Microsporum canis? HILFE !!

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von pebbels, 26.11.09.

  1. 26.11.09
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo zusammen,

    oh Mann, es reißt nicht ab.....

    Meine Tochter hat seit Sonntag einen komischen Ausschlag am Hals. Erst haben wir Rescue-Creme, später Fenistil-Hydrocort hingeschmier. Da es nicht besser wurde, waren wir heute beim Hautarzt.

    Erste Frage: Habt ihr Haustiere? Meine Tochter antwortete: Ja, eine Katze. :confused:

    Er stellte also eine Pilzerkrankung fest, die von der Katze kommt. "Microsporum canis" heißt das wohl. Sie hat Tabletten und Salbe verschrieben bekommen und das heilt dann wohl bald ab.

    Jetzt aber meine Frage - bevor ich morgen den TA anrufe: Hattet ihr das auch schon? Kann es evtl. auch von den Rennmäusen kommen (die haben wir vergessen zu erwähnen - meine Tochter hat da nämlich letzte Woche den Stall gereinigt usw.) Die Katze wird von mehreren Leuten gestreichelt und sonst hat keiner die Probleme?

    Also, wer was weiß - immer her damit! Auch was Kosten und Behandlung der Katze angeht (und dann läuft hier auch noch eine "halbwilde" Streunerkatze rum - die mit unserem Kater mitfrisst und sich anscheinend auf unserem Grundstück niedergelassen hat. Hat die das mitgebracht - muss ich die auch behandeln lassen?...:confused:)

    LG
    Pebbels

    Kennt ihr das
     
    #1
  2. 26.11.09
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Pebbels,
    ich hab mal bei google nachgelesen und dabei diesen interessanten Bericht entdeckt....da kann es einem ja vergehen. Hoffentlich geht es bei euch schnell vorbei.....
     
    #2
  3. 26.11.09
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    @ susasan:

    den hab ich (leider) auch schon gesehen...:-(:-(:-(

    LG
    Pebbels
     
    #3
  4. 27.11.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Peppels,

    ich hatte das vor 30 Jahren schon und habe ebenfalls Salbe und Tabletten verschrieben bekommen. Ich weiß aber leider nicht mehr, ob unsere Katze auch behandelt wurde.
     
    #4
  5. 09.12.09
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Ach ja,

    kurze Info, wenn es jemand interessiert - es war GSD alles halb so wild.

    Unsere Katze hatte nix (vermutlich kam es aber von einer streunenden Katze, die sie kürzlich auf der Straße gestreichelt und hochgehoben hat) - der TA hat mich aber auch beruhigt und gemeint, dass a) der Pilz eigentlich ständig immer wieder um uns rum ist (also bei fast allen Katzen und Hunden, aber eben keine Probleme/Symptome macht) und b) der Pilz nur "angreifen" konnte, da meine Tochter noch von der vorhergehenden Grippe "geschwächt" war :goodman:. Die TA hätten sonst ständig einen Ausschlag, da sie ja auch mit Kälbern, Schafen usw. in Kontakt sind - aber solange das Immunsystem stabil ist, hat der Pilz keine Chance.

    Die Katze hat aber sicherheitshalber eine Paste zum Einnehmen bekommen und das wars. Töchterchen muss morgen zum Hautarzt zur Kontrolle - aber der Fleck ist schon kaum mehr sichtbar - also gut abgeheilt . Und kein anderer aus der Familie hat sich angesteckt. =D

    VG
    Pebbels
     
    #5
  6. 09.12.09
    lisalaura63
    Offline

    lisalaura63

    hallo pebbels ,diesen pilz hatten wir auch ,wir haben vor einigen monaten eine katze bekommen ,ja und die hatte dann diesen pilz ,dann hatte meine tochte plötzlich einen roten punkt hinten im nacken , der kreisrund war , dann meine andere tocher am arm ,und ich am hals ,aber wir haben es alles besiegt ,es dauert sehr lange bis es total weg ist ,man sollte die salbe auch noch auftragen wenn nichts zu sehen ist .
     
    #6

Diese Seite empfehlen