Messer defekt? Motor dreht, Messer steht? - Messer geklebt, so geht´s!

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Thermomix®" wurde erstellt von Moalboal, 14.05.14.

  1. 14.05.14
    Moalboal
    Offline

    Moalboal

    Als langjähriger Thermomixer möchte ich erstmal ein großes Lob aussprechen. Ich habe bisher noch kein Gerät im Handel entdeckt, das unserem TM21 das Wasser reichen kann - außer dem TM31. Vor vielen Jahren waren wir mal zu einer Vorführung eingeladen und waren vom TM21 so begeistert, das wir ihn sofort bestellten. Wir bekamen ihn zum 0-Tarif - meine Frau, die damals arbeitslos war, wurde kurzerhand Beraterin und hatte damit plötzlich einen Job. Kurze Zeit später kam der TM31 raus, den wir uns ebenfalls zulegten. Meine Frau eignete sich vortrefflich für diesen Job. Leider musste sie jedoch aufhören, da ihr das Gewicht des Gerätes in der langen Tragetasche zu schaffen machte. (Meine Frau ist nur 149cm klein und sie musste diese Tasche immer mit angewinkelten Armen tragen, damit sie nicht auf dem Boden schliff).

    Beide Geräte funktionieren bis heute einwandfrei - der TM21 tut nun bei unserer Tochter ihren Dienst.

    Nun ist jedoch voriges Jahr bei einem ehemaligen Kunden nach 7 Jahren bei seinem TM31 das Messer kaputt gegangen. Das untere Plastikteil des Messers hat sich gelöst und man kann es mit der Hand abziehen. Neupreis wären 59 € gewesen.

    Da ein solches Messer nicht mehr zu gebrauchen ist, hatte ich mich auf einen Reparaturversuch eingelassen. Die Idee: kleben!

    Um sicherzugehen, den richtigen Kleber zu benutzen, hatte ich mich mit der Firma Henkel in Verbindung gesetzt, denen meinen Fall via Internet beschrieben (Plastik an Stahl kleben und die Verbindung darf sich unter Hitzeeinwirkung nicht so schnell lösen) und die Empfehlung erhalten, den 2-Komponentenkleber "Pattex Kraft-Mix - Power Mix - Extrem Fest" zu kaufen.

    Da ich annahm, das die Scherkräfte zwischen Stahlachse und Plastikteil doch erheblich sind, hatte ich mit einer Uhrmacher-Dreikantfeile zusätzlich 5 durchgehende kleine Kerben in das Loch des Plastikteils gefeilt und anschließend mit dem Komponentenkleber Achse und Plastik zusammengeklebt. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass kein Kleber zwischen Plastik und Messer austritt und in die Welle gelangt, sodass sich das Messer nicht mehr drehen kann!!!

    Das ist nun ca. 1 Jahr her und das geklebte Messer funktioniert immer noch.

    Mit freundlichem Gruß aus Berlin

    -Micha-
     
    #1
    Lalelu und Saint-Louis gefällt das.
  2. 15.05.14
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Micha,

    spitzen Idee!:LOL:
     
    #2
  3. 03.04.16
    Moalboal
    Offline

    Moalboal

    Zur allgemeinen Info:
    Heutige Nachfrage (3.4.2016) bei der Kundin, der ich 2013 das durchdrehende Messer klebte - es ist immer noch in Gebrauch.
    Daher kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass mein damaliges Experiment auch längerzeitiger Belastung stand hält. Voraussetzung ist die richtige Vorbereitung, absolute Fettfreiheit der beiden Klebeflächen, durchgehend gefeilte, leichte Kerben im Loch des gelösten Plastikteils und der richtige Kleber.

    MfG -Micha-
     
    #3

Diese Seite empfehlen