinsatz beträgt dann 8 Minuten.

    Alle Rezepte sind allerdings von mir noch unerprobt Also lass es uns wissen, wenn du was ausprobiert hast.

    LG, Gitte
     
    #5

Diese Seite empfehlen