Mein Lieblingsdessert: Tutti frutti

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Obst" wurde erstellt von hefi, 09.08.06.

  1. 09.08.06
    hefi
    Offline

    hefi hefi

    Hallo Ihr lieben Hexen,

    ich bin neu in eurem Forum, komme aus Serrig bei Saarburg und dachte es wäre echt mal gut mich endlich auch mal hier vorzustellen.
    Mit PC`s stehe ich allerdings ziemlich oft auf "Kriegsfuss" obwohl ich sagen muss, das es Spaß macht immer mal wieder zu surfen.
    Mein 11 jähriger Sohn Simon steht grad neben mir und guckt ob ich auch alles "richtig" mache ( .. nein das geht so Mama,... laß mich mal.... - aber aller Anfang ist schwer).
    Seit 2,5 Jahren habe ich den TM 21 und bin insgesamt super begeistert von ihm ( .. seufz... strahl....) sodas ich ihn mir in jedem Fall als Grabbeigabe - falls das heute noch üblich wäre- für das Leben"danach" wünschen würde. (grins..)

    Als Einstandsrezept möchte ich euch mein absolutes Lieblingsrezept das -auch noch ohne Sahne und ohne Gelantine auskommt-, vorstellen:

    Tutti frutti


    2 Dosen 5-Fruchtcocktail z. B. von Lidl
    = 1 kg Abtropfgewicht abgießen mit 2- 3 EL Rum marinieren

    4 Eiweiß in eine große Schüssel geben

    4 Eigelb
    50 g Zucker 3 Min. 60°C, Stufe 3

    1 Liter H-Milch fettarm
    60 g Speisestärke
    3 Päckchen Bourbonvanillzucker hinzufügen, ca. 8,5 Min., 100° C, St. 3

    kurz vor Ende der Kochzeit (ca. 5 Min. vorher) die 4 Eiweiß mit einem Handmixer sehr steif schlagen

    Sobald die Vanillcrem aufpufft/kocht sofort von der Platte nehmen und die heiße Masse vorsichtig mittels eines großen Schneebesens mit dem Eischnee locker mischen/unterheben,

    abwechselnd Obst und Vanillcrem in eine große Glasschüssel schichten, nach Belieben verzieren und dann

    Guten Appetit


    Für Kinder kann man natürlich beim Dosenobst den Rum weglassen.

    Dieses Rezept ist im Original noch süßer, aber wir mögens nicht so extrem gezuckert, da ja auch das Obst schon gesüßt ist. Im Originalrezept wird das Mark einer Vanilleschote benutzt, aber mir ist die mittlerweile viel zu teuer und die Bourbonvanillzuckerpäckchen z. B. von Ruf oder Dr. Oetker sind eine gleichwertige aber preiswerte Alternative.

    Ach ja und noch etwas....
    Wundert euch bitte nicht über die große Menge, aber ich habe das Rezept selbst nach einigen Mißerfolgen für meinen TM umgeschrieben ( bin ganz froh und stolz das das geklappt hat )und das dann gleich in der großen Menge, da es in unserer Familie nicht "haltbar" ist bzw. immer gleich ganz "verputzt" wird weil es uns soooo gut schmeckt.

    Ich bin mal gespannt wie's euch schmeckt !!!

    Bis bald und

    viele liebe Grüße

    hefi [​IMG]
     
    #1
  2. 09.08.06
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    AW: Mein Lieblingsdessert: Tutti frutti

    Hallo,

    das Rezept hört sich super an, hab ich schon gespeichert und hoffe, dass ich bald Gelegenheit haben werde, es auszuprobieren. Das ist echt ein Kreuz mit dem Kessel, soo viele leckere Sachen und soo wenig Zeit um alles auszuprobieren! (Außerdem bin ich immer noch dabei den Babyspeck los zu werden!;)) Aber 1 Frage hätt ich trotzdem schon zum Rezept: Könnte man den Eischnee nicht auch gleich zu Beginn im TM machen und dann umfüllen?? Ich hasse es Eischnee mit diesem Rührbesen zu machen! Der TM kann das viel besser! Naja, ich werd`s mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
     
    #2
  3. 10.08.06
    hefi
    Offline

    hefi hefi

    AW: Mein Lieblingsdessert: Tutti frutti

    Hallo asterix0203,

    klar kannst du den Eischnee auch zuerst mit dem TM rühren, hab ich früher auch gemacht, aber leider wurde der Eischnee immer nach der langen Wartezeit ( ca. 8,5 bis 9 Minuten)auf die Vanillcrem wieder flüssig und das fand ich nicht so toll.

    Deshalb schlage ich den Eischnee jetzt immer separat erst gegen Ende der Garzeit der Vanillcrem in der großen Schüssel, in die ich dann ich heiße Vanillcrem zum vorsichtigen Mischen gieße.

    Gutes Gelingen und LG wünscht dir

    hefi ;)
     
    #3

Diese Seite empfehlen