Meine eigene Lebensform - keine Diäten mehr - kann jede Unterstützung brauchen!!

Dieses Thema im Forum "Abnehmen / Diät" wurde erstellt von lerlisei, 11.08.12.

  1. 11.08.12
    lerlisei
    Offline

    lerlisei

    Hallo an alle da draussen !

    es gab hier mal vor ca. 1 Jahr ein Thema "ein Leben ohne Diät hin zu kriegen" . Leider finde ich den nicht mehr, denke aber auch, das nach einem Jahr da sowieso Keiner mehr reinschreibt. Deshalb mache ich einen neuen auf und hoffe auf Mitstreiter, bzw. Mitstreiterinnen oder auch jede andere Art der Unterstützung.

    Grund ist ganz einfach, dass ich eine Diät nicht wirklich hinkriege, aber umbedingt von meinem Gewicht runter möchte und auch sollte.

    Ich habe im Frühjahr mit w;W schon versucht abzunehmen, bin da aber ganz und gar gescheitert. Ich kann nach Plan einfach nicht abnehmen da ich immer das Gefühl habe. Was hab ich schon, was darf ich noch. Alternativen wofür uns. ...irgenwie dreht sich in meinen Kopf jeder Gedankengang um nichts anderes mehr und das läßt mich nur noch an das essen denken, was ich ja nicht darf usw. .... Ich gebe gerne zu, Konsequens ist nicht gerade meine Stärke. Und das Abnehmen mit W:W ist sicher sehr gut aber bei mir läßt es nur meinen Geldbeutel schmaler werden ! Bis sich da was an den Kilos tut, bin ich schon ein Vermögen loß. Und letztentlich, muß man das Ganze ja auch selber zu hause hin kriegen und nutzt nichts, wenn ich jeden Montag auf der Waage sehe, ah ja immerhin 100 gr. !! Das reicht mir jetzt ganz einfach. Ich suche eine Lebensform mit der ich leben kann - egal wie schnell das geht.

    Hab schon sehr viel probiert und so gut wie alles schonmal angefangen, aber ich denke dann immer gleich, es gibt jetzt weniger zu essen und alle meinen Gedanken kreisen um nichts anderes mehr. Möglicherweise ist das auch mein Schweinehund, aber ich habe jetzt verstanden, dass ich die ganze Sache anders angehen muß.

    Ich werde jetzt einfach ein paar Gewohnheiten ändern und auch beibehalten, evtl. hat ja jemand Lust, mit mir mit zu machen. Wenn es auch keine Diät werden wird. So ist es jetzt ein Anfang von einem ganz eigenen Versuch.

    Meine neuen Regen an die ich mich jetzt einfach zu halten versuche sind:
    1. 2lt. Wasser oder Tee am Tag. - habe da eine 1lt. Saftkanne die 2 x am Tag leer werden muß !
    2. zu jedem Essen Gemüse oder Salat zum wirklich satt werden, sollte das gekochte essen nicht wirklich satt machen.
    3. immer essen wenn ich Hunger habe auch wenn es zwischendurch sein soll.
    4. ich möchte mir ein Frühstück angewöhnen, kaum zu glauben, aber diese Mahlzeit fällt mir wirklich schwer.
    5. mein Fahrrad, bzw. Bewegunge allgemein - so oft nutzten wie mich die Zeit dazu kommen läßt.

    Die Reihenfolge ist mir in dem Fall ganz egal - alles gleich wichtig !

    UND JETZT DAS WICHTIGST - nicht mehr auf die Waage steigen, sondern fühlen ob es so passt.

    Ist das Wunschdenken, oder kann das funktionieren ?

    Würde mich freuen, wenn mein Durcheinander eine / r versteht und nur ansatzweise nachvollziehen kann, was ich überhaupt meine/möchte/will.
    So nun liebe grüße und schon mal Danke an Alle, die es sich angetan haben mein riessen Thema zu lesen.
    Liebe Grüße von Christiane
     
    #1
  2. 11.08.12
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    #2
  3. 12.08.12
    Monale
    Offline

    Monale

    Hallo Christiane,
    das wichtigste Hilfe beim Abnehmen ist Bewegung!!! Da reicht es nicht, nur 1 x in der Woche etwas zu tun. Ich kenne Dein Gewicht nicht und kann Dir daher nicht zu einem bestimmten Sport raten, aber walken, schwimmen und Radfahren kann jeder. Und das sollte 3-4 x pro Woche statfinden. Vor- oder nach der Arbeit, die Zeit ist immer zu finden, wenn man nur will ;) Ich kenne das von meiner Nachbarin, die auch einiges zu viel auf den Hüften hat.Sie sucht immer nach ausreden.
    Beim essen, ist einfach nur auf eine gesunde Ernährung zu achten. Mit unserem Mixi ja kein Problem. Mit einem leckeren Müsli am Morgen startet am super in den Tag und ist satt bis Mittag. Zwischendurch kann man immer etwas Obst oder Jogurt essen.Viel trinken, wenige süßes, dann klappt das auch mit dem abnehmen.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg.....lasse die Pfunde purzeln und beginne schon den heute mit einem kleinen walking Programm=D
     
    #3
  4. 12.08.12
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo Christiane,
    ich kann Monale nur zustimmen. Ohne ausreichende Bewegung wird Dein Fettstoffwechsel zu wenig angeregt. Ich habe es auch mal nach Deinen Vorsätzen probiert, aber das hat leider bei mir nicht funktioniert. Jetzt habe ich endlich für mich eine Form gefunden und die Pfunde purzeln, zwar langsam, aber stetig.
    Ich wünsche Die viel Erfolg.
     
    #4
  5. 12.08.12
    papillon
    Offline

    papillon

  6. 12.08.12
    Cosmic5
    Offline

    Cosmic5

    Hallo Christiane, ich habe was tolles gefunden, als Frühstückersatz, wenn ich keine Zeit oder Lust dazu habe. Ich trinke jeden Morgen die Glücksnahrung TAKEme. Mir ist die auf basischer Nahrung am liebsten, da sie eben auch zum Basenhaushalt beiträgt. Es sind ganz viele Serotine enthalten, die glücklich machen=D! Mir tut es unglaublich gut, hab auch gar keinen Hunger, und wenn doch, dann ess ich z. B. eine oder mehrere Karotten - die mag ich gern oder Obst wer es süßer mag. Natürlich geht auch anderes Gemüse. Sonst brauch ich nix bis zum Mittag essen.
    Wenn du gerne tanzt, dann mach doch zu Hause einfach deine Rollos zu, leg deine Lieblingsmusik auf und tanze so lange und "wild" wie du willst!!! Dabei kann dir dann niemand zusehen. Das ist häufgig auch ein Hindernis beim Schwimmen gehen oder Sport im Freien, wenn man nicht alleine ist... Ich mach das gerne, das schüttet wiederum Serotonin aus, wenn es dir Spaß macht;)
    Serotonin verdrängt den Hunger, hab ich das Gefühl... Also auch wenn du geradelt bist oder welche Bewegung auch immer dir Spaß macht.
    Im übrigen trinke ich seit zwei Wochen auch Bierhefe, soll sehr gesund sein, wegen sämtlicher Vitamine usw und meine Haut wird schöner! Ich bilde mir ein, dass es auch zu meinem Wohlfühlgewicht beiträgt...

    Wichtig ist es auch, ein Ziel vor AUGEN zu haben. Schneid dir z. B. eine schlanke Frau aus und kleb DEINEN Kopf darüber oder vielleicht ein Foto, auf dem du noch dein Traumgewicht hattest??? Sag dir jeden Tag, wenn du dir das Foto ansiehst: So schön und schlank bin ich! Stell dir das so deutlich vor, dass du es fühlen kannst!!! Und häng dir z. B. eine Hose an den Schrank, aus der du rausgewachsen bist... So, dass du jeden Tag an DEIN Ziel erinnert wirst und leichter dran bleiben kannst.
    Gönn dir 1-2 Mal in der Woche ganz bewußt deine Lieblingsspeise oder was Süßes. Gönnen bedeutet ohne Reue und plan dir dafür vielleicht dafür noch eine Portion extra Bewegung, damit du dann wirklich kein schlechtes Gewissen hast!
    Schlechtes Gewissen allein läßt uns zunehmen!!!!

    Alles Gute, vor allem Durchhaltevermögen und ein großes Ziel vor Augen!!!
     
    #6
  7. 12.08.12
    blaurose1201
    Offline

    blaurose1201

    Hallo Christiane,
    das kann ich alles sehr gut verstehen! Ich kam auch mit keiner Diät so richtig klar und dachte mir immer, dass der Körper doch eigentlich wissen müsste, was er braucht... Dann bin ich zufällig auf das Buch von Paul McKenna "Ich mach dich schlank" gestossen. Und siehe da: es gibt einen Weg das richtige Essverhalten wieder zu lernen. Die wichtigste Grundregel ist "jeden Bissen zu genießen". Hört sich im ersten Moment sehr banal an, ist aber echt schwierig. Zur Zeit arbeite ich den 90-Tages-Plan durch und das sind viele Dinge drin, die du dir auch vorgenommen hast. Ich finde deine Idee sehr toll! Vielleicht wäre der Tagesplan eine zusätzliche Unterstützung...? Ich wünsche dir, dass du schaffst, was du dir vorgenommen hast:)

    Liebe Grüße
    blaurose
     
    #7
  8. 12.08.12
    lerlisei
    Offline

    lerlisei

    Hallo an Alle !
    ja erst mal DANKE an die tollen Antworten. Wie ich sehe hat man /Frau mich doch verstanden. Und was ich so raushöre ist meine Vorstellung garnicht so unwahrscheinlich. Möchte ich doch keine Pläne mehr in meinem Leben haben. Allerdings weiss ich auch, dass mich genau dieses planlose Leben erst zu dem gemacht hat, was ich heute bin.

    Also werde ich mich alle 4 Wochen mal wiegen, damit das ganze nicht ganz aus dem Ruder läuft. Und irgendwie bin ich dann doch ein Kontrollfreak.

    Mal sehen, ob ich das ganze so machen kann, wie ich mir das Vorstelle. Wollt Ihr das mit mir kontrollieren ? evtl. selber auch mitmachen ?

    Ich bin auf alle Fälle, heute viel entspannter als in den letzten Tagen und das ohne Punke, Kcal, etc. und co.

    Liebe Grüße von Christiane

    @Papillon - ja genau das war der Thread. Vielen Dank
     
    #8
  9. 12.08.12
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo lerlisei,

    vielleicht hilft dir auch dieser Thread über das "schmauen" weiter? Ich drücke dir die Daumen, dass dir dein Vorhaben gelingt und würde mich freuen, wenn du uns auf dem Laufenden hältst!
     
    #9
  10. 13.08.12
    blauelfe
    Offline

    blauelfe

    Hallo,

    frühstücken muss nicht unbedingt sein laut neuesten Erkenntnissen, aber du musst halt das richtige essen, wenn du abnehmen willst ohne Plan.

    Viel Gemüse etc. sind bestimmt gut, aber nicht zu viel Obst z.B., das hat viel Fruchtzucker. Lass auch die KH lastigen Lebensmittel etwas beiseite, am besten am Abend, dann rutscht es schon das Gewicht. KH werden vom Körper am Abend in Fett umgewandelt, wenn sie zu viel vorhanden sind innerhalb de Mahlzeit. Und Bewegung ist super wichtig, täglich.

    Viel Glück.
     
    #10
  11. 13.08.12
    wuzelnase
    Offline

    wuzelnase

    Ich musst auch gleich an Paul McKenna denken und kann dich nur beglückwünschen! Du hast es raus. Ich bin sicher, du wirst dein Ziel erreichen, wenn du dran bleibst und dir treu bleibst.

    Kannst ja mal Googlen unter Paul McKenna oder Natürlich schlank. Das ist genau das.
     
    #11
  12. 13.08.12
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Hallo,

    ich habe seit frühester Jugend immer mit meinen Pfunden gekämpft und so ab 50 war mein Kampfmut aufgebraucht. Nach 2 Todesfällen kurz hintereinander und dann auch noch Rheuma mit Kortison Behandlung. Es kam was kommen musste, die Pfunde kletterten unaufhaltsam höher.
    Dann hat mir eine befreundete Geschäftsfrau (nie wirklich Zeit zum in Ruhe essen) ihren Abnehmtipp verraten. Jedes Jahr müssen 2 kg runter und zum Jahreswechsel immer noch weg sein. Hört sich wenig an, aber der Körper hat so die Chance sich an die veränderten Bedingungen zu gewöhnen und wie bei mir auch das Fell bekam eine Chance zu schrumpfen. ;) Nach 3 Jahren war ich zwar nur um 6 kg leichter, aber mein Bauchumpfang hatte 16 cm abgenommen. Mittlerweile bin ich fast 15 kg leichter und Bauchumfang 30 cm weniger.
    Ich habe zu keiner Zeit gehungert oder mich kasteit. Gummibärchen und Kuchen waren immer drin, ok am nächsten Tag habe ich dann schon etwas Disziplin walten lassen. Nach 5 Jahren bin ich soweit zu sagen, ich möchte erst mal nicht mehr abnehmen und meinem Körper die Anpassung an die veränderte Gewichtssituation gönnen.
    Der gefürchtete Jo-Jo Effekt ist ausgeblieben und eigentlich bräuchte ich dringend neue Klamotten, aber die verkneife ich mir noch. So sehe ich täglich was mir geglückt ist und wenn ich im nächsten Jahr immer noch in jeder Beziehung leichter bin, dann gibt es auch neues an Klamotten. Anstatt 50 dann 44/46 und das ist für mich auch ausreichend.

    Ach ja, ich mache keinen Sport nur meine täglichen Runden mit meinem Hund.
     
    #12
  13. 13.08.12
    Monale
    Offline

    Monale

    Also....ich denke, dass Maß des Abnehmens muss auf jeden Fall realistisch bleben. Von Gr. 46 auf 40 zu kommen,ist z.b ein sehr großer Schritt, der auch sehr viel Zeit benötigt, sonst ist es eh nicht gesund. Dennoch und da bin ich mir sicher, ist Sport und Bewegung das Maß aller Dinge. Aber jeder muss mit seiner Figur zufrieden sein.....es gibt ja auch das Wohlfühlgewicht. =D
     
    #13
  14. 13.08.12
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Hallo,

    hab vergessen zuerwähnen, das ich mit 52 kg Kleidergröße 40/42 hatte. Dann kann man sich leichter vorstellen warum ich mit 44/46 zufrieden bin. Denn als verdörrter Hungerhaken möchte ich nicht rumlaufen im Omaalter.;)
     
    #14
  15. 14.08.12
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo,

    Ich wollte euch nur kurz berichten: ich habe heute so einen verdörrten Hungerhaken im Omaalter gesehen.
    Das passt einfach nicht zum Gesicht. Nun war diese Dame zusätzlich noch sehr stark geschminkt und hatte ein sehr auffälliges (wie kann es auch anders sein ) Kleid an.;)

    So muss es auch nicht sein.

    Ich suche auch immer noch nach der optimalen Lebensform, aber einige "Röllchen" können auch attraktiv sein :p, oder?
     
    #15
  16. 14.08.12
    lerlisei
    Offline

    lerlisei

    Hallo,

    ich fühle mich schon viel besser !! Und ich dachte wirklich mit meinem Wunsch, ohne Diät und ganz allein, ob das was wird. Aber danke für Euere Antworten, die bestärken mich schon stark. Werde also meinen Regeln folgen und mich auch über 2 kg weniger im Jahr freuen. Wenn es auch langsam geht ist das immer noch besser als 2 kg mehr im Jahr, sind ja in diesem Sinne schon 4 kg oder ? Werde Euch auf den laufenden halten und vielen Dank freue mich noch über alle weiteren Tipps. Lg Christiane
     
    #16
  17. 14.08.12
    lisa
    Offline

    lisa *

    Huhu,

    Irgendwann muss man sich entscheiden, Gesicht oder Arsch.....
     
    #17
  18. 14.08.12
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Lisa,ich kenne das so:

    Mit 40 muss man sich entscheiden,ob man im Alter, Kuh oder Ziege sein möchte....

    (Ich habe mich entschieden eine quicklebendige Ziege zu sein)
    LGRena
     
    #18
  19. 14.08.12
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Hallo,

    klasse Eure Antworten, denn Humor ist wirklich schon die halbe Miete zum eigenen Wohlfühlgewicht.

    Mein Rheumatologe meinte vor Jahren ich solle froh sein das ich im Monat nur 1-2 kg zunehmen würde:confused:. Da konnte ich mir ja locker ausrechnen das ich in 10 jahren eine wahre Tonne die nur noch durch die Gegend gekugelt werden konnte sein würde.
    Nee, das wollte ich nicht, nur mein verbissener Wunsch wenigstens nicht zuzunehmen hat mich so gestresst das ich nur noch an ESSEN denken konnte. War nicht der Hit.
    OK, jetzt scheine ich auf einem guten Weg zu sein und hoffe das ich auch drauf bleibe.

    Euch allen gute Eingaben für Euren Weg und das ohne Stress.
     
    #19
  20. 15.08.12
    Kuehlwalda
    Offline

    Kuehlwalda

    Hallo Christiane,

    wie wuzelnase und blaurose1201 musste ich ebenfalls an Paul McKenna und die "natürlich schlank"-Methode denken.

    Ich habe auch mehrere Diäten, Ernährungsumstellungen etc. hinter mir, was nur kurzfristig etwas gebracht hat (Weight Watchers, LOGI, low carb, low fat usw.).
    Ich hoffe, dass das fast tägliche Hören der CD von Paul McKenna (kannst ja mal googeln) und die Übungen gegen Heißhunger (Klopfen) etwas bringt. Zumindest habe ich mehr Lust auf Sport :p.

    Und ich glaube, auf Dauer und auch um glücklich und zufrieden zu leben, ist dies das einzig Wahre.
    Das Kalorien- oder Punktezählen hat mich irgendwann auch genervt und ich bin jetzt auch entspannter.

    Viel Glück, Du schaffst das!
    VG Kuehlwalda
     
    #20

Diese Seite empfehlen