Mehlknödel

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von renateO, 02.11.07.

  1. 02.11.07
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    Hallo zusammen!

    Die Knödel schauen zwar nicht so schön aus, schmecken aber mega lecker zu Fleischgerichten mit Soße.

    [​IMG]

    Zutaten:

    500 g Mehl
    1 Teelöffel Salz
    1 Ei
    250 g Milch

    2 1/2 Minuten Brotteigstufe.

    Teig 1 Stunde ruhen lassen.

    Mit einem Esslöffel Teig abstechen und in kochendes Salzwasser geben. Ca. 20 Minuten ziehen lassen.

    Man kann die Knödel auch mit Zimtzucker bestreuen und mit Kompott essen.

    Ich habe sie heute aufgeschnitten, Zwiebel und frischen Suppengrundstock dazugetan und in der Pfanne angebraten.

    Gutes Gelingen und Freude beim Verzehr
    wünscht
     
    #1
  2. 03.11.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Mehlknödel

    Hallo Renate,

    da isses ja, Dein Rezept, von dem Du mir heute schon erzählt hast.

    Ist schon abgespeichert.

    Für die süsse Variante werde ich wohl das Salz weglassen, oder?

    Danke fürs Reinstellen.
     
    #2
  3. 03.01.08
    Marlenchen
    Offline

    Marlenchen

    AW: Mehlknödel

    ich mache diese mehlknödel auch ,aber ich rüre den teig schnelll mit der hand zusammen und lasse ihn auch nicht so lange stehn,der kommt bei mir gleich ins kochende leicht gesalzene wasser und wenn die knödel hochkommen werden sie abgeschüttet ,dannach verwende ich sie als knödel mit tomatensoße oder auch im kartoffelgulasch
    [​IMG]

    hier die variante mit in tomatensoße und semmelbrösel ,angeschwitzt in flüssiger r*ama

    [​IMG]

    oder wie oben schon erwähnt im knödelgulasch

    die süße variante kannte ich bisslng nicht,hört sich aber lecker an
     
    #3
  4. 03.01.08
    anilipp
    Offline

    anilipp

    AW: Mehlknödel

    hallo ihr zwei,

    sind die geschmacklich in der Richtung wie Spätzle?

    Oder wie kann man sich das vorstellen :eek:
     
    #4
  5. 03.01.08
    Juliette
    Offline

    Juliette

    AW: Mehlknödel

    Ach, da kommen Erinnerungen hoch! :-O Mehlklöße mit Soße gab es bei mir, als ich mit 17 gerade von zuhause ausgezogen war und am Ende des Monats kein Geld mehr da war - kein Wunder bei 352 DM (bei mir) und 230 DM (bei meinem Freund) Monats- bzw Lehrlingssalär. Du liebe Zeit, wir klebten sabbernd manchmal abends vor irgendwelchen Fenstern von Bratereien von Schweinshaxen in München. Die Mehlklöße hatte mir damals ein befreundeter junger Koch beigebracht.

    Entschuldigt den OT-Ausflug in vergangene (aufregende) Zeiten :rolleyes:

    LG
    Juliette
     
    #5
  6. 03.01.08
    Schnecke79
    Offline

    Schnecke79

    AW: Mehlknödel

    Das Knödelgulasch sieht ja lecker aus.
    Schreibst du bitte mal das Rezept dafür auf? Gern auch per pn.
     
    #6
  7. 03.01.08
    Marlenchen
    Offline

    Marlenchen

    AW: Mehlknödel

    pn kommt:cool:
     
    #7
  8. 03.01.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Mehlknödel

    Hallo,

    eines meiner Lieblingsgerichte als Kind war Milchsuppe.
    Genau solche Klößchen wurden in Milch gegart und mit der Milch in Suppentellern serviert. Dann kam je nach Geschmack etwas Salz oder 1-2 EL Zucker dazu und fertig war das Essen.

    Ich habe den Geschmack noch förmlich auf der Zunge... :p

    Viele Grüße
    Floh
     
    #8
  9. 14.01.08
    Phenomer
    Offline

    Phenomer

    AW: Mehlknödel

    Hallo Renate,

    gestern hab ich die Mehlknödel mit Apfelbrei gemacht. Ich habe sie aber nicht abgestochen sondern zu kleinen Kugeln geformt, damit mein Schatz nicht über die Optik meckert. ;)

    Heute gibt es den Rest dann kurz angebraten mit Hackfleischsoße.

    Sie sind echt lecker und gestern habe ich mir damit ganz schön den Bauch vollgeschlagen, weil ich nicht aufhören konnte.

    Ein sehr einfaches und leckeres Rezept.

    Liebe Grüße,

    Daniela
     
    #9
  10. 10.02.09
    Dodo68
    Offline

    Dodo68 dodo68

    Hallo ihr Lieben,

    lese gerade das Rezept und ich dachte immer, die werden mit mehr Eiern gemacht, oder?

    auf 500 g Mehl kommen nach meinem Rezept 5 Eier, Salz und 250 g Mineralwasser statt Milch.

    Danach werden Semmelbrösel in Butter gebräunt und kommen dann über die gekochten Mehlknödel bzw. Wasserspatzen, wie die bei uns heißen.

    Dazu gibt es eingekochtes Obst.

    Aber ich glaube ich probier mal die Version mit nur einem Ei aus, ist ja kalorienärmer....

    Liebe Grüße
    Doris
     
    #10
  11. 10.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Renate,

    mensch ich bin grad ganz geplättet...diese Mehlknödel gabs früher immer bei meiner Oma in die Suppen und Eintöpfe.
    Aber die war sooo sparsam damit, dass wir Kinder uns immer regelrecht darum gekloppt haben.
    Da wirds dann wohl bei uns demnächst mal in dieser süssen Variante geben.
    Danke schonmal für das Rezept.


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #11
  12. 10.02.09
    Rheinschnake
    Offline

    Rheinschnake Etiketten bastelnde

    Hallo,

    ich kenne diese Klöße auch, aber in einer Suppe aus Trockenfrüchten.:p
    Da muß ich meine Mutter glatt mal nach dem Rezept fragen.
    Oder hat eine von euch Hexen so ein Rezept?
     
    #12
  13. 10.02.09
    gurke
    Offline

    gurke

    Hallo,

    ich kenne diese Mehlklöße auch als süße Milchsuppe.
    Die Klößchen mußten aber möglichst klein gehalten werden. Deshalb wurde der Teig etwas dünnflüssiger angerührt, und man ließ ihn in die heiße Milch kleckern. Das ganze hieß dann Klietermus.

    Was man nicht so alles von seinen Vorfahren mitbekommt....
    Viele Grüße
    Renate
     
    #13
  14. 26.02.09
    schmücki
    Offline

    schmücki Inaktiv

    diese Knödel kann man auch sehr gut mit MIneralwasser machen
     
    #14
  15. 26.02.09
    Zauberlöffel
    Offline

    Zauberlöffel Ein Platz für Ulli !

    Hallo,

    bei uns heißen die Mehlklöße, Mehlspatzen!!

    Fränkisches Gericht : Mehlspatzen mit grünen Bohnengemüse und geräuchertem Bauchfleisch (Wammerl, für die Restbayern;))

    Oder Mehlspätzli (also, etwas kleiner machen:rolleyes: !) in Linsensuppe!
    Mir Franken kochen halt a weng aners ;), RenatO !!
     
    #15
  16. 09.03.09
    ssabine
    Offline

    ssabine

    mmhhh die kenn ich auch...
    allerdings auch mehr eier und mit mineralwasser und milch
    danach butter richtig bräunen und drüber
    wir hatten immer eingemachtes obst dabei
     
    #16
  17. 10.03.09
    saure brause
    Offline

    saure brause

    Hallo RenateO,
    ich habe Dein Rezept für die Klösse genau befolgt, aber mit denen hätte man Tennis spielen können...
    Was könnte ich falsch gemacht haben???
    Der Teig war roh schon ziemlich zäh!
     
    #17
  18. 10.03.09
    mixtante
    Offline

    mixtante Inaktiv

    Hallo,
    kenne die unter dem fränk.Rp. "Linsen und Spatzen", saures Linsengemüse mit Geräuchtertem, ich nehme aber gerne auch Depreziner oder die Magerversion Kassler mit den Mehlknödeln. Ein Tipp von meiner Oma: noch ca. 2-3 Scheiben gewürfeltes Toastbrot daruntermischen, (ich lasse sie überhaupt nicht stehen, sofort weiterverarbeiten) mit Eßlöffel abstechen, die mit Toastbrot werden superlocker!
    Der Tipp mit grünen Bohnengemüse finde ich gut, liebe Bohnen und wenn die Zeit wieder ist, tolle Idee. Danke.
    Gruß
    mixtante
    aus der Oberpfalz mit fränk. Wurzeln
     
    #18
  19. 10.03.09
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    Das weiß ich beim besten Willen nicht, was Du falsch gemacht hast.

    Hallo, mir tut das Ganze furchtbar Leid. Ich hab die Mehlknödel schon öfters im TM gemacht - und bis dato waren sie immer genießbar.
     
    #19
  20. 12.03.09
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo,

    hab sie gestern ausprobiert - allerdings mit Eiersatz und halb Mineralwasser/Sojamilch wegen Töchterchens Diät - der Teig war dann so, dass ich ihn zu Knödeln rollen konnte.
    Es war superlecker - mit Gulasch dazu, mit richtig viel roter Soße ...
    Ich hab dann entdeckt, dass ich das gleiche Rezept habe, nur kommen da noch 20 g Hefe dazu ...
    @ saure brause: das macht sie vielleicht ein bißchen lockerer und wär ja noch nen Versuch wert, oder?

     
    #20

Diese Seite empfehlen