Anleitung - Mein Gulaschrezept

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Ginevra, 03.05.10.

  1. 03.05.10
    Ginevra
    Offline

    Ginevra Inaktiv

    Wir hatten gestern Abend Besuch und ich hatte Gulsch gemacht. Es ist ein Rezept, dass bei uns in der Familie schon lange so gemacht wird. Es hat unseren Gaesten sehr gut geschmeckt und uns ebenfalls. Ich hatte es das erste Mal im Slowcooker gemacht und bin von Geschmack und Konsistenz wieder absolut begeistert.
    Leider ist nichts uebrig geblieben, so, dass ich leider kein Foto einstellen kann.
    Ich hatte das Ganze im grossen Slowcooker gemacht.

    Saftgulasch:

    2 kg Rindergulasch
    1.5 kg Zwiebeln in Wuerfeln
    30g Butter
    2 EL Oel
    250 ml Bruehe
    4 El Paprika edelsuess
    3 EL Tomatenmark
    1 gestr. EL Majoran getrocknet
    Pfeffer, Salz
    2-3 EL Schmandt

    Die Zwiebeln auf kleiner Flamme in Oel und Butter anschwitzen. Sie sollen weich sein, ohne dabei gebraeunt zu sein.
    Paprika und Tomatenmark, sowie Pfeffer und Salz hinzugeben und mit der Bruehe abloeschen, alles in den Slowcooker transferieren.
    Das Gulaschfleisch durchsehen, zu grosse Stuecke noch einmal durchschneiden, dann unangebraten in den Slowcooker und durchruehren.

    3 Stunden auf high, 4 Stunden auf low, etwa 1h vor Kochende den Majoran hinzugeben. Kurz vor dem Servieren den Schmand hinzugeben und durchruehren.

    Wir hatten selbst gemachte Spaetzle dazu.

    Ich brauchte nicht abzubinden, durch die Zwiebeln und das Tomatenmark hatte die Sauce genuegend Bindung. Wer keine REste von Zwiebeln in der Sauce mag, kann nach dem Braten der Zwiebeln diese in den TM geben und puerieren, oder mit einem Puerierstab das Gleiche tun.
     
    #1
  2. 04.05.10
    Brotkrümel
    Offline

    Brotkrümel Inaktiv

    Hallo Ginevra,

    hört sich super an, dein Rezept. Werd ich bald ausprobieren. Mein letzter Gulasch war nach 10 Stunden Crocky noch nicht richtig weich. Reichen deine 7 Stunden wirklich aus? Wir mögen das Fleisch am liebsten butterzart, kurz vor dem Zerfallen.

    Kannst ja noch mal Rückmeldung geben.

    Grüßle
    Alex
     
    #2
  3. 04.05.10
    Ginevra
    Offline

    Ginevra Inaktiv

    Hallo Alex,

    die Crockys sind alle etwas unterschiedlich. Mein kleiner ist erheblich heisser als der grosse.
    Wenn sonst Deine Erfahrung ist, dass ein Gulasch eher 10 Std braucht, wuerde ich hier auch 10 Stunden einrechnen.
    Bei mir war es im grossen Crocky nach 7 Stunden ganz zart und muerbe.

    Gruss,
    Ginevra
     
    #3
  4. 04.05.10
    samia joelina
    Offline

    samia joelina

    Hallo Ginevra,

    also dein Gulasch war nach 7 Std. in meinem Bartscher perfekt. Ich hatte aber nur 1 KG Fleisch gehabt.
    Von mir 5 Sterne.
     
    #4
  5. 09.05.10
    Ginevra
    Offline

    Ginevra Inaktiv

    Hallo Samia,

    freut mich, dass es Dir geschmeckt hat! Vielen Dank fuer die Bewerung :)
     
    #5
  6. 10.05.10
    Sude
    Offline

    Sude

    Hallo Ginevra,
    das Andünsten der Zwiebeln kannst du dir sparen. Gib sie einfach unten in den CP und die anderen Zutaten ebenfalls und dann 8 Std "auto". Wirst sehen, das Gulasch wird perfekt. Die Zeit von 8 Std auto habe ich von einer Userin aus USA, die Fleisch immer so gart. Ich kann das für meinen Pot nur bestätigen, wird alles super.
    Liebe Grüße
    Sude
     
    #6
  7. 16.09.10
    Gisa19
    Offline

    Gisa19 Inaktiv

    Danke für das Rezept. Am Wochenende probiere ich es aus.
    LG Gisa
     
    #7
  8. 17.02.11
    piradin
    Offline

    piradin Inaktiv

    Hi,

    mein Crocky ist zwar noch unterwegs, aber da ich Gulaschliebhaber bin, will ich kurz meine Meinung kundgeben ;)
    Ich werde auch nach Ankunft meines Crockys mein Gulasch kurz anbraten, schon allein wegen der Röstaromen.
    Denke mal, dass man sich das Zwiebewürfeln sparen kann, verkocht doch eh...
    Vierteln und mit anbraten reicht vollkommen.

    Was mich immer stört, ist wenn ich lese "Gemüsebrühe".
    Mal ernsthaft, da will man gesund und natürlich kochen und dann mit diesem Pulver die Geschacksverstärker ins Essen?? Und falls ausm Glas ists Schade ums Geld.

    Mein bisheriges Gulsch kommt auch ohne aus, geschmacklich besser gehts fast nicht.
    Fleisch und Zwiebeln kurz und heftig anbraten und mit einen Schluck Rotwein ablöschen. Der fehlende Rest an Flüssigkeit einfach Wasser dazugeben.
    Zur Not halt noch ne alte Paprika oder Möhre dazuschnippeln ;)

    BEi vielen Rezepten steht was von Gemüsebrühe, das ist meißt mM nach nicht nötg, da das Fleisch sein eigenes Aroma entwickelt.

    Schönen Abend noch
    pi
     
    #8
  9. 17.02.11
    yasare
    Offline

    yasare

    Hallo Pi,

    also meine "Gemüsebrühe" besteht aus Salz und Gemüse, sonst nix - keine Geschmacksverstärker, keine Hefe - schau mal hier
    Machst du an dein Gulasch kein Salz?

    LG
     
    #9
  10. 18.05.11
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo Ginevra

    habe dein Saftgulaschrezept ausprobiert und bin total begeistert !!! Es hat allen 9 Gästen geschmeckt !

    Vielen Dank für das Rezept.

    Grüsse
     
    #10
  11. 20.09.11
    Cheyennejustice
    Offline

    Cheyennejustice

    Hallo Ginevra,

    habe Dein Gulaschrezept am WE ausprobiert - war superlecker. Nach 7 Stunden Automatic im 6,5 l MR wars perfekt! ;) Habe noch drei klein geschnibbelte Paprikaschoten hinzugegeben, das hat gut gepasst. Nur leider wusste ich am Schluss nicht, wie ich die Soße am besten andicke. Ich wollte das Fleisch rausholen, aber es war soooo zart, dass es vom umrühren schon beinahe zerfallen ist.

    Hat jemand einen Tipp für mich?

    LG Natalie
     
    #11
  12. 03.10.11
    musictheo
    Offline

    musictheo

    Hallo, wir hatten heute Dein Gulasch - einsame Spitze! Es ist superlecker und wirklich simpel zuzubereiten! Ich hab die Zwiebelm im James zerkleinert und mit etwas Olivenöl ca. 3 Minuten bei 80 Grad Stufe 3 angeschmort. Ging super.
    Danke für das leckere Rezept!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:16 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag wurde geschrieben um 14:15 ----------

    Ich hatte die Zwiebeln vorher im James zerkleinert und angeschmort. Die Soße hatte eine super Konsistenz so dass ich nichts andicken musste.
     
    #12
  13. 04.10.11
    jutta76
    Offline

    jutta76

    Ich möchte gerne dein Gulasch ausprobieren, nur würde ich gerne wissen, wie ich die Zeiten auf den Morphy umrechne?
     
    #13
  14. 20.10.12
    LanaMcDeen
    Offline

    LanaMcDeen

    heute hatten wir dein Gulasch. Im Crocky war das Fleisch aber nicht bedeckt, deswegen haben wir nochmal ne Ladung 250 ml Gemüsebrühe drübber... DAS war dann allerdings zuviel... hihi War eher ne Suppe leider und vom Geschmack hat mir irgendwie der Pepp gefehlt. Beim nächsten Mal werde ich es auch mal mit frischen Gemüse probieren, mein Ursprungsrezet werde ich dann auch mal testen.
    Trotzdem vielen Dank für die Anregung. *G*
     
    #14

Diese Seite empfehlen