Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Dorothee, 22.09.06.

  1. 22.09.06
    Dorothee
    Offline

    Dorothee

    Hallo ihr Lieben,

    schon mit halbem Bein in der Vorbereitung zum Kindergeburtstag, habe ich eine Frage an euch:

    Kennt jemand Mexikostangen? Bei unserer Tochter werden sie in der Schulcafeteria angeboten für knapp 1,--Euro, sie würde sich gern soetwas kaufen (was mir aber zu teuer ist), doch die Schlange der wartenden Kinder ist für die Pause fast zu lang. Deshalb dachte ich, soetwas müßte man doch selber machen können, dann einfrieren und vor der Schule schnell aufbacken oder toasten?????

    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand antwortet, leider kann ich erst wieder am Sonntag an den Rechner, weil jetzt erstmal Kindergeburtstag gefeiert wird.:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Dorothee
     
    #1
  2. 22.09.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Hallo Dorothee,

    wie ist denn so eine Mexikostange beschaffen?
    Hefeteig, Blätterteig üder Mürbteig?

    Lasse Dir doch von Deiner Tochter eine mitbringen und beschreibe uns Form, Geschmack und sichtbare Zutaten. Das macht die Suche nach dem geeigneten Rezept bestimmt einfacher.

    Viele Grüße
    Floh
     
    #2
  3. 22.09.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Hallo Dorothee,

    Du hast eine PN.

    Gruß Floh
     
    #3
  4. 22.09.06
    Damarisz
    Offline

    Damarisz

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Hallo Dorothee,
    ist das zufällig Plundergebäck mit einer Füllung die eingedreht wurde?
     
    #4
  5. 24.09.06
    Dorothee
    Offline

    Dorothee

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Hallo Ihr Lieben,

    zurück vom Kindergeburtstag berichte ich euch Einzelheiten, nach Auskunft meiner Tochter handelt es sich um eine knusprige Stange in der sich "tomatiges und käsiges" befindet.Außerdem sieht die Stange wohl irgendwie gedreht aus, so ähnlich wie diese Käsestangen, die es bei den Chips immer gibt, nur größer. Ich habe ihr schon gesagt, sie möchte mal eine mitbringen, aber dann ißt sie sie doch lieber gleich auf.

    @floh: Vielen Dank für dieses Rezept, ich werde es mal ausprobieren und bei Erfolg hier vorstellen

    Wenn noch jemand eine Idee hat, ich bin für jeden Vorschlag dankbar!
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Dorothee:cool:
     
    #5
  6. 24.09.06
    Gritilie
    Offline

    Gritilie

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    viva mexicana

    Mexikostangen sind auch bei uns in der Schulcafeteria der Renner. Wir beziehen sie von einem Tiefkühllieferanten. Hab mal im Katalog nachgeschaut und kann folgende Beschreibung durchgeben: Mexikostange, herzhaftes Plundergebäck, ohne Fleisch, mit eingedrehter Käse-Tomatenfüllung,auf der Oberfläche mit Mohn bestreut. Könnte mir vorstellen die Füllung ist ähnlich einer Pizzasoße mit etwas geriebenem Käse, auf Plunderteig gestrichen und dann gedreht, anschließend an den Enden mit etwas Mohn bestreut.

    hoffe ich konnte etwas weiter helfen und wünsche viel Erfolg beim Ausprobieren

    liebe Grüße Gritilie
     
    #6
  7. 25.09.06
    Dorothee
    Offline

    Dorothee

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Hallo Grittilie,

    hab lieben Dank für deine Mühe, so etwas ähnliches habe ich mir schon gedacht. Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren, mal sehen, was sich machen läßt, ich finde 0,90 Euro ziemlich viel Geld für eine solche Stange, aber da bin ich "Elternmäßig" ziemlich allein auf weiter Flur.:mad:

    Danke schön und liebe Grüße aus dem hohen Norden:rolleyes:
    Dorothee
     
    #7
  8. 25.09.06
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Hallo, habe ein Rezept gefunden.

    HEFETEIG:
    250 g Mehl
    1/2 Pk Trockenhefe oder 1/2 Würfe frische Hefe
    100 ml Wasser, lauwarm
    1 TL Zucker

    FÜR PLUNDERTEIG:
    1 TK-Blätterteig ca 30 x 25cm

    FÜLLE:-(Hier sind der Fantasie und dem Geschmack keine Grenzen gesetzt4 EL Tomatenmark (Tube)
    2 EL Ketchup
    250 g Gouda (od. anderen Käse)
    Salz & Pfeffer
    ZUBEREITUNG:
    HEFETEIG:Alle Zutaten müssen handwarm sein! Aus den Zutaten eine Hefeteig zubereiten, 2-3 min Teigstufe und an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen (geht auch im Topf).
    PLUNDERTEIG:
    Hefeteig gut durchkneten. Mit Nudelholz auf ca 30x25cm dünn ausrollen. Blätterteig in Platten aufeinander darauf legen. Alles wieder mit Nudelholz auf ca 30x25cm ausrollen.
    FÜLLEN:
    Teigplatte mit Tomatenmark & Ketchup bestreichen, mit Salz & Pfeffer würzen. Mit geraspeltem Käse belegen.
    Belegte Teigfläche mit Messer quer teilen.
    Je ein Teil von der schmalen Seite aus locker bis zur Mitte einrollen. Oberflächen mit verquirltem Ei bepinseln. (Wer möchte, kann zB. Sesamkörner oder Kümmel nun darauf streuen)
    BACKEN:
    Im vorgeheizten Backofen bei ca 180-200°C für 15-20 Min backen.
    INFORMATIONEN ZUM REZEPT:
    Mexikostange im Handel zu 150g sind ein herzhaftes Plundergebäck in Stangenform mit eingedrehter Tomaten-Käse-Füllung.
    Die Fülle macht jeder Bäcker/Hausfrau nach ihren Geschmack!
    Im Prinzip kann man vom Ketschup mit Emmentaler bis hin zur div. extravagantesten Spaghettisauce mit Parmesan alles einfüllen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Zu beachten ist lediglich,
    "Tomatiges" und "Käsiges" muss die Füllung stets enthalten! Evtl. mit Mexiko-Gewürz nachwürzen.
    LG
    Jasmin
     
    #8
  9. 25.09.06
    Melly
    Offline

    Melly

    #9
  10. 25.09.06
    Dorothee
    Offline

    Dorothee

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Toll, Super, Danke

    @Jasmin: Dieses Rezept habe ich auch von Floh bekommen, ich werde es mal ausprobieren und dann berichten, lieben Dank für deine Mühe das Rezept hier rein zu kopieren! Ich muß mir das noch mal richtig durchlesen, also Hefeteig ausrollen, Blätterteig darauf, dann wieder ausrollen (vorher mit Hefeteig bedecken???), dann die Füllung darauf, quer teilen und bis zur Mitte einrollen??? Ich weiß noch nicht, ob ich es hinkriege, aber ich probier es!!!!

    @Melli: Nein, das Rezept ist es leider nicht, aber es hört sich auch gut an, die Mexikostangen sind defenitiv mit Tomate und Käse gefüllt, aber vielleicht kann man ja beide Rezepte vereinigen, ich mag Blätterteig nicht so gern, lieben Dank auch Dir für Deine Mühe!

    Ich finde Euch klasse=D =D =D
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Dorothee
     
    #10
  11. 25.09.06
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Hallo Dorothee,

    ich könnte mir die Stangen aber auch gut nur mit Hefeteig vorstellen. Ich hab hier ein Plunderteig-Rezept liegen, das wird dann 3 x in einer einfachen Tour mit dem Nudelholz ausgerollt. Es sind aber 300 g (!!!) Butter drin. Da ist Blätterteig wohl noch die freundlichste Variante oder man lässt den Blätterteig gleich ganz weg.

    LG
    Jasmin
     
    #11
  12. 25.09.06
    Dorothee
    Offline

    Dorothee

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Hallo Jasmin,

    ja das glaube ich auch, da hat der Blätterteig doch noch weniger Kalorien.

    Viele Grüße aus dem hohen Norden
    Dorothee:goodman:
     
    #12
  13. 28.09.06
    Gerneköchin
    Offline

    Gerneköchin

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Hallo

    hab ein Rezept aus einem anderen Forum. Weiß nicht, ob ich das Forum hier nennen darf. Das ist ein Rezept für Nuss-Stangen.
    Der Teig müsste auch für die Mexikostangen gehen, da der Teig nach dem Backen blättrig war.

    250 gr Butter
    250 gr Mehl
    250 gr. Quark
    eine Prise Salz

    Teig herstellen, für 30 Minuten in den Kühlschrank. Ausrollen, auf die Hälfte die Füllung geben. Andere Hälfte drüber klappen. In Streifen schneiden und eindrehen. Backen.

    Hoffe, ich konnte euch helfen.
    LG Doris
     
    #13
  14. 28.09.06
    Dorothee
    Offline

    Dorothee

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Liebe Doris,

    super, hört sich prima an, werde ich ausprobieren, sobald mein Backofen wieder "in Form" ist.:confused:

    Lieben Dank für das Rezept
    Grüße aus dem hohen Norden
    Dorothee :p
     
    #14
  15. 10.10.06
    Dorothee
    Offline

    Dorothee

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Liebe Floh und Jasmin,

    nun habe ich sie endlich nach eurem Rezept zubereitet und sie sind gut geworden. Ich habe alle fertig gemacht und dann eingefroren, nun wird morgens immer aufgebacken, das ist das einzige was mich noch stört, den Backofen für zwei bis drei (Töchterchen kommt laufend mit "Bestellungen", "XY möchte die Stangen auch gern mal probieren, backst du eine mehr auf?") Mexikostangen doch so ca. 20 Minuten laufen zu lassen. Ich habe nur Angst, wenn ich sie fertigbacke und dann nur morgens aufwärme, wird der Käse gummig, da er ja erst rund zwei Stunden später verzehrt wird. Aber ich werde sie auf jeden Fall noch mal backen.

    Danke für das Rezept
    Dorothee
     
    #15
  16. 18.10.06
    carla
    Offline

    carla Inaktiv

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Welches Rezept hast Du genommen? Das von Lanky?
     
    #16
  17. 20.10.06
    Dorothee
    Offline

    Dorothee

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Hallo Carla,

    entschuldige, das ich jetzt erst antworte, wir waren verreist (Herbstferien)
    Ich hatte das Rezept von Jasmin (Lanky), es hat gut funktioniert.

    Alles Liebe und ein schönes Wochenende
    Dorothee
     
    #17
  18. 24.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Mexikostangen? Schon mal gehört oder gebacken?

    Hallöchen,

    ich habe gerade zwei von den leckeren Stangen gegessen...bin total begeistert,
    habe auch das Rezept von Jasmin probiert...nur habe ich nicht genau verstanden, wie der Blätterteig mit dem Hefeteig verarbeitet wird...

    Ich habe zuerst den Hefeteig hergestellt mit einem halben Würfel Hefe, nur reichten bei mir nicht 100 ml Wasser - eher 150 ml...zusätzlich habe ich einen 1/2 TL Salz mitgeknetet- beim nächstenmal nehm ich 1 TL Salz...NICHT gehen lassen - sofort dünn ausgerollt - auf einer Silikonmatte- dann 1 1/2 Scheiben Blätterteig (meine Packung BT hatte 6 kleine Scheiben - 450g)auf das schmale Ende, Silikonplatte mit dem Teig umgeschlagen, die nächsten 1 1/2 Scheiben obendrauf, den restlichen Teig auf diese 1 1/2 Scheiben BT, und wiederum auf den verbleibenden Hefeteig die letzten 1 1/2 Scheiben BT....so ähnlich, wie man die Butter in den Hefeteig legt für selbstgemachten Blätterteig...

    Die eine Hälfte des Teiges hab ich sofort eingefroren - erschien mir zuviel...
    Den restlichen Teig zum Rechteck ausgerollt, in ca 3,5 cm Streifen geschnitten, in der Mitte eine "Ketchup - Straße" - diese mit geriebenen Käse bestreut, etwas festgedrückt und beherzt in der "LUFT" zusammengedreht...
    Unglaublich, aber es bröselte nur wenig Käse auf die Silikonmatte - ...die gedrehten Stangen auf ein Backblech gegeben und im vorgeheiztem Backofen bei 180° Umluft ca. 20 Minuten gebacken...

    IRRE LECKER !!!!
    Dieser Teig läßt sich sicher vielseitig verändern...er ist fast so blätterig wie Blätterteig pur - hat dabei sicher nur die Hälfte an Fett...

    [​IMG]
    [​IMG]

    Liebe Grüße Andrea
     
    #18

Diese Seite empfehlen