Maultaschen

Dieses Thema im Forum "Rezepte Beilagen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Someone, 12.04.06.

  1. 12.04.06
    Someone
    Offline

    Someone

    Hallo hier bin ich wieder mit Mama Lottes Maultaschenrezept aus dem Schwabenländle:
    Zutaten für ca. 50 Maultaschen:
    1 kg Nudelteig
    1 kg Hackfleisch
    500 g Brät
    150 g gewürfelter Schinkenspeck
    450 g Würzspinat
    300 g Blattspinat
    3 Lauchzwiebeln
    5 Eier
    3 altbackene Brötle
    1 Bund Petersilie
    1 Bund Schnittlauch
    Salz,Pfeffer,Muskat,Majoran,Tabasco,Worcestersauce

    Aus den Zutaten einen Fleischteig bereiten und gleichmäßig auf den Nudelteig bis zum äußersten Rand streichen, fest aufrollen und wie Schneckennudeln in ca. 5 cm breite Streifen schneiden. In kochende Brühe geben und ca. 10 Minuten gar ziehen lassen (nicht kochen lassen).

    Morgen probier ich`s im eingefetteten Varoma (Tipp einer Fachfrau)
    Ich erzähl Euch dann, ob`s Ergebnis zufriedenstellend war!:rolleyes:

    Liebe Grüßle von S;) meone
     
    #1
  2. 13.04.06
    Someone
    Offline

    Someone

    AW: Maultaschen...

    So da bin ich wieder und ich kann euch sagen: Einfach genial!!!!!!!!!!!=D
    Ich habe heute mal das halbe o.a. Rezept gemacht und das ergab genau 30 Maultaschen: Ich hab den Fleischteig zubereitet - Würzspinat ist nichts anderes wie fertig gewürzter Rahmspinat - und den Nudelteig damit bestrichen, aufgerollt und geschnitten. Den Rührtopf habe ich mit 500 ml Brühe gefüllt, den Varoma und den Einlegeboden geölt. Dann habe ich je 15 Maultaschen eingelegt, nebeneinander mit etwas Abstand voneinander. Deckel drauf und los ging`s: Varoma, Stufe 2, 30 Minuten. Das Ergebnis: Perfekte Maultaschen Das ganze habe ich zweimal gemacht - Brühe zwischendrin wieder auffüllen nicht vergessen - und schon hatte ich meine 30 Bscheißerle - Betonung liegt auf hatte. Muß morgen wohl nochmal ran, dass ich noch was zum einfrieren habe ;) Übrigens - frischen Blattspinat vorher blanchieren und schneiden. So, jetzt wünsch ich euch viel Spaß beim Nachkochen. Ich werd Maultaschen nie mehr anders machen.
    Liebe Grüßle von S:) meone
     
    #2
  3. 22.09.09
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo!
    Leider ist dieses geniale Rezept in der falschen Rubrik gelandet. Vielleicht ist es deshalb etwas untergegangen?:confused:

    Ich habe es jedenfalls nachgekocht und es schmeckt klasse!:p

    Den Blattspinat habe ich weggelassen und Schnittlauch bzw Petersilie waren aus der TK.

    Das Garen der Maultaschen im Varoma ist eine tolle Idee. So kann nichts am Topfboden ankleben oder auseinanderfallen.


    Danke für das leckere Rezept!
     
    #3
  4. 03.10.09
    buecherwurmkatze
    Offline

    buecherwurmkatze

    Hallo someone,

    ich habe Deine Maultaschen, mit einigen Änderungen probiert. Ich muß sagen sie sind superlecker. Auch meine Familie war dieser Meinung.

    Ich habe erstmal nur die Hälfte der Zutaten genommen. Auch Deine Mengenangabe bzgl. der Anzahl der Maultaschen war genau zutreffend.

    Ich habe das Brät und den Blattspinat weggelassen, den Würzspinat habe ich kurz abtropfen lassen, die Brötchen im TM geschreddert und nicht eingeweicht. Die Zwiebeln, die Speckwürfel habe ich mit der Petersilie zusammen kurz angedünstet (im TM). Lauchzwiebeln habe ich drei wie im Orginalrezept genommen. Gewürzt habe ich mit Indasia-Bratenwürzer (2 gestr. Eßlöffel) und zusätzlich Majoran. Tabasco und Worcestersauce habe ich weggelassen.
    Die Hälfte habe ich im Varoma, die andere Hälfte in der Brühe gemacht. Das Ergebnis waren wirklich perfekte Maultaschen (vorallem die im Varoma).
    Danke für dieses tolle Rezept!=D
    Gescheitert bin ich lediglich dabei, auch den Fleischteig im TM zu machen. Vielleicht hat da jemand noch einen Tip für mich.

    Liebe Grüße
    buecherwurmkatze
     
    #4
  5. 03.01.10
    Küchensportlerin
    Offline

    Küchensportlerin Inaktiv

    einfache Maultaschenvariation

    Hallo, ihr lieben Maultaschenfans,

    ich stelle hier mal meine Variation ein. Die Zutatenliste ist erheblich kürzer, weil meine 4 Männer lieber Fleisch als Spinat mögen.

    Einfache schwäbische Maultaschen
    1 Zwiebel
    gefrorene Sellerieblätter
    oder Petersilie St. 5, 5 Sek. zerkleinern, in
    10 g Olivenöl andünsten: Varoma St. 2, 3 Min.
    500 g Hackfleisch
    1 Ei, 1 Eigelb
    11/2 TL Mischgewürz für Fleisch
    50 g Paniermehl Knetstufe 20 Sek.

    500 g Maultaschenteig ausrollen, Füllung darauf verteilen, Längskante mit
    1 Eiweiß bestreichen

    wie Bisquitrolle aufwickeln, ca 7 cm-Stücke abschneiden, vorher mit Kochlöffelstiel an Schnittstelle leicht eindrücken.

    10 Min. in Gemüsebrühe kochen, bis sie hochkommen.

    Vielleicht hilft es jemand,
    Gruß
    Andrea
     
    #5
  6. 03.01.10
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo ins Schwabenländle

    also die Idee Maultaschen im Varoma zu machen ist ja genial !!! Vielen Dank someone für dein Rezept.

    Küchensportlerin, lese ich das richtig, dass du deine Maultaschen aufrollst. Klingt sehr zeitsparend !!!! Aber erzähl mal, wie sehen sie denn dann aus ? Die Idee ist super.

    Bis dann
    Grüsse
     
    #6
  7. 04.01.10
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    #7
  8. 04.01.10
    Küchensportlerin
    Offline

    Küchensportlerin Inaktiv

    aufgerollte Maultaschen

    Liebe Iol:

    Meine Maultaschen sehen so ähnlich aus, wie die im Link von Mäxlesbella, bloß nicht so breit, dafür 7 cm lang. Ich kaufe den Maultaschenteig beim R*we. Es geht wirklich sehr schnell, vorausgesetzt man hat ungefähr einen Meter Platz auf der Arbeitsplatte zur Verfügung, so lange ist nämlich der Teig.

    Grüßle
    Andrea
     
    #8
  9. 04.01.10
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo

    Küchensportlerin : danke für deine Antwort. Das muss ich auch mal ausprobieren. Leider gibt es in Frankreich den fertigen Nudelteig nicht .... Da muss ich dann eben auswellen.

    Mäxlesbella, danke für den Link. Wird auf jeden Fall ausprobiert.

    Viele Grüsse
    eure
     
    #9
  10. 21.01.10
    sweetcrumpet
    Offline

    sweetcrumpet

    Hallo miteinander!!

    Gestern gab es bei uns die Maultaschen von Someone, allerdings ohne den Speck. Meine ganze Familie war begeistern! Mein jüngster hat die meisten Maultaschen gegessen, wenn der wüsste das er Spinat gegessen hat ;) Das Rezept mach ich zuküntig immer, so kann ich meinen Kinder wenigstens Spinat unterjubeln ohne das sie es merken =D

    Danke für das Rezept!!!
     
    #10
  11. 22.01.10
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Someone!

    Gut, dass dein super Rezept jetzt nicht mehr in der vegetarischen Rubrik ist.

    Ich muss unbedingt nächste Woche wieder die Zutaten besorgen und die leckeren Maultaschen machen.

    Habe schon viele Komplimente von Bekannten aus Sachsen dafür bekommen :)
     
    #11
  12. 22.04.10
    Mairi
    Offline

    Mairi Còcaireachd

    Hallihallo.. ich bin es wieder und ja ich habe wieder 2 Fragen mitgebracht:

    1. Durch was laesst sich das Braet ersetzen wenn man es nicht weglassen will?
    2. Was genau ist Mischgewuerz fuer Fleisch?

    Maultaschen... *seufz*... wann hatte ich die das letzte Mal? Muss mindestens 3 Jahre her sein. :-(
     
    #12
  13. 22.04.10
    kathrin121
    Offline

    kathrin121

    Hallo Ihr,

    Maultaschen selbst machen, das würde mich auch reizen...! Leider stehe ich mit selbstgemachtem Nudelteig total auf Kriegsfuß, klappt bei mir nie:sad3::sad3::sad3:.
    Euren Beiträgen habe ich entnommen, dass man fertigen Nudelteig auch kaufen kann??? Wo????? Habe ihn bei Rewe noch nie gesehen, gibt´s den vielleicht nur im schönen Schwabenländle fertig zu kaufen???

    Vielen Dank schonmal,
    Kathrin
     
    #13
  14. 23.04.10
    dora24
    Offline

    dora24

    Hallo,

    @Màiri: du brauchst nicht unbedingt ein Mischgewürz für Fleisch. Salz, Pfeffer, Muskat reichen aus ansonsten im Netz googeln.
    Hab für dich was wegen Brät gefunden, vielleicht hilft das weiter:

    "Statt Kalbsbrät kannst du selbstgemachte Kalbsfarce verwenden. Du brauchst Kalbfleisch und süsse Sahne oder Creme Double (je fetter desto besser) im Mengenverhältnis 1:1. Das Kalbfleisch in würfel schneiden und leicht anfrieren. Die Sahne ebenfalls kühlen. Die Kalbfleischwürfel in einem Cutter kurz zerhacken. Kräftig salzen und würzen (Pfeffer, Thymian) Dann die Sahne in kleinen Prtionen zugeben und cuttern bis ein geschmeidiger Brei entsteht. Wichtig ist, daß alles kalt bleibt. Sonst gibt es keine Bindung zwischen Fleisch und Fett.

    Mit der Faustformel Flesich und Fett 1:1 kann man Farce auch mit Geflügel oder Fisch zubereiten. "

    aus dem CK-Forum.


    Brät ersetzen wird ansonsten schwierig, weiss nicht was es bei dir vergleichbar ähnliches gibt. Ich weiss, das zum Teil bei Vegetarischen Maultaschen Quark noch genommen wird.

    @kathrin: frag mal deinen Bäcker ob er evtl. auch Nudelteig herstellt und verkauft.

    lg
    dora
     
    #14

Diese Seite empfehlen