Meine Saucen werden nicht dick

Dieses Thema im Forum "Saucen, Dipps und Brotaufstriche: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Gisela Rust, 10.12.05.

  1. 10.12.05
    Gisela Rust
    Offline

    Gisela Rust Inaktiv

    Was mache ich falsch? Ich habe gekochte Kartoffeln versucht, Maizena und Mehl und meine Saucen werden einfach nicht schoen dick und saemig?
    Jemand hilf mir bitte!!! :-? :-?

    gisela aus america
     
    #1
  2. 10.12.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Gisela,

    also ich nehme anstatt Mehl Reismehll (gemahlender Milchreis) und koche die Soße ca. 4 Min, 100Grad, Stufe 4.
    Ich nehme ca. 40 Gramm Reismehl auf ca. 400ml Soße. Dann wird die Soße auch dicker.

    Vielleicht kochst Du wenig oder zu kurz auf oder nimmst zu wenig Mehl auf die Menge ???
     
    #2
  3. 11.12.05
    Gisela Rust
    Offline

    Gisela Rust Inaktiv

    Vielen Dank fuer Deine Antwort. Muss es Milchreis sein? oder geht auch anderer Reis? Du bist aber spaet auf. Bei Euch ist es doch in der Mitte der Nacht.
    Gisela aus America . :)
     
    #3
  4. 11.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Milchreis ist besser, weil er mehr Quelleigenschaften hat.
     
    #4
  5. 11.12.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Gisela,

    Milchreis hat, glaube ich, auch weniger Eigengeschmack :wink:

    Übrigens, es war Samstag Abend kurz vor 12, also noch nicht zu spät :wink: =D
     
    #5
  6. 16.01.06
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    Hallo Gisela,

    wenn du aus dem Garwasser von Gemüse und Kartoffeln eine Soße zubereiten willst, kommt es auch auf die Anfangstemperatur an. Ich mische das Garwasser immer zur Hälfte mit Milch, daher muß es auch länger erhitzt werden. Beim TM 21 muß man es ausprobieren, beim TM 31 ist ja gut zu sehen, wenn die 100° erreicht sind. Dann kann man abschalten, egal wie viel Restzeit noch vorhanden ist. Manchmal ist auch die Zeit abgelaufen und die Temperatur steht erst bei 80°. Auf 1/2 l reichen ca 30 - 35 g Mehl, egal welches.
     
    #6
  7. 16.01.06
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Hallo Gisela,

    probier doch einfach mal aus, wie viel Flüsssigkeit Du mit wie viel "Andickpulver" kombinieren musst und wie lange das Ganze dann kochen muss.
    Ich meine, mach mal eine Testreihe: Nimm 1/2l einfaches Wasser und kipp erst mal 40g Mehl rein, lass Kochen und schaue, wie Dir die Konsistenz gefällt.
    Wenn es zu dünn ist, probiere es mit mehr Mehl und/oder länger Kochen. (bzw. natürlich dem glatten Gegenteil, wenn es schon zu dick war.)

    Das gleiche kannst Du mit Maizena und Reismehl testen, um rauszukriegen, ob es unterschiedlich reagiert bzw. unterschiedliche Konsistenzen ergibt.

    Wenn Du dann genügend Wasser und Mehl "verschwendet" hast, müsste doch irgendwann eine Saucenkonsistenz rauskommen, die Dir gefällt. Ich denke, dieses Ergebnis ist dann die "Verschwendung" wert.

    Grüße
    anje, die das auch so gemacht hat, weil ich festgestellt habe, dass ich etwas ganz anderes unter einer "schönen sämigen Sauce" verstehe, als z.B. meine Freundin, die auch "sämige" Saucen eher "dünn" liebt....
     
    #7
  8. 16.01.06
    schwubbel
    Offline

    schwubbel

    Hallo Gisela!

    Ich glaube, daß Du die Soße nicht lange genug einkochen lässt, denn das Mehl muß sich ja erst richtig auflösen, damit sich der Kleber entfalten kann. Stimmt das jetzt so oder war das so ne Art "Klugscheißmodus"? Ich hoffe, es ist verständlich, was ich meine, ist ja auch schon spät. :wink:

    Als ich das erste Mal Kartoffeln zum Binden verwendet habe, habe ich mich auch geärgert, daß das nicht geklappt hat. Bis ich dann aber fest gestellt habe, daß ich nicht lange genug püriert hatte. Nochmal kurz auf Turbo und die Soße war super-sämig.

    Nicht aufgeben, das klappt schon noch!
     
    #8

Diese Seite empfehlen