Frage - Mein Eierlikör gelingt nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Getränke: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von schnuetchen, 19.09.08.

  1. 19.09.08
    schnuetchen
    Offline

    schnuetchen

    Hallo,
    vielliht hat jmn ein Tipp für mich.Ich mache den ganz normlen Eierlikör genau nach Anleitung und hab folgendes Problem:
    Wenn ich ihn abfülle und abkühlen lasse setzt sich immer so ein Art Schaum ab.Was mache ich falsch?
    LG Schnuetchen [​IMG]
     
    #1
  2. 19.09.08
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    Hallo Schnuetchen,

    das gleiche Problem hatte ich letzte Woche auch. Ich hatte zwei Mal Eierlikör gemacht, einmal super und einmal etwas "mißlungen". Aber an was es gelegen hat, weiß ich leider auch nicht.

    Vielleicht kann jemand weiterhelfen?
     
    #2
  3. 19.09.08
    Sannchen
    Offline

    Sannchen Herrin der Höllenmaschine

    Hallo zusammen,
    vielleicht habt Ihr ein Rezept, bei dem ohne Temperatur gearbeitet wird.

    Ich mache am liebsten "Pebbels Eierlikör", denn da sind ganze Eier drin (also nicht nur Eigelb) und der gelingt immer super, da setzt sich nichts ab.

    Früher, vor TM-Zeiten musste man den selbstgemachten (kaltgerührten) Eierlikör immer erst aufschütteln, weil er sich absetzte.
     
    #3
  4. 20.09.08
    Mone74
    Offline

    Mone74 Mone74

    Guten Morgen an alle Hexen!
    Für alle, die Pebbels Rezept noch nicht kennen http://www.wunderkessel.de/forum/kalt-alkohol/37613-pebbels-eierlikoer.html
    Finde es schöner, wenn man nicht immer erst noch suchen muß.;)

    Ich selber habe das Rezept aus dem roten Buch auch schon probiert, war aber auch nicht so gut geworden (nach unserem Geschmack). Wir lieben folgendes Rezept:
    6 Eigelb, 250 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 170 g Kondensmilch 10% und 250 ml ( =220 g) Doppelkorn oder Wodka.
    8 Min./70°C/St. 4
     
    #4
  5. 20.09.08
    Asche61
    Offline

    Asche61

    Hallo,
    Hier meine bevorzugte Variante auch aus dem WK-Rezeptesammelsurium entnommen ist ähnlich wie die oben beschriebenes Rezept. Ich finde der Eierlikör mit Kondensmilch um Klassen besser, bestätigen mir auch andere "Kenner" die bis dato den Likör mit Sahne gemacht haben. Er erscheint cremiger.

    6 Eigelb, 200 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 200 g Kondensmilch 4% und 1/4 l Doppelkorn (38%).
    8 Min./70°C/St. 6 Wichtiger Hinweis man läßt Gemisch aus Doppelkorn+Dosenmilch erst nach Ablauf der ersten 4Min. durch den Deckel zu laufen, d.h. die ersten 4 Minuten nur Eigelb und Zucker unter Temperatur gerührt werden.
    Ich verwende seltens Dosenmilch zum Kochen und kaufe zum Eierlikör machen immer diese 200g Kännchen mit 4%, dann habe ich keine Reste.
     
    #5
  6. 20.09.08
    millo1971
    Offline

    millo1971

    Hallo ihr Eierliörer!
    Was macht ihr mit den ganzen Eiweß, die da so übrigbleiben?
     
    #6
  7. 20.09.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo!!

    Ich mach nur Pebbles Eierlikör - da bleibt erstens kein Eiweiß über - außerdem ist es der allerbeste Eierlikör, dens gibt!! =D =D (und der schnellste ;))

    :wave: Ganz liebe Grüße aus Wien!
    Bine
     
    #7
  8. 20.09.08
    millo1971
    Offline

    millo1971

    Hallo Biene!
    Das Rezept hätte ich jetzt nicht lesendürfen, denn ich hab grad ne Ladung (250 Gramm) Vanille-Bruch von Madavanilla bekommen...und ich hab doch glatt alle Zutaten im Haus...
     
    #8
  9. 20.09.08
    schnuetchen
    Offline

    schnuetchen

    Danke für die Antworten. Dann werde ich mal Pebbel`s Eierlikör und den mit Kondensmilch ausprobieren.
    Das Eiweiß friere ich ein und verwende es für Rhabarberkuhen oder eben für Sachen die nur eiweiß benötigen.
    Ich wünsche euch noch ei toles Wochenende.
    LG Schnuetchen [​IMG]
     
    #9
  10. 20.09.08
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    Hallo,

    ich hatte von meiner TR ein Apfelkuchenrezept und da konnte ich die Eier durch Eiweiß ersetzen.
     
    #10
  11. 20.09.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Schnuetchen!

    Du kannst Pebbles Eierlikör natürlich mit Kondensmilch machen, aber ich wollt Dir nur sagen, der Eierlikör ist ganz dickflüssig (schon in heißem Zustand) und megacremig - nach 1 Tag mußt Du ihn schütteln, dass er aus der Flasche kommt - also viel cremiger geht echt nicht... ;)

    :wave: Bine
     
    #11
  12. 20.09.08
    Asche61
    Offline

    Asche61

    Hallo,
    Eiweiß bleibt auch über in der Spargelsaison wenn ich Sauce Hollandaise mache. Ich gefriere immer zu 3en ein. Das ist die Menge, die ich für eine Obstkuchenbaiserhaube benötige od. die ich für eine Nußfüllung brauche bei einem Hefestriezel.
    Wer nicht den Platz in der Truhe od. nicht Lust auf Gefriergut dieser Art, möge doch Baiser/Meringen machen. Schmecken lecker zu Eis od. anderen Desserts. Im Kühlschrank eingetuppert in der kältesten Ecke halten sich die Eiweißreste bedenkenlos 2-3 Tage. Meringen/Baisertupfen lagere ich dann immer in der Dose und hab dann etwas knuspriges zur Hand wenn ein Dessert danach verlangt.
     
    #12
  13. 20.09.08
    millo1971
    Offline

    millo1971

    hallo Biene!
    Das hab ich jetzt zu spät gelesen und den Eierlikör in 2 Eng-Hals-Flaschen gefüllt...die eine davon wird heute abend mitverschenkt und die andere ist gaaaanz alein für mich...
    Aber lecker isser..hicks...isch hab den Pott ausgeleckt...hicks...:rolleyes:
     
    #13
  14. 20.09.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Millo!!

    ;) Wenn man rankommen will - wird man rankommen!!!! *g*
    (Mein Mann mag ihn, wenn er noch heiß ist - mit einem Löffel Vanilleeis und Schlagsahnehäubchen .... mmmmh :rolleyes:)

    :wave: Bine
     
    #14
  15. 20.09.08
    Mone74
    Offline

    Mone74 Mone74

    Topf ausschlecken ???? - Da bin ich immer mit dabei. Bei Eierlikör allerdings wird der Topf natüüüüürlich nicht zuuu sauber ausgekratzt, dann kommt da eine große Tasse Milch hinein und dann gut durchmixen (nach Laune kalt oder warm). Lecker!!!! :drinkers:
    Das ist DER Grund, warum ich Eierlikör niemals morgens sondern frühestens spätnachmittag mache!!!:blob8:
     
    #15

Diese Seite empfehlen