Marzipan-Sahne im Thermomix

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Thermomix®" wurde erstellt von lotusbluetchen, 28.05.15.

  1. 28.05.15
    lotusbluetchen
    Offline

    lotusbluetchen

    Hallo allerseits,

    ich möchte übermorgen gerne einen Kuchen backen, für den ich am Tag vorher eine Marzipan-Sahne herstellen soll. Dafür muss Marzipan grob geraspelt und unter Rühren mit einem Becher Sahne langsam aufgekocht werden, am nächsten Tag kann man die Sahne dann aufschlagen. Habe mir gedacht, das ist doch eine prima Aufgabe für meinen neuen TM5. Vielleicht können mir die Profis netterweise da einen Tipp geben. Das Marzipan lege ich am besten vorher ins Gefrierfach, oder? Aber meine eigentliche Frage: Wie würdet Ihr das ganze dann "aufkochen"? Welche Stufe und Temperatur und wie lange?

    Vielen Dank schon mal im Voraus!!!
     
    #1
  2. 28.05.15
    Kochfee37
    Offline

    Kochfee37

    Hallo,
    ich löse ab und an Schokolade in Sahne auf.Das mache ich dann
    aber auf dem Herd :rolleyes:.
    Übrigens schlage ich meine Sahne nie im Thermomix,sondern immer
    mit dem Mixer.
    Sorry,dass ich dir nicht wirklich helfen konnte,ich liebe meinen
    Thermomix und er ist täglich im Einsatz,aber manche Dinge mache ich lieber
    herkömmlich.
     
    #2
    anilipp gefällt das.
  3. 28.05.15
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo,
    ich finde auch daß Sahne im TM geschlagen viel weniger Volumen hat bzw. bekommt als wenn man sie herkömmlich mit dem Handmixer aufschlägt.
    Daher würde ich in diesem Fall auch zum Topf und Mixer raten :)
     
    #3
  4. 28.05.15
    Doriline
    Online

    Doriline Geprüfte Anstaltsleiterin Sponsor

    Hallo,

    warum einfrieren? Das Marzipan soll sich doch auflösen, oder?
    Falls ja, würde ich es im TM auf Stufe 5 schreddern, dann die Sahne dazu und mal 6 Min auf 50 Grad, Stufe 2 stellen...wenn es noch nicht aufgelöst ist, nochmal Zeit oder ein bisschen Temperatur drauf geben.
    Schlagen würd ich die Sahne dann aber mit dem Handmixer...find ich auch besser.

    LG, Tina
     
    #4
  5. 28.05.15
    lotusbluetchen
    Offline

    lotusbluetchen

    Hallo,
    danke für die schnellen Antworten. Marzipan, das man raspeln möchte (so steht es im Rezept) soll man vorher ein bisschen kühlen oder einfrieren, dass lässt es sich besser reiben. Deshalb dachte ich, das wäre für den TM auch sinnvoller. Werde mir das morgen noch überlegen, ob ich das wirklich im TM mache, oder doch lieber auf dem Herd ...

    Wünsche noch einen schönen Abend!!!
     
    #5
  6. 29.05.15
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ja etwas eingefrieren .. dann raspeln.. in Sahne auflösen.. kalt stellen...dann die Sahne mit dem Mixer schlagen
    so würde ich es auch machen..
    Rezept würde mich interessieren.. ?? wie schmeckt die Torte?
    gruss Uschi
     
    #6
  7. 30.05.15
    tiefsee
    Offline

    tiefsee

    Hallo,
    ich finde es so toll,wenn auch andere lieber mit dem Handmixer die Sahne schlagen:love:
    Bei mir ist die Sahne im TM noch nie so richtig zufriedenstellend geworden.....
    Erst war es Butter,dann zu kompakt und unheimlich wenig,dann hab ich mich nicht nicht mehr getraut......:notworthy:
    Danke,danke.....:LOL:
     
    #7
  8. 31.05.15
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Biggi,leider habe ich meinen Handmixer vor Jahren entsorgt,war ein Erbstück meiner Mutter in quitschgelb.Der TM geht für mich auch nach diversen Fehlversuchen für Sahne gar nicht :sweat:,aber mit dem Esge Zauberstab plus Schlagscheibe werden selbst kleinste Mengen schön fluffig.
    LGRena
     
    #8
  9. 31.05.15
    tiefsee
    Offline

    tiefsee

    Hallo Rena, das ist natürlich auch praktisch, wenn man nur eine kleine Menge Sahne schlagen möchte.
     
    #9
  10. 31.05.15
    lotusbluetchen
    Offline

    lotusbluetchen

    Hallöchen,

    ich schlage auch lieber die Sahne mit dem Mixer, hab da den TM gar nicht erst ausprobiert, da meine Freundinnen meinten, das klappt nicht so gut.

    Der Kuchen ist der Rhabarber-Marzipan-Kuchen aus der aktuellen Zeitschrift "Einfach hausgemacht". Es handelt sich dabei um einen Rührteig mit Mandel-Krokant oben drauf, wird am Vortag gebacken. Rhabarber wird sehr klein geschnitten und muss über Nacht Saft ziehen und kommt dann am nächsten Tag angedickt als Füllung in den Kuchen, darauf die Marzipan-Sahne. Der Kuchen hat sehr gut geschmeckt, war allerdings relativ aufwändig zu machen. Und etwas irritierend fand ich, dass der Rhabarber roh in den angedickten Saft kommen sollte und so bleiben sollte. Ich hab das Kompott dann noch unter ständigem Rühren weiter gekocht, bis der Rhabarber weich war.

    Die Marzipan-Sahne bestand aus 250 g Sahne und 150 g Marzipan und war nach dem Kaltstellen ziemlich fest, ließ sich auch nur zu unwesentlich mehr Volumen aufschlagen, war aber super köstlich marzipanig.
     
    #10
  11. 31.05.15
    marmorata
    Offline

    marmorata

    Hallo Bärbel ,
    das Rezept hört sich sehr lecker an .
    Danke Dir dafür
     
    #11
    lotusbluetchen gefällt das.
  12. 01.06.15
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    danke Bärbel.. das Heft hab ich dann guck ich mal.. aber roh Rhabarber kann ich mir
    auch nicht gut vorstellen.. würde ich auch nicht wollen.
    gruss Uschi
     
    #12
    lotusbluetchen gefällt das.
  13. 02.06.15
    lotusbluetchen
    Offline

    lotusbluetchen

    Hallöchen,

    dank eines Tipps von Birgit hier noch der Rezept-Link für den Kuchen, bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass das Rezept auch online abrufbar ist.

    https://www.einfachhausgemacht.de/heftartikel/Rhabarber-_Marzipan-Torte-1760638.html

    Und wie gesagt, entweder den Rhabarber fitzelklein schneiden, dann gart er sicher sofort, sobald man ihn in den heißen Pudding rührt, oder aber die Masse unter Rühren weiterkochen, bis der Rhabarber weich ist.

    Gutes Gelingen!
     
    #13

Diese Seite empfehlen