Mehl komplett selbst mahlen?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 10.11.04.

  1. 10.11.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo, ich habe meinen TM (31) ganz neu und muß nun gleich mal eine "dumme" Frage stellen:
    Kann man das Mehl im TM nicht komplett selbst mahlen. In allen Rezepten wird immer noch zusätzliches Mehl z. B. 405, 550, 1050 angegeben und nur ein Teil selbst gemahlen. Warum?
    Wenn man (Frau) das Mehl auch komplett mahlen kann: Gibt es eine Liste, woraus hervor geht, wie ich welches Mehl mahle, damit ich den richtigen Typ bekomme?
    Ich freue mich schon auf Antworten!
    :finga: Lausbubenmama
     
    #1
  2. 10.11.04
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hallo,

    das Problem mit dem Typenmehl ist, dass während den Mahlgängen noch gesiebt wird. Dieses Sieben kann man zuhause nicht nachmachen, so dass man immer Vollkornmehl erhält (also Typ 1050 oder so).

    Ich persönlich ersetze meistens das ganze Mehl durch Dinkel-Vollkorn, das funktioniert aber nicht bei allen Rezepten gleich gut (Scones z.B. gehen mit Vollkornmehl nicht auf :-( ).

    Irgendwo gab es dazu auch schonmal mehr Infos (daher habe ich mein Wissen ja ;) ), vielleicht hilft dir die Suche?

    Grundsätzlich gilt, dass man für Vollkornmehl wohl mehr Backpulver und Flüssigkeit braucht (korrigiert mich, wenn ich das verdreht habe!!)

    Grüße,
    Benedicta
     
    #2
  3. 10.11.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Lausbubenmama,

    eine Liste wird Dir nichts helfen, selbstgemahlenes Korn ist und bleibt nun mal "Vollkorn".
    -- Es sei denn, Du machst Dir die Arbeit und siebst es aus, dann könntest Du vielleicht - im niedrigsten Fall mal auf 1050er (wobei ich denke, dass haut auch nicht ganz hin) kommen und hättest ne Menge "Weizenkleie" übrig. (Soll gut zum Frühstück sein und der Verdauung dienen)

    Also feines, helles Gebäck gäbe das nicht gerade..

    Mal sehen was hier von der "Getreidemühlenfront" vielleicht noch für Tipps kommen.
     
    #3
  4. 10.11.04
    Edelweiss
    Offline

    Edelweiss

    Hallo Lausbubenmama,

    die Mehltypen haben eigentlich nichts mit dem Feinheitsgrad zu tun, sie geben an, wieviel mg an Asche übrigbleibt, wenn man 100g Mehl verbrennt.

    Schau mal hier nach, da gehts zwar grundsätzlich über Sauerteigherstellung, aber da ist eigentlich ganz interessant beschrieben wie es sich mit den Mehlsorten verhält.
    http://www.fallerfancom.de/phpbb/viewtopic.php?t=74
     
    #4
  5. 11.11.04
    geli
    Offline

    geli

    #5
  6. 11.11.04
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo Lausbubenmama,
    Reines Vollkornbrot hat ein bisschen schlechte Backeigenschaft da es auf die Menge gesehen zu wenig Kleberanteile hat.
    Außerdem ist es für den ungeübten Darm sehr schwer verdaulich.
    405er Mehl ist ja auch nicht giftig (ist ja schließlich aus dem Korn) sondern hat halt sehr gute Backeigenschaften. Deshalb erzielst Du mit einer guten Mischung ein besseres Ergebnis.
    Du kannst z. B. eine Mischung aus 400g Vollkorn und 100 g Weizenmehl 405 od. 550 machen. Dann geht Dein Gebäck schön auf und Du hast einen sehr großen Vollkornanteil drin.

    Den Versuch das ganze mit Hefe oder Backpulver auszugleichen halte ich für nicht sinnvoll. Deine Backwaren werden extrem danach schmecken.

    Lg
    Sacklzement
     
    #6
  7. 12.11.04
    muima
    Offline

    muima

    Hallo, :p
    ich schließe mich den Ausführungen von Sacklzement an. :p Allerdings mische ich meistens ca. 2/3 Vollkorn und 1/3 405 Mehl. So wird das Brot prima und man hat einen hohe Vollwertanteil.
    Liebe Grüße :wink:
    Monique
     
    #7

Diese Seite empfehlen