Mediterraner Hähnchen-Feta-Burger

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von sister-awake, 22.05.06.

  1. 22.05.06
    sister-awake
    Offline

    sister-awake

    Hallo,

    das gab's bei uns gestern Abend...

    Mediterraner Hähnchen-Feta-Burger

    Frikadellen:
    360 g Hähnchenfilet (6 P)
    1 Zwiebel
    1 Zehe Knoblauch
    1 Ei (2 P)
    4 EL Paniermehl (2 P)
    1 EL Senf
    Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Chilipulver, Oregano
    Burger:
    4 Brötchen (8 P) (ich hatte platte Super-Brötchen gebacken, die waren klasse dafür!)
    http://www.wunderkessel.de/forum/showthread.php?t=7755&highlight=super-br%F6tchen
    120 g Feta light (4 P)
    50 g getr. Tomaten ohne Öl
    Salz, Pfeffer, Oregano, frische Basilikumblätter
    Tomaten, Gurken, Salat, Senf

    Das Hähnchenfilet in nicht zu kleine Würfel schneiden und etwa 2 Stunden anfrieren.
    Im TM 8 Sek./Stufe 6 zu Hackfleisch verarbeiten, umfüllen.
    Zwiebel in Stücken und Knoblauch 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
    Hackfleisch und die restlichen Zutaten für die Frikadellen dazu geben, kräftig würzen und ca. 40 Sek./Linkslauf/Stufe 3 verkneten. Evtl. etwas Wasser zugeben.
    Hackfleischmasse in eine Schüssel geben, TM sorgfältig reinigen.

    Tomaten in etwas kochendem Wasser ca. 5-10 Min. einweichen, Einweichwasser auffangen. Im TM 10 Sek./Stufe 6 mit Hilfe des Spatels zerkleinern. Feta zugeben, kräftig würzen, Basilikum zugeben. Etwa 2-3 EL vom Einweichwasser zuegeben und ca15 Sek./Stufe 5 mit Hilfe des Spatels pürieren.

    Die Frikadellen in einer beschichteten Pfanne (ich sprühe sie immer noch ein bißchen mit Öl/Wasser-Gemisch ein) kräftig anbraten. Da die Masse u.U. sehr klebrig ist, einfach eine Kugel in die Pfanne geben, einseitig anbraten und dann mit einem Pfannenwender platt drücken. UNBEDINGT ganz durchgaren, da Geflügelfleisch!

    Brötchen aufschneiden, mit Fetapaste bestreichen, Gurkenscheiben auflegen, Frikadellen auflegen, mit Senf bestreichen, Tomatenscheiben drauf, zuklappen - fertig!

    Pro Burger 5,5 Plöpps.
    Dazu gab es gestern wegen größerer Plöpps-Reserven noch Backofenpommes zu 2,5 P, man kann auch einen Salat dazu genießen.

    Guten Appetit!
     
    #1
  2. 22.05.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Mediterraner Hähnchen-Feta-Burger

    Näääää, das könnt ihr doch nicht machen! Soooooo viele Leckere Sachen mal wieder hier, ich mach ja bald nix anderes mehr als Kochen! Wann soll ich denn das alles Essen???? Vielleicht sollte ich doch ein Bistro aufmachen...:p

    Das wäre es doch, ein Bistro "Chez Jaque". Muß ich mal drüber nachdenken, zu mal es hier fürchterlich regnet.......

    Klingt super lecker und ich habe es abgespeichert und hoffe ich komme bald dazu!
     
    #2
  3. 22.05.06
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    AW: Mediterraner Hähnchen-Feta-Burger

    Hallo Aufwachschwester!

    Du schreibst
    Erlaube mir meinen Oberlehrerzeigefinger :thumbleft: zu heben und weise Worte zu sprechen:

    Ein korrekter Satz könnte lauten: UNBEDINGT ganz durchgaren, da Hackfleisch!

    Geflügelfleisch steht zwar im Verruf von Salmonellen durchsetzt zu sein, diese Mikros sitzen aber grundsätzlich nur außen drauf. Erst durch das Zerhacken werden diese in der ganzen Masse verteilt. Das gleiche Problem hat man aber auch bei jeder Sorte von Hackfleisch. Daher sollten alle Speisen, die mit Hackfleisch irgendeiner Sorte bereitet werden, gut durchgebraten oder -gekocht werden.

    Ein Hinweis: Für die Herstellung von Rohwürsten und Beef tatare in Gastronomie und Fleischerbetrieben gibt es eigene, sehr strenge Hygienevorschriften, um eine Salmonelleninfektion zu verhindern.

    Und noch ein Hinweis: (Mein Infostand stammt ausschließlich aus Österreich) Die in der Vergangenheit aufgetretenen Salmonelleninfektionen in Seniorenheimen und Gasthäusern wurden ohne Ausnahme durch Kartoffelsalat und Puddingdesserts ausgelöst. Die Zeitungen machten aber die Hühner dafür verantwortlich und alle Leser glaubten das (Ist ja auch billiger das Brathuhn als Täter zu betrachten, als die mangelnde Hygiene in der Küche). Ein konkreter Fall: Für das Hochzeitsmahl wurden Backhuhn und Salate bestellt. Der Gastwirt kaufte frisch geschlachtete und noch nicht ausgenommene Hühner, weil wesentlich billiger. Sein Personal zerlegte die Hühner und verunreinigte die Hände durch Berühren der Eingeweide. Die Küchenhilfen wuschen zwar die Hände, doch trockneten sie sich die Hände im selben Handtuch. Danach wurden die frischgekochten Kartoffel mit der Hand geschält, zerschnitten und noch warm mariniert. Bei der Gelegenheit landeten einige der über alle eifrigen Kochhände verteilten Salmonellen an den warmen Kartoffeln und hatten somit ideale Vermehrungsbedingungen. Der Salat blieb nun in großen Schüsseln mehrere Stunden bis zum Sevieren stehen. Der Erfolg blieb nicht aus: 2/3 der Hochzeitsgäste, darunter auch das Brautpaar, verbrachten eine oder mehrere Nächte im Spital. Bei dieser Infektion gab es keine Toten. Bei der Untersuchung durch die Gesundheitsbehörde wurden die Salmonellen in den Abfalleimern, an den Handtüchern, im Kartoffelsalat und in der Creme einer Torte gefunden. An den Backhühnern fand man nichts. Dennoch schwärmten die Journalisten noch mehrere Wochen von der verheerenden Wirkung der Hühner.
     
    #3
  4. 23.05.06
    sister-awake
    Offline

    sister-awake

    AW: Mediterraner Hähnchen-Feta-Burger

    Okay, von mir aus.... War ja erst mal nicht falsch.
    Tatar vom Metzger meines Vertrauens gibt's bei uns übrigens auch roh, dann aber höchstens 2-3 Stunden alt. Und ich habe selten ein gekochtes Mettbrötchen gesehen. Ist mir aber grundsätzlich wurscht....

    Ist aber ein wertvoller Hinweis. Ich hoffe, mein Rezept gefällt Dir...
     
    #4
  5. 23.05.06
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    AW: Mediterraner Hähnchen-Feta-Burger

    Hi Sister-awake!

    Vor lauter Oberlehrerspielen hab ich ganz vergessen, mich zum Rezept zu äußern.

    Die Fleischlaberln (Ö-Ton für Frikadellen) habe ich in der Vergangenheit zwar schon mit Faschiertem (Ö für Hack) von Schwein, Rind, Kalb, Kaninchen und Pute gemacht, aber noch nie mit Huhn. Ich werde das sicher bei nächster Gelegenheit ausprobieren. Vor allem die Würzung klingt verführerisch.

    Nur werden die gebratenen Laibchen nicht zwischen Brötchen gequetscht sondern mit Kartoffelsalat serviert. Wir verzichten eigentlich recht erfolgreich auf Burger, egal ob Ham-, Cheese-, Fisch- oder was es sonst noch für Varianten gibt. Dies gehört alles in die Gruppe 'Fast Food', wobei ich das erste Wort als deutsches Wort betrachte ;) .

    Und wieder eine Anmerkung: Bei einem Würstelstand (Stand = Bude) in der Stadt Salzburg kann man auch 'Mozartburger' bekommen. Ich habe aber keine Ahnung, was da zwischen die Semmel gequetscht wird.
     
    #5
  6. 23.05.06
    sister-awake
    Offline

    sister-awake

    AW: Mediterraner Hähnchen-Feta-Burger

    Hallo Kurt,

    die Fleischpflanzerl (so heissen die Dinger bei meiner Verwandschaft in Wien) schmecken sicher auch ohne drumrum gut! Ich muss Dir aber noch mal widersprechen (en garde!): selbstgebackenes Brötchen, selbstgemachte Salsa-Sauce, frisches Gemüse und die Frikadelle in Kombination ist für mich kein Fast Food, ganz im Gegenteil: das dauert irgendwie immer fürchterlich lange, bis das alles fertig ist... =D Außerdem ist jede einzelne Zutat dafür vom Biohof/ Biometzger.

    Das "echte" Fast Food ist für mich auch eine Perversion menschlicher Essgewohnheiten, da stimme ich Dir völig zu!

    Liebe Grüße,
    Iris
     
    #6
  7. 23.05.06
    sister-awake
    Offline

    sister-awake

    AW: Mediterraner Hähnchen-Feta-Burger

    P.S. Man kann nur hoffen, dass der Mozart-Burger nicht wortwörtlich zu verstehen ist... :eek:
     
    #7
  8. 23.05.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Mediterraner Hähnchen-Feta-Burger

    Na, ich mag sie auch, die "Hamburger". Am liebsten mit einer Haferfrikadelle, einem leckeren Dinkelvollkornbrötchen, Salat, frische Gurke, saure Gurke, Tomate, Senf, Mayonnaise, und Ketchup (ich bin bekennender Kechup Fan, aber nicht zu allem bitte!)

    Hhhhhhhhm lecker.
     
    #8
  9. 24.05.06
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    AW: Mediterraner Hähnchen-Feta-Burger

    Hi Sister-Awake!

    Du bekommst für
    grundsätzlich meine Zustimmung. Allein das Haptische bei den zwischen Semmeln gequetschten Laberln erinnern mich so stark an McBurking, dass ich das nicht mag.

    Fleischpflanzerl (von mittelalterl. 'Pfannenzelten' = Küchlein aus der Pfanne) stammen aus dem Bayerischen Sprachraum. Kann es sein, dass Deine Wiener Verwandtschaft 'Zuagraste' (Zugereiste) sind oder dass sie glauben, dass alle Deutschen 'Fleischpflanzerl' statt 'Frikadellen' sagen und diesen Ausdruck Dir gegenüber deshalb verwenden? Eingeborene in Wien verwenden üblicherweise 'Fleischlaberl' (Laberl = Laibchen, kleiner Laib) oder 'Faschierte Laberl', in vornehmeren Lokalen auch 'Butterschnitzerl'.
     
    #9
  10. 24.05.06
    Matty
    Offline

    Matty

    AW: Mediterraner Hähnchen-Feta-Burger

    Hallo Ihr da,

    worum geht es denn hier:confused:
    ich finde das Rezept sehr interessant, zumal für Kinder. Denen sind Wortsatämme völlig egal und ob schnell oder fast zubereitet.
    Ich nehme das Rezept auf jeden Fall in meine Sammlung.

    ** Sister awake, habe dir eine PN geschickt, hast du die erhalten?

    LG Matty


    PS: Leben und leben lassen.
     
    #10
  11. 15.01.08
    deborah
    Offline

    deborah

    AW: Mediterraner Hähnchen-Feta-Burger

    Hallo, habe eben beim durchstöbern dieses leckere Rezept gefunden. Hört sich super an. Es wird sofort abgespeichert und demnächst ausprobiert.
    Gruss Deborah
     
    #11
: diät

Diese Seite empfehlen