Meine "Brötchenrechnung"

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Lapalma, 17.10.07.

  1. 17.10.07
    Lapalma
    Offline

    Lapalma La Cocinera

    :)

    Guten Tag zusammen,

    heute hatte ich Backtag und habe mir die Mühe gemacht, folgendes auszurechnen:

    18 "Superbrötchen" von Texasfan
    ( je 6 Mohn- , "Friesenbrötchen" und "Helle")
    16 Körnerbrötchen von Pumuckl43
    1 Sandwichbrot von Siamkatze.
    ( die Zutaten sind zu 80% Bio :icon_smile: )


    ... armer Bäcker! ..., denn hier ist die Rechnung:

    Alles zusammen hat großzügig gerechnet 7,00 € gekostet.
    Vernachlässigt habe ich Salz, Fett für die Form, Brösel, Wasser.
    Eine Strompauschale von knapp 1,00 ist berechnet.

    Im Einzelnen:
    Sandwichbrot: 0,85 € (Bio-Dinkel, Bio Hefe)
    Superbrötchen: 1,73 €/ 18 St. (6 Mohnbrötchen, 6 Friesenbrötchen, 6 Helle; Saaten Bio, Hefe Bio)
    Körnerbrötchen: 3,51 € / 16 St. (0,21 € pro Stück; Saaten Bio, Hefe Bio, Dinkel Bio, Buttermilch Bio)

    Ein "Helles" Brötchen kostet bei unserem Bäcker inzwischen 0,24 €, ein Körnerbrötchen ab 0,50 € (jeweils konventionell) !!!

    Und??? Was sagt Ihr dazu :blob:?
     
    #1
  2. 17.10.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Hallo Ulla,

    ja... Deine Rechnung ist gut... :cool:
    wobei ich sagen muss... dass bei uns manch Körnerbrötchen.... schon über 50 cent kostet... und lange nicht so gut ist... wie unsere selbstgebackenen.... :rolleyes: ... und nur weil soundsoviel Prozent Saat und Körnlein drauf und drin ist... dürfen die Bäcker Vollkorn dazu sagen.... :eek: ... und die schmecken mir überhaupt nicht... dann noch lieber ein gekauftes Helles Brötchen....

    Danke... dass Du Dir die Mühe gemacht hast

    Grüßle Gaby :sunny:
     
    #2
  3. 17.10.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Hallo,

    ja, ich stehe auch immer grummelnd da, wenn ich dann mal beim Bäcker Brötchen hole, was extrem selten geworden ist. Für Deine 7 Euro kriege ich uns 4 satt. Okay, es bleiben meist 2 übrig, aber trotzdem, es ist unglaublich.

    So backe ich lieber selber. Schließlich kann ich abends vorbereiten und morgens backen......=D!
     
    #3
  4. 17.10.07
    emi
    Offline

    emi

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Hallo,

    gestern habe ich nach langen Monaten mal beim Bäcker 1 Mehrkornsemmel gekauft: 0,65 €, da hats mich bald umgehauen und ich hab mir geschworen: das war die letzte Semmel, die ich beim Bäcker gekauft habe.
    Es wird nur noch selber gebacken, denn bei den vielen guten Rezepten aus dem Wunderkessel ist das kein Problem.
    Hab Dank, daß ich den Wunderkessel gefunden habe.:rolleyes:

    LG
    emi
     
    #4
  5. 17.10.07
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Hallo,

    JA! das habe ich mir auch schon so gedacht - habe es allerdings noch nie ausgerechnet.

    Gut, dass du das mal gemacht hast - da sieht man es mal schwarz auf weiss. :thumbleft:

    Ich fand auch schon immer das Brot sehr teuer.

    Liebe Grüße Skotty :p
     
    #5
  6. 17.10.07
    chiva
    Offline

    chiva

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Hallo Ulla,

    ich backe ja auch selber, aber man darf eben nicht vergessen,
    dass der Bäcker seine Einnahmen auch versteuern muß. Ebenso fallen
    Löhne, Sozialabgaben, Versicherungen, Müllentsorgung, Berufsgenossenschaft .......an.
    Ich kenne die Kalkulationen der Bäckereien nicht, war nur gerade so
    ein Gedankengang von mir.

    LG

    Chiva
     
    #6
  7. 17.10.07
    nelja
    Offline

    nelja Ziegenmama

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Bei uns kostet ein ganz normales Brötchen 0,29€, also freu Dich über die 24 Cent...
     
    #7
  8. 17.10.07
    Lapalma
    Offline

    Lapalma La Cocinera

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Da hab ich ja ein "bekanntes" Thema angesprochen.

    @ Gaby, und??? Bist DU nach einem solchen "Körnerbrötchen" vom Bäcker satt?
    Ich habe vorhin eines meiner Brötchen gegessen, nur mit Tomatensalat ( Zwiebel, Salz, Pfeffer, Basilikum, Crema di Balsamico) und bin pappsatt.

    @Susanne, die ganze Aktion hat ( durch die gute Vorbereitungsmöglichkeit am Vorabend für die Superbrötchen und die Körnerbrötchen) von 8:00 uhr bis 10:30 Uhr gedauert, incl. saubermachen!
    @Chiva: Du hast natürlich vollkommen recht, aber: die Zutaten, die der -konventionelle- Bäcker verwendet, machen nur einen Bruchteil des Brötchenpreises aus. Mein Gehaltsstreifen erhöht sich nicht, wenn's Brot ( oder Mopro o.ä. ) teurer wird :-(

    Danke für Eure Antworten,bin gespannt, welche Meinungen hier noch "herumkesseln" :)
     
    #8
  9. 17.10.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Hi Lapalma!

    Frierst Du die ganzen Brötchen ein oder gibt es eine Party, von der wir nix wissen..:confused: :rolleyes: ;)
     
    #9
  10. 17.10.07
    Lapalma
    Offline

    Lapalma La Cocinera

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Grüß Dich, Ravenna ;)!

    Sind schon... eingefroren. Bis auf mein Abendessen-Brötchen!!!

    Aber es gibt sicher einmal eine Gelegenheit, sie irgendwo mit hinzunehmen :), frische , natürlich!!!
     
    #10
  11. 17.10.07
    Reitschel
    Offline

    Reitschel *

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Hallo,

    genau so schaut meine Rechnung für Brot aus.

    750 g Dinkel- Sesam Brot für € 3,90 beim Bäcker

    Und mein Dinkel- Körnerbrot für knapp unter 1,70.

    Und komischerweise hält mein Brot im Brotkasten viel länger als das vom Bäcker ;-?

    LG
    Regina
     
    #11
  12. 17.10.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    nie und nimmer Ulla... :rolleyes: :eek: :rolleyes:
    außerdem kaufe ich sie sowieso nicht... weil sie meiner Meinung nach furchtbar schmecken... :-O
    dann lieber ein leckeres Leerkornbrötchen... ;)
    einzig... wenn ich in meinem Lädchen einkaufe... die reinen Dinkelbrötchen... aber das ist ja was anderes....:wink:

    liebe Grüße
    Gaby :sunny:
     
    #12
  13. 17.10.07
    rosefairy
    Offline

    rosefairy

    Diese Kalkulation ist beeindruckend und zeigt mal wieder, dass sich das Selberbacken lohnt. Angesichts der Preise am Backwarenstand bekomme ich immer Wut, weil ich mir dann vorstelle, dass eine Mutter mit vier Kindern diese teuren Preise nicht zahlen kann.
     
    #13
  14. 18.10.07
    nelja
    Offline

    nelja Ziegenmama

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Hallo!
    Mein Vater hatte bei Pla*a fertig abgepackte Brötchen gekauft: 10 Stück für 99 Cent. Da kann man nicht viel zum Preis sagen, geschmeckt haben die auch.
     
    #14
  15. 18.10.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Liebe Nelja,

    aber wenn du wüßtest, was da so alles drin ist ....

    Da bin ich bei meinen eigenen Brötchen froh, dass nur naturbelassene Zutaten enthalten sind .... und sie sich noch super aufbacken lassen ...

    Liebe Grüße

    Sigi
     
    #15
  16. 18.10.07
    nelja
    Offline

    nelja Ziegenmama

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Hallo Sigi!
    Ich glaube, ich will gar nicht wissen, was da alles drin ist...
     
    #16
  17. 18.10.07
    Tulpe
    Offline

    Tulpe Möchtegernveganerin

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Hallo,

    wie vorher schon gesagt wurde, darf man natürlich nicht vergessen, daß der Bäcker seine Waren ja nicht zum "Selbstkostenpreis" verkaufen kann. Er muß ja schließlich davon leben.
    Nichts desto trotz backe ich auch viel selber, da ich auch jedesmal erschrecke, wie viel Geld ein paar Brötchen kosten. Was mich allerdings am meisten ärgert ist, daß es sehr oft an der Qualität der teuren Backwaren mangelt. Ich hab schon Brötchen gekauft, die hätte man gleich entsorgen können oder maximal zu Paniermehl verarbeiten können. Ich habe auch immer öfters das Gefühl, daß viele (Groß-)Bäckereien den gleichen Teig verarbeiten. Irgendwie schmeckt alles gleich. Und gutes Laugengebäck ist ja fast gar nicht mehr zu bekommen.
    Glücklicherweise gibt es hier so viele leckere Rezepte zum Nachbacken.=D
     
    #17
  18. 20.10.07
    Gerneköchin
    Offline

    Gerneköchin

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Hallo

    mich wundert nicht, daß alles gleich schmeckt und jeder die gleichen Sorten hat. Schaut mal bei komplet.de, da kaufen die Bäcker ein. Das sind standardisierte Mischungen.
    Wenn ich dann lese und/oder höre, daß das Getreide nur 5 % vom Semmelpreis ausmacht und das ist aber die größte Menge davon, dann frag ich mich auch. Und wenn meine 1050er Semmeln dunkler sind als die sogenannten Vollkornsemmeln vom Bäcker(hatte einen direkten Vergleich auf einer Geburtstagsfeier- Bäcker hatte es selbst gesagt,daß es Vollkornbrötchen sind) dann komm ich zum Überlegen. Und wenn man beim Bäcker fast kein reines Sauerteigbrot bekommt nur mit Hefe versetzt.
    Ich hab solche Freude beim Backen, vorallem auch wegen der guten Rezepte und einfacher Handhabung im TM. Hier gibts auch tolle Kuchenrezepte, seitdem macht mir das auch richtig Spaß.

    Schönes Wochenende

    Doris
     
    #18
  19. 20.10.07
    Dahlie
    Offline

    Dahlie

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Hallo! Deine (Auf)Rechnung befriedigt mich sehr! Wir wussten es ja schon lange, aber jetzt so schwarz auf weiß gibt es mir ein saugutes Gefühl!
    LG Dahlie:rolleyes:
     
    #19
  20. 20.10.07
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    AW: Meine "Brötchenrechnung"

    Das ist ja wirklich eine tolle Rechnung, die du da aufgestellt hast.
    Ich habe heute gerade wieder 2 Brote gebacken, das müsste mal auch alles umrechnen.
    Ich muss aber ehrlich bekennen, ich lebe auf dem Dorf und kenne den Bäcker sehr gut. Manchmal hab ich dann ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal ne Woche nicht einkaufe.:-(
    Wenn ich auch sonst einen Wunsch oder eine Frage habe, hilft er mir sehr gerne mit seinem Fachwissen weiter.
    Aber.... ihr habt schon recht.
    Wenn ich in der Stadt, ganz anonym leben würde, würde ich nur noch mein Brot und die Brötchen selber backen. Es kommt ja doch nur noch ein Großteil von den ganz großen Backfabriken und wird dann nur noch aufgebacken.
    Deshalb auch immer der gleiche Geschmack.
     
    #20

Diese Seite empfehlen