Maus im Keller

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Gartenfrosch, 22.05.13.

  1. 22.05.13
    Gartenfrosch
    Offline

    Gartenfrosch Servicemutter

    Hallo,
    wir haben einen sehr schönen Keller. Ein großer Raum dient gelegentlich als Partyraum. Dort steht auch ein Kicker und ein Trimmrad, aber alles wird nun nicht mehr so häufig benutzt, weil die Kinder auch schon wieder die Kellerphase hinter sich haben! Heute wollte ich in der Regalecke aufräumen. Dort stehen Blumen-,Farb-und Übertöpfe, Bücher und allerlei Kram. Plötzlich raschelt es in einem kleinen, leeren Blumenkörbchen und ich sehe gerade noch eine Maus unters Regal verschwinden. Bei dem kalten Wetter hat die sich in unserem Haus wohl ein warmes Plätzchen gesucht. Ihh, ich find es ekelig. Vorbei war die Aufräumaktion. Da soll mein Mann sich doch um die Beseitigung des Nagers kümmern!!!!! Was macht ihr denn wenn euch so was passiert?:-(
     
    #1
  2. 22.05.13
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    @ Anne

    Mausefalle aufstellen, Nutella als Köder, abwarten und mit spitzen Fingern entsorgen :vom:
     
    #2
  3. 22.05.13
    Sonnenschein.engel
    Offline

    Sonnenschein.engel

    Hallo Anne,

    stell doch einfach eine Mausefalle mit Speck oder Käse auf, oder ein Schüsselchen mit Giftweizen.
     
    #3
  4. 22.05.13
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo, ich habe noch keine Maus gesehen,die Menschen anfällt:confused: und ich glaube Mensch und Tier sollten doch in Frieden miteinander leben können.=D
    LG Rena
     
    #4
  5. 22.05.13
    Doriline
    Online

    Doriline Geprüfte Anstaltsleiterin Sponsor

    Huhuu,

    Lebendfalle besorgen (im Bauhaus oder Gartenmarkt, ca. 3 €), Nutella ist wirklich der beste Köder...dann das arme Mäuschen fangen und an einem idyllischen Platz wieder frei lassen;)
    Warum denn immer gleich mit Gift oder Totschlagfallen hantieren??!!

    LG, Tina
     
    #5
  6. 22.05.13
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    @ Rena,

    aber angefressene Vorräte, zernagtes Mobiliar etc. sind aus eigener Erfahrung nicht so prickelnd. Meist bleibts nicht bei einer, und Mäusepipi stinkt zum Gotterbarmen.
     
    #6
  7. 22.05.13
    Gelihexe
    Offline

    Gelihexe

    Hallo

    wer wird den gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen,;)
    diese arme kleine Maus muss doch auch irgendwo wohnen.
    Ich würde einfach abwarten, wenn es wärmer wird sucht sie
    sich sicher ein Plätzchen draußen in der Natur.
    Diese Tiere haben doch auch ihre Lebensberechtigung, oder?
     
    #7
  8. 22.05.13
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Huhu,

    In solchen (seltenen) Fällen, wird die Katze in den Keller gesperrt .... ;). Allerdings habe ich vor ein paar Jahren mal die Maus selbst gefangen (mit einem Eimer) und die Katze hat nur interessiert (oder gelangweilt?) zugeguckt.....

    Mäuse finde ich persönlich jetzt nicht eklig...aber im Haus mag ich sie auch nicht haben (einfach weil sie Schäden an Möbeln usw. anrichten können).

    LG
    Pebbels
     
    #8
  9. 22.05.13
    Doriline
    Online

    Doriline Geprüfte Anstaltsleiterin Sponsor

    Das verstehe ich ja noch...aber doch nicht gleich kaputt machen:-(
     
    #9
  10. 22.05.13
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    Hallo,

    es spricht natürlich auch nix dagegen, die Maus freundlich zu bitten, ihre Koffer nebst ggf. vorhandenen Artgenossen zu nehmen und auszuziehen. Erfahrungsgemäß ist das leider wenig von Erfolg gekrönt. Von Totmachen hab ich nix geschrieben...
     
    #10
  11. 22.05.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo

    ich hatte die früher immer in der Küche das war so ekelig .... wir wohnten neben den Feldern so kamen die immer wieder

    wir haben Mausefallen aufgestellt
     
    #11
  12. 22.05.13
    Doriline
    Online

    Doriline Geprüfte Anstaltsleiterin Sponsor

    Naja, und wenn man ne Lebendfalle benutzt, muss man nix mit "spitzen" Fingern entsorgen, man macht sie auf, die Maus läuft raus und gut ist;)
     
    #12
  13. 22.05.13
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    dieses Problem hatten wir auch schon - trotz Katze im Haus und wie immer zu Zeiten, in denen es nicht ungünstiger sein kann. Ich hatte mich schon einige Zeit über diesen fiesen Geruch in der Waschküche gewundert und immer wieder geputzt und gelüftet - der Geruch blieb....bis ich eines Abends eine Maus zwischen Werkbank und Waschmaschine flitzen gesehen habe. Tja, Katze über Nacht in die Waschküche gesperrt - kein Erfolg. Wir wollten eigenlich am anderen Tag dann in Urlaub - also mussten wir vorher die Maus erwischen. Waschküche ausgeräumt, Trockner weg, WaMa weg, Regal weg, Schrank weg, Werkbank unten freigeräumt und immer wieder flitzte die unter die nächste Kiste/ in die nächste Ecke...da standen wir mit Eimer und Besen relativ hilflos herum. Tja, es tat mir ja leid um die Maus aber ich hatte selbst nicht damit gerechnet, dass ich die mittels eines Holzklotzes und einem Schrubber wie beim Eishockey abschießen konnte....joo..Maus war dann tot und Männe stand mit offenem Mund vollkommen erstaunt ob meiner Treffsicherheit. Wir haben dann auch noch ihr Nest gefunden - da hatte sie Katzentrockenfutter gebunkert und ihren Pieselplatz....die Werkbankplatte war komplett durchsifft....wer sowas schon mal hatte, der geht auch mal über Leichen.....
    Ansonsten würde ich es auch erst mal mit mehreren Fallen versuchen - da habt ihr dann eher die Chance sie zu bekommen. Grundsätzlich aber möchte ich nicht in einer Wohngemeinschaft mit Mäusen leben...ich drängel mich ja auch nicht in ihren Lebensraum und pinkel denen den Bau voll....Giftköder würde ich allerdings nicht nehmen....zum einen sehr quälend für die Tiere und zum anderen verkriecht sie sich zum Sterben und dann hast du erst mal die volle Dosis Gestank.....wir hatten bisher meistens Glück und konnten sie in einen Eimer/Karton treiben und dann auf dem Feld aussetzen.
     
    #13
  14. 22.05.13
    karndt
    Offline

    karndt

    Wir wohnen am Ortsrand und im November/Dezember fange ich täglich bis zu 8 Mäuse mit Lebendfallen. Mein Köder ist auch Nutella, aber auf eine Rosine gestrichen. Manchmal habe ich den Keller gerade verlassen, dann höre ich schon die Fallentür zuklappen. Deshalb gehe ich nach dem Aufstellen jede halbe Stunde nachschauen, damit die Mäuschen nicht so lange darin sitzen müssen. Entsorgt werden sie ca. 300 m weiter im Feld.
     
    #14
  15. 22.05.13
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    @ Doriline,

    ich persönlich benutze auch keine Lebendfallen, Mäuse haben wir auf'm Dorf mehr als genug. Und da die gerne auch mal weiteres Ungeziefer (Flöhe) im Huckepack haben, und nebenbei (zumindest in unserer Gegend) auch Hanta-Viren übertragen, entsorge ich die wirklich mit spitzen Fingern.

    Klar hat jedes Tier seine Lebensberechtigung, aber nicht zwingend in meinem Haus, und wer Lebendfallen mag, bitteschön.
     
    #15
  16. 22.05.13
    Locke
    Offline

    Locke

    Hallo,

    ich hatte auch schon eine Maus im Keller, die Kids hatten die Tür zum Keller offen gelassen- unsere zweite Haustür;)

    Wofür ich mich aber mehr ekle, sind Frösche. Die hatte ich vor Jahren mal im Keller. Das Kellerfenster war gekippt und da ist dieses Unding reingehüpft. Mit einer leeren Eisdose wollte ich das Tierchen dann fangen. Der Frosch ist mit der Langnese- Dose am Kopf einfach weitergehüpft. Sohnemann hat sich göttlich amüsiert. Hat aber auch echt ulkig ausgesehen.
    Seitdem bleiben die Fenster im Keller immer geschlossen. Jedes Jahr wäre nämlich das gleiche Spiel. Momentan sind die Kellerschächte wieder voller Frösche, mindestens 2-3 pro Schacht. Unser Opa geht dann von Zeit zu Zeit Frösche angeln und gut ist es wieder.

    Ich bin auch für die Lebendrettung. Im Fall des Falles würde ich aber auch zu harten "Waffen" greifen. Mein Haus gehört mir!!
     
    #16
  17. 22.05.13
    marenchen
    Offline

    marenchen

    Hallo,

    also ich kann auch Nutella wärmstens als Köder empfehlen. Darauf stehen die Mäuse total ;)

    Wir haben das Problem bereits öfter auf dem Dachboden gehabt. Dort haben sie sich im Dämmmaterial über der Schlafzimmerschräge (!) eingenistet. Da ist an Schlaf nicht zu denken, wenn ständig Mäusefüßchen rumtrippeln. Außerdem haben sie uns dort oben alles angefressen (ich hatte Stofftiere, zu kleine Kinderklamotten, Kinderbettwäsche ect zwischengelagert) und die gesamte Fläche als Klo benutzt :mad:
    Da ich eingequetschte Mäuse ekelig finde haben wir auch Lebendfallen aufgestellt. Allerdings hat trotzdem keine Maus überlebt. Ich vermute mal, sie sind an der Aufregung gestorben.
     
    #17
  18. 22.05.13
    Kiwis_Nest
    Offline

    Kiwis_Nest Kiwi

    Da muß ich euch mal was erzählen...
    Ich arbeite im Kindergarten und da ist hin und wieder schon mal ein Mäuschen aufgetaucht. Eines Tages hatte wir im Gruppenraum ne Maus. Aber wie fängt man in so einem riesen Gebäude eine kleine Maus?!?! Das Geheimnis....Lebendfalle. Ich hatte eine und habe sie mal aufgestellt....aber Mäuse sind ja nicht dumm...die wollte nicht gefangen werden. Über Nacht hat sie wohl doch Hunger bekommen und nun saß sie morgens, im wahrsten Sinne in der Falle. Soweit so gut. Draußen waren es -17° und die Maus hatte sicherlich ihr bisheriges Leben in unseren Zwischendecken gelebt und ich wollte sie nicht draußen aussetzen...weil viel zu kalt :rolleyes: die wäre ja glatt erfroren. Ich bin dann also zu Zooladen und habe so einen kleinen Transportkorb gekauft und ein bisschen Nagerfutter und wollte sie so lange versorgen. bis die Temperaturen etwas steigen. Nun ja...Maus mit der Falle in den Korb gehalten und schwubs...weg war sie :eek: Man man die konnte springen...und wieder rannte sie durch den Kindergarten. Hab sie auch nicht mehr gesehen.
    Am nächsten Morgen stehe ich in der Küche um das Frühstück vorzubereiten, da höre ich neben mir im Regal was....klang irgendwie metallisch...hm :eek: Weiter gesucht....und siehe da.....das Mäuschen saß im TOASTER.
    Hab dann den Toaster verkehrtherum über den Korb, den ich ja noch dort stehen hatte, gestellt und das ganze draußen vor die Tür gepackt. Dauerte auch nicht lange und das Mäuschen saß drin. Schnell Deckel zu und gut war. Den Toaster hab ich gleich entworgt, da wollte niemand mehr nen Toast draus essen ;) Und die Maus wurde gleich "Toastie" getauft. Eine kleine, süße Feldmaus.
    So und nun war es Donnerstag und zum Wochenende wollte ich sie nicht im Kindi lassen, also nahm ich sie mit nach Hause :rolleyes:
    Ich hab ne Katze und die fand das ganze recht spannend. Sie beäugte den Korb mit dem Wesen drin sehr skeptisch. Maus und Katze....super....dachte ich und um nicht der Nachtruhe geraubt zu werden durch rascheln und so....parkte ich das Mäuschen im Hausflur. Freitags dann zur arbeit....vorher noch nen Blick zur Maus und los...
    als ich Mittags dann nach Hause kam, der erste Blick in das Körbchen....huuuuuuuuuuuuuuch leer.
    Da hatte sich die Maus durch das Kunststoffgehäuse nen Loch genagt und war weg.
    Na super...wo ist die Maus nun????
    Habe dann alles, was dort im Flur stand weggeräumt und da saß sie....in der Ecke...mit panischem Blick. OK dachte ich....wenn du nicht warten willst, bis es draußen wieder wärmer ist, dann lauf halt raus. Haustür auf und mit dem Besen die Maus zur Tür raus jagend. Aber denkste....die war so doof und ist immer über den Besen wieder Richtung Hausflur gerannt. Super...
    Und dann...in der Flurecke stand ein Brett.....und in meinem Wahn bin ich zu schnell mit dem Besen an das Brett...das kippte um...
    tja was soll ich sagen...das war dann das Ende von Toastie :-(

    Ich hab damals ein paar Fotos von Toastie gemacht, die lade ich gleich mal hoch ;)

    Ist sie nicht niedlich??? Ich mag Mäuse...nur nicht unbedingt im Haus
     
    #18
  19. 22.05.13
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    Gänsehaut pur nur vom Lesen.. ich kann das einfach nicht.. jeder sagt -oh wie süss-
    nee geht gar net..
    ich laufe meilenweit wenn ich nur irgendwas in der Art höre oder seh.. panik pur.
    Mittlerweile funktioniert aber mein Unterbewusstsein schon soo gut.. wenn eine
    Maus in die Falle geht ..die letzte vor paar Wochen im Schuppen.. dann seh ich nur
    noch so schleierhaft dass da was iss.. wie gut.. ich würd sonst durchdrehn.
    gruss Uschi
     
    #19
  20. 22.05.13
    Meike1959
    Offline

    Meike1959

    Man könnte meinen, dass es sich um einen lebensgefährlichen Tiger handelt, der Menschen anfällt :rolleyes:. Ein kleine Maus, die tut einem doch nix, die hat wahrscheinlich selbst mehr Angst als alles andere ............
     
    #20

Diese Seite empfehlen