Mascarpone - selbstgemacht!

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Tani1608, 03.11.06.

  1. 03.11.06
    Tani1608
    Offline

    Tani1608

    Hallo und schönen guten Tag!

    Habe gestern versucht, Mascarpone nach folgendem Rezept (aus dem Wunderkessel-Kochbuch) selbst herzustellen:

    Mascarpone

    500 g Magerquark
    200 g Sahne
    250 g Butter

    Alle Zutaten 5 Min. Bei 50° auf Stufe 5 vermischen.

    Leider ist das Ganze bei mir recht flüssig geworden. Auch nach ein bisschen Abkühlungszeit wurde es leider nicht härter :-( Da ich diesen für das Tiramisu (aus dem TM-Kochbuch) benötigt habe und er danach in die Ei/Amaretto-Mischung (die ja ebenfalls recht flüssig ist) eingerührt werden sollte, war am Ende die "Creme" viel zu dünn!!!!

    Hatte die leise Hoffnung, dass die Mischung über Nacht noch etwas fester wird, aber leider war dies nicht der Fall!

    Nun die Frage: Was habe ich bloß falsche gemacht??? Weiß jemand Rat?

    Schon jetzt vielen Dank und liebe Grüße

    Tani
     
    #1
  2. 03.11.06
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Hallo,

    ich selbst habe das Rezept schon genauso gemacht und es wurde eine dicke Creme.
    Ich kann mir eines vorstellen,warum es nix geworden ist: du hast Sauerrahmbutter genommen. Die soll man auch nicht für Buttercreme nehmen. Vielleicht liegt es daran, aber 100%ig kann ich es nicht sagen.
     
    #2
  3. 03.11.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Hallo,
    ich hab den Mascarpone auch schon gemacht. Ein bisschen auskühlen reicht leider nicht. Mindestens einen Tag stehen lassen. Da es Käse ist muss dieser einfach reifen.
     
    #3
  4. 03.11.06
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Hallo zusammen,

    hab den Mascarpone auch schon gemacht. Wurde bei mir ohne Probleme fest. Ich hab grad mal nachgeschaut, ich habe damals Süßrahmbutter genommen.

    @ Sacklzement,

    bei mir blieb der keinen ganzen Tag stehen, im Höchstfall 5 Std. und dann wurde er auch zu Tiramisu verarbeitet. Hat ganz lecker geschmeckt.
     
    #4
  5. 04.11.06
    Tani1608
    Offline

    Tani1608

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Ganz lieben Dank für Eure Antworten!

    Werde demnächst das Rezept nochmal ausprobieren und die Masse einfach länger abkühlen lassen!
     
    #5
  6. 04.04.07
    Manuela Blank
    Offline

    Manuela Blank

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Hallöchen,

    ich hätte hierzu noch eine Frage: kann ich die frisch hergestellte Macarpone noch 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahren? Oder muß sich sofort nach Kühlung weiter verarbeitet werden?

    Danke Euch im Voraus!

    LG Manuela =D
     
    #6
  7. 04.04.07
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Hallo Manuela,

    im Glas oder einer Schüssel gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren, dann dürften 1-2 Tage kein Problem sein.
     
    #7
  8. 05.04.07
    yoyobubu
    Offline

    yoyobubu

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Guten Morgen Tani

    auf den italienischen Bimbyforen habe ich Mascarponerezepte gefunden:

    1)
    500 Sahne
    500 Milch
    30 Zitronensaft
    1 Prise Salz

    zusammen 10 Minuten/90°/Stufe 1 kochen
    abkuehlen und 1 Nacht abtropfen lassen im Kuehlschrank


    2)
    500 Sahne
    2 gr Zitronensaeure (aus der Apotheke)
    2 gr Wasser

    Sahne kochen, die im Wasser aufgeloeste Zitr. saeure dazugeben und fertig
    In den Kuehlschrank fuer 1 Nacht und der Mascarpone ist fest. In diesem Rezept wird nicht abgetropft.

    Mehr weiss ich nicht, habe es selbst noch nicht versucht.
     
    #8
  9. 07.04.07
    Manuela Blank
    Offline

    Manuela Blank

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe heute das Mascarpone-Rezept ausprobiert. Bei mir war die Masse trotz Süßrahmbutter ziemlich flüssig. Habe ich dann für etliche Stunden in den Kühlschrank gegeben. Sah dann auch halbwegs fest aus. Aber beim Verrühren mit den restlichen Zutaten für meine Zitronencreme wurde das Ganze wieder viel zu flüssig. Hoffe jetzt, daß es sich über Nacht nochmal verfestigt.

    Woran könnte es denn noch liegen? Sollte die Butter kalt oder zimmerwarm sein? Muß es ein bestimmter Prozent-Quark sein?

    Danke für Eure Tipps + schöne Östern

    LG Manuela =D
     
    #9
  10. 07.04.07
    Tani1608
    Offline

    Tani1608

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    N´abend miteinander!

    Sorry, dass ich mich erst jetzt melde, habe aber leider gerade erst bemerkt, dass noch Antworten auf meine Frage gekommen sind ;) !

    Also, inzwischen habe ich natürlich auch nochmal getestet und den Mascarpone über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Am nächsten Tag war er dann zwar fest, aber beim Weiterverarbeiten (wollte Tiramisu machen), wurde die Creme leider viiiieeeel zu flüssig. Evtl. kann es hierbei aber auch daran gelegen haben, dass ich eine viel zu hohe Stufe beim Unterrühren genommen habe. Mit einer niedrigeren Stufe habe ich es bisher noch nicht probiert, halte Euch aber auf dem Laufenden :p !

    Wünsch´ Euch noch einen schönen Abend!

    Liebe Grüße
    Tani1608
     
    #10
  11. 08.04.07
    Manuela Blank
    Offline

    Manuela Blank

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Hallo Tani1608,

    also ich hatte ja fast das gleiche Problem wie Du. Und ich habe die Zutaten per Hand verrührt. Also scheint es daran eigentlich auch nicht gelegen haben. Bin auch etwas ratlos.

    Werde für meine Creme jetzt noch etwas Frischkäse oder Schmand zur Rettung unterheben.

    Aber wäre schön, wenn man rausbekäme, woran es liegt.

    Schönes Osterfest an alle!!!

    LG Manuela =D
     
    #11
  12. 02.06.07
    sansi
    Offline

    sansi

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Hallo,

    mich würde der selbstgemachte Mascarpone auch interessieren. Hat schon mal jemand eine fettärmere Variante ausprobbiert? ZU kaufen gibt es mittlerweile ja auch fettreduzierten. Ich kann aber nicht sagen, ob und welche Zusatzstoffe enthalten sind. Aus diesem Grunde würde mich auch eine selbstgemachte fettarme Variante reizen.
     
    #12
  13. 02.06.07
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Hallo hab die Mascarpone auch schon gemacht hab sie eine Nacht im Kühlschrank gelassen und dann erst weiterverarbeitet hatte keine Propleme .
    Lieber Gruß
    Eva
     
    #13
  14. 12.06.07
    Marcie
    Offline

    Marcie Inaktiv

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Hallo zusammen,

    hat jemand Erfahrung mit dieser Variante?
    Mein Mann ist Kuheiweißallergiker und ich frage mich, ob ich bei dieser Variante Milch durch Sojamilch (oder Reismilch) und Sahne durch Sojasahne (oder Dinkelsahne) ersetzen kann. Bei Backrezepten geht das problemlos, aber bei Mascarpone......

    Freue mich über Antworten!
    LG
    Marcie
     
    #14
  15. 01.08.07
    Hexenküche
    Offline

    Hexenküche

    AW: Mascarpone - selbstgemacht!

    Hallo,
    hab den Mascarpone auch schon ausprobiert, über Nacht im Kühlschrank wurde er auch superfest!! Aber sobald ich ihn zu Nachtisch weiterverarbeite, wird die Masse nicht mehr fest. Schade!
    Jemand eine Idee? :eek:
     
    #15
  16. 23.08.12
    Mausebärchen
    Offline

    Mausebärchen

    Habe gerade die Mascarpone gemacht und bin bisher echt begeistert- ich habe sie für Mascarponeeis verwendet... morgen werden wir sehen wie sie sich verhält...

    LG und danke fürs Rezept!

    LG Mausebärchen
     
    #16
  17. 23.08.12
    Reikifee
    Offline

    Reikifee

    Hallo Mausebärchen

    Nach welchem Rezept hast du die Mascarpone gemacht? Nach dem ersten Rezept?
    Würde mich auch interessieren, nur ist es ja bei vielen so flüssig geworden :-O
     
    #17
  18. 23.11.12
    Nadia
    Offline

    Nadia

    Hallihallo,

    ich möchte nur mal eine kurze Rückmeldung geben. Mir hat dieses Forum auch schon so oft weiter geholfen und ich denke mal, dass viele hier still mitlesen.

    Meine Tochter ist allergisch auf Milcheiweiss, verträgt jedoch Sahne. Daher haben mich die Rezepte von yoyobubu besonders interessiert und wurden ausprobiert.

    Die Variante mit Zitronensäure kann man auch kalt anrühren. Einfach Zitronensäure abwiegen, ich nehme 0,8g auf 200ml H-Sahne, dieselbe Menge Wasser rein (mehr ist auch nicht schlimm), etwas auflösen lassen und gleich die Sahne hinterher. Die Masse wird während des Rührens fest und schmeckt und riecht wie frische, cremige Creme fraiche.
    Einmal ist mir zuviel Sahne in die Schüssel geraten und da ich die Zitronensäure nicht aus dem Handgelenk nachschütten wollte, habe ich Zitronensaft genommen. Die Masse wurde recht flüssig und war nach einer Nacht im Kühlschrank stichfest. Es hat sich auch dieses Wasser gebildet, wie bei den gekauften Produkten.

    Ich habe schon sehr lange keine Marscapone mehr gegessen, doch ich würde sagen, diese Rezepte erinnern mehr an Creme fraiche, Schmand, Sauerrahm, so die Richtung. Marscapone hatte ich immer sehr viel cremiger, dicker und irgendwie süßlicher in Erinnerung.
    Für Desserts oder Tortenfüllungen, etc. würde ich diese Rezepte definitiv abtropfen lassen und die Sahne mit der höchstmöglichen Prozentzahl verwenden.

    Viele Grüße,
    Nadia
     
    #18
  19. 24.11.12
    meta
    Offline

    meta die möchte gern Hexe

    Hallo Nadia,
    vielen Dank für hochschubsen:hello1:
    da habe ich mein Nachtisch für Weihnachten gefunden.
    Nur eine frage .... mit welchen Rezept klappt es denn nun am besten?
    Vielleicht hat ja eine liebe Hexe diese Rezepte schon ausprobiert lg Birgit
     
    #19

Diese Seite empfehlen