Melas Schaschlik-Topf (superlecker *mmmhhh*)

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Mela77, 25.01.12.

  1. 25.01.12
    Mela77
    Offline

    Mela77

    Hallo!

    Habe für heute und morgen einen superduperleckeren Schaschlik-Topf im 6,5 l Crocky (von Bartscher) gezaubert. Das war mein erstes Schaschlik überhaupt, ist aber auf Anhieb gelungen. Wer mag, der kann es ja mal nachkochen. Die Menge reicht für ca. 10-11 Personen (mit Beilage wie z.B. Reis, Pommes o.ä.) oder halt für ca. 5-6 Personen, dann aber für 2 Tage.
    Und los geht`s:

    Melas Schaschlik-Topf

    Zutaten 1:

    1 kg Schweinefleisch (ich hatte Rollbraten -> war im Angebot bei REWE)
    2 Packungen à 2 Scheiben Gerländer Bauchspeck (z.B. von ALDI)
    1 Packung Mettenden à 5 Stück (auch von ALDI)
    1 1/2 Gemüsezwiebeln
    6 bunte Paprikaschoten (ich hatte rot, gelb, orange)
    3 EL Barbecue-Gewürzmischung (wer es weniger würzig mag, nimmt davon nur 2 EL)

    Zutaten 2 (Sauce):
    sum-brums Currysauce -> http://www.wunderkessel.de/forum/wa...rst-fast-pommesbude.html?highlight=Currysauce
    Änderung:
    - 5- bis 6-fache Menge nehmen
    - Anstatt des Cayennepfeffers nimmt man mildes (2 TL bei 6-facher Menge Sauce) und scharf (1 TL bei 6-facher Menge Sauce) geräuchertes Paprikapulver
    Paprikapulver - Pimenton Dulce Ahumado auf gourmondo.de bequem online bestellen
    Paprikapulver - scharf, geräuchert - Pimenton Picante Ahumado auf gourmondo.de bequem online bestellen

    Vorbereitungen:
    Das Fleisch, den Gerländer Bauchspeck (Schwarte, Fett und Knorpel so gut es geht entfernen) die Mettenden und die Paprikaschoten (vorher waschen und entkernen) in mundgerechte Stücke schneiden. Die Gemüsezwiebeln häuten, halbieren und dann jeweils fünfteln, so dass mundgerechte Stücke (Spalten) entstehen.

    Zubereitung:
    Alles in den Crocky geben, mit dem Barbecue-Gewürz bestreuen und einmal durchmengen. sum-brums Currysauce (mit meiner Änderung) darübergeben und nochmal druchmengen.

    Garzeit:
    7 Stunden Automatic. Fertig!


    Als Beilage gibt es bei uns dazu heute Reis und morgen Kroketten.
    (Tellerbild folgt...)


    Falls du, liebe sum-brum nicht damit einverstanden sein solltest, dass ich in meinem Rezept deine Currysauce mit angegeben habe, so lass es mich wissen und ich lösche das Rezept. Man könnte anstelle deiner Sauce auch handelsübliche Schaschliksauce verwenden, doch dann schmeckt es sicherlich nicht so toll bzw. nur halb so gut.
     
    #1
  2. 26.01.12
    Mela77
    Offline

    Mela77

    Hallo ihr Lieben!

    Gestern und heute gab es den besagten und zum ersten Mal ge"crockten" ;) Schaschlik-Topf. Durch das Barbecue-Gewürz, das geräucherte Paprikapulver, die Mettenden und den Gerländer Bausspeck hat es so richtig schön amerikanisch, rauchig geschmeckt. Mein Mann war hin und weg und seine Kollegen haben ihm auf der Arbeit neidisch auf den Teller geschaut. Ich darf ihm das an seiner Geburtstagsfeier kochen - scheint also "angekommen" zu sein.

    Meinen Kindern hätte es nen Tick milder sein können. Wer also nicht so auf etwas schärferes Essen steht, der nimmt einfach nur mild geräuchertes Paprikapulver und lässt das Scharfe ganz weg.

    Ich fand es super lecker (O.K. - Eigenlob stinkt :cool:) und werde es auf jeden Fall gerne noch einmal machen.
     
    #2
  3. 26.01.12
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Mela,

    das ist doch eine schöne Idee mit der Currysauce .
    Warum sollte sum-brum nicht einverstanden sein?

    Dein Schaschliktopf klingt sehr lecker :p, den werde ich bestimmt probieren.
     
    #3
  4. 26.01.12
    Mela77
    Offline

    Mela77

    Hallo Regina!

    Ich denke auch, dass es für sum-brum in Ordnung ist. Habe ihr gestern schon eine PN geschrieben und um Erlaubnis gebeten. Habe ja ihre Currysauce nicht als meine Eigene ausgegeben. Leider war sie bisher noch nicht online und konnte mir nicht antworten. Ich denke aber wie gesagt, dass das kein Problem darstellt.

    Würde mich ja freuen, wenn du den Schaschlik-Topf mal machen würdest und ich dann von dir lese, ob er gut angekommen ist oder auch nicht. Ist ja nicht immer jedermans Sache - Geschmäcker sind bekanntlicherweise verschieden. ;)
     
    #4
  5. 13.03.12
    Mela77
    Offline

    Mela77

    Hallo ihr Lieben!

    Mmmhhh... hat denn noch niemand von euch das Schaschlik nachgekocht oder schmeckt es gar so grauselig, dass ihr euch nicht traut es kundzutun? Ich bin auch für Kritik offen, also traut euch ruhig. Freue mich natürlich auch über Lob, falls es denn doch geschmeckt haben sollte ;).
     
    #5
  6. 14.03.12
    Fiete
    Offline

    Fiete

    Hallo !

    Dein Schachliktopf klingt sehr lecker. Aber ich habe keine Crock - Topf:-( Hab mich noch nicht dazu
    durchgerungen einen zu kaufen.
    Aber ich denke es sollte auch im Backofen zu zaubern sein, oder was meinst Du ?
    Es wäre ein prima Rezept für den Geburtstag meines Mannes, dann hab ich immer 14 Mäuler zu stopfen und davon die Hälfte Männer und das sind alle Bauern und die mögen gerne und viel Fleisch. Perfekt dafür !
    Was meinst Du wie lange muss es im Backofen garen ? Freue mich auf Deine Antwort .
    LG Silke
     
    #6
  7. 09.09.12
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo Mella,
    super lecker, Dein Schaschliktopf, 5 Sterne sind von meiner Familie zu Dir unterwegs.
     
    #7
  8. 10.02.13
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo Mella,
    heute gab's wieder bei uns Schaschliktopf - etwas abgewandelt.
    Als Fleisch habe ich ein Schweinefilet in dünne Scheiben geschnitten und noch halbiert, dazu 250 g angerauchter Bauchspeck vom Metzger, Zwiebeln wie im Rezept und vier Paprikaschoten (rot, gelb, orange und grün), als Soße habe ich diese Schaschliksoße von Sacklzement http://www.wunderkessel.de/forum/ga...7518-fleischspiesse-reis-schaschliksauce.html genommen (für mich das beste Schaschliksoßenrezept hier im Forum). Es hat uns wieder sehr gut geschmeckt, das Schweinefilet war total zart und mürbe.
     
    #8

Diese Seite empfehlen