Max. 5 Stunden und 10 Esser - was kann ich machen?

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Quitte, 04.01.06.

  1. 04.01.06
    Quitte
    Offline

    Quitte

    Hallo,
    ich würde gerne nächste Woche ein Geburtstagsessen für meine Kollegen in der Mittagspause spendieren. =D Statt belegter Brötchen oder Salate fände ich die Idee reizvoll, morgens einen vollgepackten Crockpot in der Küche anzustöpseln und mittags einen Super-Eintopf mit frischem Baguette anzubieten. Da ich aber nicht schon mitten in der Nacht hierherkommen will, bleiben nur ungefähr 5 Stunden Kochzeit. :-(
    Wer von euch kennt hier das passende Rezept :roll:
     
    #1
  2. 04.01.06
    Anne
    Offline

    Anne

    #2
  3. 04.01.06
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    5 Stunden

    Hallo Quitte, =D

    Du könntest auch einen Eintopf sprich scharfe Suppe mit viel drin reichen. Das würde ich allerdings Abends fertig kochen und im Büro nur noch erhitzen.
    Aber Du hast ja schon 2 ganz tolle Anregungen erhalten. Alles sehr lecker.

    Wohne inDarmstadt, wo genau wohnst denn Du??(neugierigfrag)
     
    #3
  4. 05.01.06
    Quitte
    Offline

    Quitte

    Danke an euch, für die schnellen Antworten. Leider sind die Rezepte immer nur für sehr geringe Mengen (3 oder 4 Portionen), für mich also nicht geeignet :-( Aber den Nudelauflauf werde ich wohl am Wochenende mal machen :)
    Ich habe noch mal nach der Tabelle gesucht: http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=9167, wenn das stimmt müßte ich ja fast alles machen können - ich muss es nur auf High stellen :-O Es sei denn, die Menge würde die Kochzeit noch mal verdoppeln. :roll:
    Ich merke grade, dass das Ganze im Moment sehr mathematisch wird.... :rolleyes:
     
    #4
  5. 05.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Quitte :)

    wie wär's mit einer leckeren, scharfen Gulaschsuppe oder einem Hackfleischtopf (z.B. habe ich vor Kurzem einen mexikanischen gemacht, der sehr lecker war). Mit etwa 3-4 Stunden auf High klappt das garantiert. Dazu ein selbstgebackenes Bauernbrot (mein Renner ist z.Z. Paulas Bauernbrot mit Buttermilch). Den Teig für das Brot kannst du ja am Vorabend machen, in die Form(en) geben, in den Kühlschrank stellen und am Morgen gleich backen. Denke, das müsste funktionieren.

    Bin mal gespannt, was du kochen wirst und wie es gelaufen ist; bitte auf jeden Fall erzählen.

    LG
    Radieschen :wink:
     
    #5
  6. 06.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Ich würde es vermutlich abends schon hinstellen, Zeitschaltuhr ran und dann kochen lassen.
    Wenn man die Heizung runterdreht, dann ist es auch nicht so warm und es verdirbt nix.
     
    #6

Diese Seite empfehlen