Maulwurfkuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Zauberlehrling, 21.01.05.

  1. 21.01.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hab ein tolles Rezept gefunden

    Maulwurfkuchen

    4 Eier
    200 g Zucker
    200 g gemahlene Haselnüsse
    1 Päckchen Schokoladen-Puddingpulver
    1 EL Kakao
    2 TL Backpulver

    1 Glas Schattenmorellen
    1 Päckchen roten Tortenguß
    2 Becher Sahne (je 250 ml)
    1 Packung Schokoladenraspeln
    2 EL Rum

    Saft der Kirschen mit Tortenguß nach Anleitung aufkochen, die Kirschen und den Rum unterrühren und erkalten lassen.
    Die Eier Zucker verrühren. Haselnüsse, Puddingpulver, Kakao und Backpulver untermischen. Den Teig in eine gefettete Springform (28 cm Durchmesser) geben bei Umluft ca. 170 Grad etwa 30 Minuten backen. Auskühlen lassen.
    Anschließend aus der Mitte des Bodens den Teig - bis auf jeweils einen Zentimeter am Rand- Boden aushöhlen.
    ausgehöhlte Kuchenreste zerbröseln.
    Die Mulde zuerst mit den Kirschen füllen. Die Sahne schlagen und mit ¾ der Schokoraspeln vermengen.
    Dann Sahne auf den Kuchen häufen. Die zerbröselten Kuchenkrümel darauf krümeln, zum Schluss die restlichen Schokoraspeln darüber geben.

    Hab ihn noch nicht ausprobiert aber der schmeckt bestimmt megalecker. An die Kuchenbäcker unter Euch : Kann das was werden in dem Teig ist weder Mehl noch Fett ???
    Das ohne Mehl kenn ich ja von dem genialen Schokoladenkuchen aber da kam ein Becher Sahne dran.

    Zauberlehrling
     
    #1
  2. 21.01.05
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Zauberlehrling,

    ich denk schon, daß das klappt, im Bisquit ist doch auch kein Fett und die Zubereitung ist jaähnlich wie beim Bisquit, Eier schaumig schlagen und den Rest drunterheben :roll:

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #2
  3. 21.01.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Zauberlehrling,

    vielen Dank für das Rezept, dann werde ich den Maulwurfkuchen doch irgendwann noch einmal probieren. Ich hatte ihn mal wo anders gegessen und da schmeckte er richtig gut !!

    Ich habe mal bei ebay das Thermomix Tortenbuch gekauft (so ein Spiralbuch vom Martha Steffen). Ich denke das war so eine billigere Ausgabe mit Fehlern.
    Der Versuch damals ging total daneben. Beim Teig ging gar nichts auf und hat geschmeckt wie Pappmaschee (jedenfalls wie ich mir das vorstelle ;) ).
    Danach ist das Backwerk komplett in den Müll gewandert.

    Jetzt habe ich die Rezepte verglichen und es sieht so aus als ob in meinem Buch der Zucker fehlt :evil:
     
    #3
  4. 25.01.05
    Uschi
    Offline

    Uschi

    Hallo zusammen,

    ich hab' auch noch ein leckeres Maulwurfkuchenrezept in meinem Fundus. Dieser Kuchen ähnelt etwa der Backmischung aus dem Handel. Die Füllung besteht nach meiner Erinnerung u.a. aus (Pfirsich?-)Joghurt, Quark, Sahne, Banane ...
    Ich werd mal schauen, dass ich das Rezept finde und dann hier einstellen.

    Bis dahin seid herzlich gegrüßt
    von
    Uschi
     
    #4
  5. 25.01.05
    Luna
    Offline

    Luna

    Hallo Uschi,

    es wäre super, wenn du dieses Rezept hier einstellen würdest.

    Liebe Grüße
    Luna
     
    #5
  6. 26.01.05
    Uschi
    Offline

    Uschi

    Hallo zusammen,

    jetzt wie versprochen mein bzw. das Maulwurfkuchenrezept meiner Tochter. Ich hab es aus Zeitgründen leider noch nicht für Jacques & Co. umschreiben können, aber ihr kommt ja auch so klar!



    Zutaten für den Teig:
    125 gr. Zucker
    5 Eier (getrennt)
    2 Eßl. Mehl
    1 Messersp. Backpulver
    100 gr. gemahlene Mandeln oder Nüsse
    1 Tafel Zartbitterschokolade (geschmolzen)
    1 Eßl. Rum

    Füllung:
    1 Becher Sahne
    2 Päckch. Sahnesteif
    1/2 - 1 Becher Joghurt (evtl. auch Pfirsichjoghurt)
    500 gr. Magerquark
    Raspelschokolade

    Außerdem werden benötigt:
    4 Bananen und Eierlikör

    Zubereitung:
    Zucker, Margarine und Eigelb schaumig rühren, Mehl, Backpulver, Mandeln, Schokolade und Rum dazugeben und verrühren. Zum Schluß das zu Eischnee geschlagene Eiweiss unterheben.
    In einer gefetteten Springform bei 180° 30 - 40 Min. backen.
    Über Nacht stehen lassen !!!

    Für die Füllung Sahne mit Sahnesteif schlagen, Joghurt, Quark und Raspelschokolade unterrühren. - Mit einem Esslöffel in der Mitte des Bodens eine Vertiefung aushöhlen (Rand von etwa 2 cm stehen lassen) und den Boden mit Eierlikör beträufeln. Die halb durchgeschnittenen Bananen darauflegen, und die Füllung darüber geben. Dabei in der Mitte einen leichten Hügel auftürmen. Die ausgehobenen Teigreste zerbröseln und über den Kuchen streuen.

    Viel Erfolg beim Backen und lasst es euch schmecken !

    Uschi
     
    #6
  7. 10.01.09
    Dackel Resi
    Offline

    Dackel Resi

    Wie viel Margarine kommt denn rein? Habe schon angefangen zu backen, als ich gelesen habe, dass die Mengenangabe fehlt. Hab jetzt einfach mal als Durchschnittswert 100g genommen. Momentan ist er im Ofen, ich hoffe, er gelingt. Bekomme Besuch!:rolleyes:

    Kann ihn also auch nicht mehr über Nacht stehen lassen, aber ich hoffe die derzeitige Kälte von -15°C hilft, die Nacht auszugleichen;)

    Freu mich schon, hört sich nämlich total lecker an.
     
    #7

Diese Seite empfehlen