Mein Hund ist blind geworden

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Lia1, 08.04.09.

  1. 08.04.09
    Lia1
    Offline

    Lia1

    Tja ihr Lieben,

    nun ist es soweit meine Maggy (Cairn Terrier Hündin 13j) ist blind. :crybaby:
    Der Arzt hat es uns ja schon letzten Sommer avisiert dass sie eine
    Augenerkrankung hat und das Sehvermögen laufend abnehmen wird.

    Jetzt ist es fakt, dass sie echt nichts mehr sieht, wobei sie grundsätzlich gut damit zurecht kommt. Sie läuft bei uns auf den Feldern noch frei und spielt mit dem Ball nach Geruch und ist super gut drauf. Aber in manchen Situationen z.b. Stiegen steigen usw.
    muss ich ihr jetzt halt Hilfestellung geben indem man sie beim gehen leitet.

    Manchmal ist es nur schwer zuzusehen, dass sie nicht mehr so kann wie früher. Vorallem das Wissen, dass die Zeit tickt und das Zusammenleben mit Ihr doch "endlich" ist. Solange sie jung war habe ich mich mit dem Thema nie beschäftigt - aber jetzt........
    Aber so lange sie keine Schmerzen hat und auch noch so einen glücklichen Eindruck vermittelt hoffe ich noch auf eine gute Zeit mit ihr.

    Grüße Lia
     
    #1
  2. 08.04.09
    Bubenmama
    Offline

    Bubenmama

    das tut mir leid.

    ich drücke dich mal
     
    #2
  3. 08.04.09
    Javica
    Offline

    Javica

    Hallo Lia,
    auch ich drücke Dich ganz herzlich :goodman:
    Sicherlich ist bei einem 13jährigen Hund das Ende eurer Gemeinsamkeit abzusehen. ABER noch ist es ja nicht so weit. Hilf ihr über die kleinen Schwierigkeiten, die sich jetzt ergeben, hinweg und erfreue Dich an ihr.
    Sollte es dann irgendwann soweit sein, dass ihr euch trennen müßt, dann erinnere Dich an die Liebe und Freude, die sie Dir über die Jahre hinweg gegeben hat und dieses ist dann den Schmerz, den Du dann empfindest sicher wert.
    Meine SchwieMu hat sich nie Tiere angeschafft " weil diese ja so früh sterben", aber ich denke, sie hat viel verpasst.
    Jetzt informiere Dich doch erst einmal, wie man einem blinden Hund helfen kann.
    Ganz doll liebe Grüße

    Carola
     
    #3
  4. 08.04.09
    Javica
    Offline

    Javica

    Guck mal hier findest Du sicher auch einige Spiele für einen nur riechenden und hörenden Hund oder hier.

    Viel Freude euch beiden
     
    #4
  5. 08.04.09
    Lia1
    Offline

    Lia1

    hallo ihr Lieben,

    danke für eure lieben Worte und Spieltipps Carola. Ich komm soweit ganz gut mit der Tatsache zurecht, dass sie blind ist und Maggy eigentlich auch. Da sie gerne spielt ist das sicherlich sehr hilfreich und sie wird Spaß dran haben.

    Euch allen ganz schöne Ostern
    Herzlichst
    Lia
     
    #5
  6. 08.04.09
    flitze2000
    Offline

    flitze2000

    Hallo Lia!

    Ich kann Dir gut nachempfinden, wie Du Dich fühlst. Ich musste auch schon zwei Mal miterleben, wie zwei unserer Hunde wegen Alters ihr Leben lassen mussten. Das war damals zwar noch in meinem Elternhaus, aber ich werde es nie vergessen, wie verzweifelt und unendlich traurig wir alle waren.
    Nutz die Zeit mit Deinem Hund noch so gut es geht. Und solange er mit seiner Blindheit ganz gut umgehen kann, könnt Ihr das Gassigehen und Spielen immer noch genießen. Verwöhn ihn ordentlich, er hat es bestimmt verdient und wird es Dir danken.

    Wir haben übrigens auch einen Cairnie. Gismo - er ist jetzt 3,5 Jahre jung.
     
    #6
  7. 08.04.09
    Schlemmermäulchen
    Offline

    Schlemmermäulchen

    Hallo Lia,

    bestimmt habt ihr noch eine schöne Zeit vor euch. Genieße sie mit deiner Maggi. Ich hab schon Berichte über blinde Hunde gesehen, die sehr gut damit zurecht gekommen sind.

    Ich kann dich aber gut verstehen. Auf einmal ist sie eben da, die Zeit, wo man sich an den Gedanken gewöhnen muss, das eben das geliebte Hundi alt wird oder ist.

    Unser Golden Retriever wird in 3 Monaten auch 13. Bei ihm nagt auch schon ganz schön der Zahn der Zeit. Gelenke, Herz, Wasser in der Lunge und er hört sehr, sehr schlecht. Wenn ich ihn frei laufen lasse(nur noch an Stellen ohne Verkehr), muss ich aufpassen, dass er nicht zu weit weg läuft. Er läuft dann und läuft und läuft und läuft.....scheint mich ganz zu vergessen und er hört mich ja auch nicht mehr rufen. Wenn ich ihm so zusehe muss ich immer lächeln, weil ich sehe, wie sehr er sein Leben noch genießt. Und dann bekomme ich furchtbare Angst vor diesem gewissen Tag der kommen wird.
    Meine Tochter sagte vor ein paar Tagen:"Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ohne Sammy weitergehen soll. Ich kenne ihn fast mein ganzes Leben und bin mit ihm aufgewachsen." Sie war 4 Jahre alt, als wir ihn bekommen haben.

    Ich wünsche dir mit deiner Maggi noch viel, viel Zeit zusammen!

    Hoffentlich bleibt uns unser Sammy auch noch etwas erhalten!
     
    #7
  8. 09.04.09
    duzieo
    Offline

    duzieo

    Auch von mir lass dich mal drücken!!!!!

    Ich kann dich so gut verstehen!!!!! Unser Hund war letztes Jahr auch mal so krank, dass wir schon dachten, wir müssten sie bald einschläfern lassen.... Das ist wirklich furchtbar..... vorher hat man sich nicht wirklich Gedanken darum gemacht, dass die Zeit auch mal schnell wieder vorbei sein kann.......
    Nun geht es ihr wieder supergut und ich verdränge eher den Gedanken daran, dass die Zeit "endlich" ist...

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Genieße die Zeit jetzt mit deinem Hund... ich denke durch die Blindheit wird sich eure Vertrautheit noch verstärken.... Genieße es!!!!

    Dein Hund kann froh sein, ein Frauchen zu haben, dass sich so gut um ihn kümmert!!!!
     
    #8
  9. 13.04.09
    Lia1
    Offline

    Lia1

    Hallo ihr Lieben,

    ja ich genieße meine Zeit mit meiner /eigentlich unserer Maggy. Und da wir am Freitag einen Tierarzt-Termin hatten bin ich sogar wieder guter Dinge dass es noch eine längere Zeit gut gehen kann.
    Sie ist körperlich in sehr guter Verfassung und der Tierarzt hat gemeint, die Blindheit
    ist für sie zwar eine Einschränkung aber noch keine Krankheit......

    Somit werden wir sehen wie es weiterhin läuft. Wir hatten jedenfalls ein super Osterwochenende und da wir am Land leben können wir sie auch noch frei laufen lassen. Sie war mit uns sehr sehr lange wandern und auch noch im Wald unterwegs, sodass wir ihre Lebensfreude ganz toll spüren konnten.

    Danke an euch alle für euer Verständnis und die lieben Worte.
    Schlemmermäulchen ich wünsch dir auch noch eine lange und gute Zeit mit Sammy und Flitze viel Spaß noch mit Gismo ein Cairn ist einfach wunderbar!!!!

    Schick euch einen lieben Salzburger Gruß
    Lia
     
    #9
  10. 14.04.09
    enschihund
    Offline

    enschihund

    Hallo Lia,

    dass mit deiner Maggy tut mir sehr leid. :goodman:

    Auch mein 11jähriger Hund wird bald blind sein. Sie hat den grauen Star und sieht bereits auf einem Auge nichts mehr. Es ist furchtbar zu wissen, dass die Zeit des Abschieds immer näher rückt. Auch wir werden die Zeit mit unserer Enschy geniessen und so lange wie möglich bei uns behalten.
     
    #10
  11. 15.04.09
    Lia1
    Offline

    Lia1

    Liebe Gudrun,

    das ist das gleiche wie bei meiner Maggy sie hat auch auf einem Auge den grauen Star - da ist sie schon seit Sommer letzten Jahres blind und am linken Auge hat sie
    eine Verdickung der Iris (in etwa zu vergleichen wie ein Melanom im Auge), aber wie gesagt durch die Langsamkeit der Krankheit hat sie sich schon ganz gut daran gewöhnt - ich glaube es ist eher meine Traurigkeit, dass 13 Jahre halt schon nicht mehr ganz jung ist.....
    Liebe Grüße Lia
     
    #11
  12. 15.04.09
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Hallo Lia,

    meine Sweety fing schon mit 5 Jahren an das sie schlechter sah, hatte eine Pupillenstarre und das behinderte sie bei Treppen bzw. Stufen. Nach ihrem 13. Lebensjahr war sie total blind. Das war allerdings für uns Beide kein Problem da sie sich über die Nase und Ohren recht gut orientiern konnte. Problematisch wurde es erst, als sie auch noch taub wurde. Da ging es nur noch über ein gutes Zusammenspiel mit meiner Leinenführung und ihrem bedingungslosen Vertrauen zu mir.
    Im Januar habe ich sie dann über die Regenbogenbrücke geschickt und nun steht ihre Urne im Ferienhaus bis ich sie im Herbst, zu der Zeit wo sie das letzte Mal dort war, dem Meer übergebe.

    Also sei nicht traurig das sie blind ist, Tiere kommen sehr gut damit klar.
     
    #12

Diese Seite empfehlen