Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

Dieses Thema im Forum "Kinderrezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Meli, 12.01.07.

  1. 12.01.07
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    Hurra!!!!
    Die Kotzerei hat ein Ende dank Aptamil AR.
    Danke an alle mit ihren Tipps.Seit Tagen keine vollen Sabberlätzchen mehr-was für ein Feeling!!
    Gruß von meli, die jetzt deutlich weniger Wäsche hat...:thumbup: :cheers: :wav: :prayer:
     
    #1
  2. 12.01.07
    audrey680
    Offline

    audrey680 Leseratte

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Hi,

    @Meli - spitze - es geht voran!!! Dann wünsche ich Deiner Heike weiterhin guten Hunger :)

    LG

    Sabine
     
    #2
  3. 12.01.07
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Juhu, juhu welch ein Glück. Ich kann Dir so nachfühlen, Leni hat ja auch erst nach 10 1/2 Monaten aufgehört und spuckt jetzt "nur" noch 1-2mal am Tag - welch Segen.
     
    #3
  4. 12.01.07
    zauberhexe
    Offline

    zauberhexe

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Hallo Meli,
    gott sei Dank!!!!!!!!! Freue mich rießig für Dich!!!!!!!!!!
    Lieben Gruss
    Sandra
    Zauberhexe
     
    #4
  5. 12.01.07
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Hallo Meli,

    ich freue mich für Dich / Euch.

    Hatten letztes Jahr Probleme mit dem Schlafen (von heute auf morgen) und das vier Monate lang.

    Dank Osteopathin war nach vier schlaflosen Monaten alles wieder im grünen Bereich (auch von heute auf morgen).

    Egal was es ist, Hauptsache es hilft.

    LG

    Schneeflocke
     
    #5
  6. 12.01.07
    audrey680
    Offline

    audrey680 Leseratte

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    HI,

    @demnächst Schneeflöckchen
    - kannst Du das mit den Schlafproblemen mal näher erklären und dann auch, wie die Oestophatie geholfen hat..........unser Jüngster 4 Jahre alt - holt uns jede Nacht 4 - 5 x raus.........

    Gruß

    Sabine
     
    #6
  7. 12.01.07
    kühlschrankmaus
    Offline

    kühlschrankmaus

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Hallo Meli,

    das freut mich für Dich. Glückwunsch! Jetzt mußt Du nicht mehr diesen ekligen säuerlichen Geruch ertragen, den fand ich immer am schlimmsten. Brrrrr! :pukeright:

    @Schneeflocke
    wie Du das Schlafproblem gelöst hast, das würde mich auch interssieren. Unser kleiner Schatz wird im März 2 und er schläft total schlecht. Er nimmt öfter mal nachts eine Auszeit. In den letzten 2 Jahren habe ich wirklich nicht sehr viele Nächte durchgeschlafen. (vielleicht 15 oder so, aber mehr nicht.) :sad6:

    @sabine
    ich fühle mit Dir! :goodman:
     
    #7
  8. 12.01.07
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Hallo Sabine,

    unsere Jüngste hat plötzlich Nachts angefangen zu schreien. Sie hat sich auch nur sehr schwer beruhigen lassen, auch nicht auf dem Arm. Zeitweise brüllte sie stündlich. ...und jeder wußte was anderes (sie macht das extra - mit einem halben Jahr:confused: ??-, sie will uns tyrannisieren, ich bräuchte unbedingt das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" usw.). Nach 4 Monaten war ich mit den Nerven so ziemlich am Ende. Ich hätte ALLES gemacht. Wenn jemand mit einem Federbüschel im Hint... gekommen wäre und hätte bei uns in der Wohnung einen Regentanz aufgeführt - mir wäre es egal gewesen, Hauptsache nachts mal wieder Ruhe. Vom Gefühl her, wußte ich, daß sie einfach nicht anders kann. Eine Bekannte empfahl mir dann eine Osteopathin. Danach wäre ich zur Kinesiologin. Einen Termin zu bekommen (bei der Osteopathin) war nicht einfach. Aber ich hatte Glück. Sie meinte, daß die Kleine total unter Spannung stehen würde. Gemacht hat sie nicht viel, nur den Kopf mit verschiedenen Handgriffen gehalten. Meine Kleine hat geschwitzt ohne Ende. Und die nächste Nacht war schon viiiiiiiiiel besser. Was die Osteopathin genau gemacht hat, kann ich Dir nicht sagen, aber ich würde immer wieder hin gehen, auch wenns nicht billig ist und von der Kasse nicht bezahlt wird. Wir waren insgesamt dreimal dort.

    Falls Du noch Fragen hast, melde Dich.

    LG

    "Schneeflöckchen"
     
    #8
  9. 12.01.07
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Hallo Anette,

    Antwort ist bereits geschrieben.

    ... und ich dachte, nur bei uns wäre das so!!!!


    LG

    Schneeflocke
     
    #9
  10. 12.01.07
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Hallo Anette und Sabine,

    Auslöser könnte die Geburt gewesen sein. Die Probleme können auch sehr viel später erst auftreten.

    LG

    Schneeflocke
     
    #10
  11. 12.01.07
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Hallo Mama von Spuckmädchen...:rolleyes:
    mein 1. hat auch ganz furchtbar gespuckt, mussten ihn immer hochkant füttern und auch danach noch eine stunde in aufrechtposition belassen..zum verdauen!!!(es kam immer ohne ton aus mund und nase raus und oft kurz vorm ersticken) hatte auch diese AR nahrung, problematisch wirds, wenn die nahrung nicht mehr richtig sättigt und man zur 2er oder 3er nahrung greifen muss. abhilfe, damits dicker wird und nicht so viel gespuckt;haferschleim, oder aber etwas verträglicher ist "trockenreisschleim" gibts inner apotheke. auf jeden fall mit doc rücksprache halten, bei dauerhafter verwendung von AR nahrung ohne beikost o.ä.
    leibe grüsse, Kirsten ;)
     
    #11
  12. 12.01.07
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Hallo Kirsten, ich war diese Woche bei der Stillberaterin des Klinikums-die sagte, bis zum 6. Monat könnte man die AR geben und dann mit Brei anfangen.Mal sehen ob das so klappt...Momentan bin ich einfach nur froh daß die endlose Kotzerei ein Ende hat.Im februar kümmere ich mich dann um einen termin bei der Osteopathin.
    Ihr hört von mir...
    Gruß Meli
     
    #12
  13. 12.01.07
    audrey680
    Offline

    audrey680 Leseratte

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Hi,

    @Susanne und Anette - ich mache mal einen neuen Thread auf - in Sachen "Nicht-Schlafen" auf - sieht ja so aus, als wären doch mehr davon betroffen, als man glaubt......

    Grüße

    Sabine
     
    #13
  14. 14.01.07
    Tulo
    Offline

    Tulo Inaktiv

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Hallo Mama von Spuckmädchen,

    ich habe Deinen Beitrag gelesen und mich zum ersten Mal im Forum anagemeldet. Meine Tochter hat auch so viel gespuckt. Dank Aptamil AR hat das merklich nachgelassen. Du brauchst Dir keine Gedanken zu machen, die Kinder werden damit lange genug satt. Erst als sie komplett mit der Spuckerei aufgehört hat, habe ich im 7. Monat mal langsam mit der 2er Milch getestet, ob auch alles drin bleibt. Du musst einfach immer wieder testen.
    Viel Glück.:hello2:
    Simone
     
    #14
  15. 17.03.07
    Spatzismami
    Offline

    Spatzismami

    AW: Mein Spuckmädchen spuckt nicht mehr!!

    Hallo zusammen!

    Zwei Monate nach Eurer "Unterhaltung" komm ich da daher, aber vielleicht interessiert es auch jemanden was ich dazu zu sagen habe... :)

    Also mein Beileid zum Spuckkind, bzw. toll, daß es nicht mehr so ist. Natürlich ist es nervig, aber erfahrungsgemäß mit meinen Großen hört es einfach einmal von selbst auf. (Und ich hoffe sehr daß es stimmt, denn auch mein Kleiner ist ein großer Spucki)

    Ich würde aber auch gerne was zum Thema nicht schlafen - oder vor allem dazu:

    Mein Großer hat mit seinen 2 1/2 Abends nur noch festgestellt - "Ich bin nicht müde" also ging er erst gar nicht mehr wirklich rein. Ich habe ihn natürlich immer rein gelegt, aber in dem Alter steigt er natürlich selbst wieder raus. Das Thema hat uns auch viele Nerven gekostet (Das Maximalste was er mal schaffte war 2:30) bis mein Mann ihm ein niederes Hochbett baute. Oben wollte er raussteigen - also kriegte er unten noch ein Bett rein, mit leider sehr wenig Platz - ich würde sagen maximal ein halber Meter zwischen Matratze und oberen Lattenrost. Und siehe da - seither schläft er!:wav:

    Also vielleicht auch mal eine Schlafhöhle für die Kleinen ausprobieren?

    Lieben Gruß
    Micha
     
    #15

Diese Seite empfehlen