Mikrowelle 4in1 von Aldi Süd

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von samm123, 28.08.10.

  1. 28.08.10
    samm123
    Offline

    samm123

    Hallo,

    vielleicht kann mir jemand einen Rat geben, ab Montag gibt es bei Aldi Süd die Mikrowelle 4in1. Ich würde mir das Gerät gerne kaufen, weiß aber nicht, ob es rentabel ist. Möchte nicht das es nur zum Aufwärmen benutzt wird. Hat jemand Erfahrung und Rezepte was man in der Mikrowelle alles machen kann? Vielen Dank im voraus.

    samm
     
    #1
  2. 28.08.10
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo samm,

    ich habe schon etliche Jahre eine Microwelle, in der ich auch backe, Aufläufe zubereite und alles andere darin brutzle wie im großen Backofen auch.
    Man kann auch Aufläufe kombiniert mit Microwelle und Grill zubereiten.
     
    #2
  3. 28.08.10
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Samm,

    zwar habe ich keinerlei Erfahrung mit dieser bei Aldi angebotenen Mikrowelle im Speziellen. Habe sie mir jedoch angesehen und sie entspricht ungefähr der, die hier seit rund zehn Jahren zum Haushalt gehört. Vielleicht hilft es Dir bei der Entscheidungsfindung, wenn ich kurz davon berichte, wie das Gerät bisher eingesetzt wurde.
    Mit 30l Garraum ist unsere zwar etwas größer, hat aber auch die Heißluftfunktion und ersetzt seit jeher hier bei uns mit Erfolg den Backofen. Als Mikrowelle wird sie natürlich auch genutzt, auch die normale Grillfunktion ist praktisch.
    Man muss ganz klar sehen, dass unser Haushalt sicher ein anderer sein dürfte als bei Dir, denn ich hab mit Küche überhaupt gar nix am Hut und mein Partner schon, jedoch auch nix mit Kuchenbacken oder so - dafür dürfte so eine Mikrowelle wohl eher nicht geeignet sein, befürchte ich. Aber um (vor Alfredo) TK-Pizza oder Back-Camembert und Kräuterbutterbaguettes zu erwärmen, tat sie bisher ebenso gut ihren Dienst wie für andere Dinge, Lende, Steak etc. nach dem Braten fertigzugaren oder irgendwelche überbackenen Geschichten wie Aufläufe etc. Natürlich geht auch überbackener Toast super ;)
    Unser Gerät dient sowohl mir, die lediglich Dinge fix drin aufwärmt oder sich der TK-Kost bedient als auch meinem Schatz grad in Sachen Fleisch als braver Küchenassistent.

    Ob sich die Anschaffung lohnt, hängt natürlich von verschiedenen Dingen ab, bspw., welche Haushaltsgeräte noch vorhanden sind - und wie viele Personen in welchem Maße Speisen zubereiten wollen. Für kleine Mengen (und ohne Alfredo) kann die Mikrowelle dann eingesetzt werden, da sie auch schneller warm wird als ein Backofen - mit den Energiewerten kenne ich mich jedoch gar nicht aus, das wäre ja noch ein wichtiger Punkt, zu dem ich gar nichts sagen kann.

    Ich hoffe, Dir bei Deiner Entscheidungsfindung weitergeholfen zu haben, viel Erfolg!
     
    #3
  4. 29.08.10
    samm123
    Offline

    samm123

    Hallo spaghettine,
    Hallo Hessen-Hexe,

    vielen Dank für die schnellen Antworten, werde mir die Mikrowelle am Montag zulegen. Muss mir nur noch einige neue Auflaufformen und neue Backformen zulegen.

    Viele Grüße samm
     
    #4
  5. 29.08.10
    serenity
    Offline

    serenity

    Hallo,


    warte mal mit dem Kaufen von Formen.
    Ich habe auch gerade so eine MW gekauft und in den neuen soll man seine alten Kuchenformen aus Metall! weiterverwenden. Außerdem sollte man schauen: ich habe eine MW-Schüssel aus Plastik gekauft, die aber nicht den richtigen Deckel mit Ventil hatte, nur so ein labbriges Teil. Ich glaube die Porzellanformen von Norma mit Ventildeckel von neulich sind viel besser. Geschmacklich und sie gehen bis 140 Grad, während das MW-Geschirr nur bis 110 Grad ging. Sehr gut ist jede alte Auflaufform aus Porzellan. Die neue Technik verträgt Alufolie, Grillspieße etc. Sehr gut ist auch Glas. Sammle erstmal ein paar Erfahrungen.
     
    #5
  6. 31.08.10
    Confix
    Offline

    Confix

    Hallo samm123,

    ich habe bei dem Gerät gestern auch zugeschlagen.
    Um es zu testen habe ich sogar das "Pizzaprogramm" mit einer Fertigpizza ausprobiert. Das Ergebnis war nicht schlecht. Nach 12 Minuten war die Pizza fertig, richtig kross und gut gebacken.
    Der Hawaii Toast zum Abendessen war auch gelungen. Heute werde ich mal ein Hähnchen ausprobieren.

    Hast Du auch schon Erfahrungen gesammelt?

    LG Andreas
     
    #6
  7. 03.09.10
    samm123
    Offline

    samm123

    Hallo confix,

    habe das Gerät erst gestern ausgepackt, ich bin noch nicht dazu gekommen es auszuprobieren. Morgen möchte ich mal einen Kuchen backen. Hoffe das funktioniert mit meinen alten Backformen.

    Tschüß samm
     
    #7
  8. 03.09.10
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Samm,

    das einzige Problem was es geben könnte, ob die Formen in den Garraum passen und sich der Teller dann noch dreht - ansonsten ist es doch wie ein ganz normaler Heißluft-Backofen, nur eben in klein - der noch bissi mehr kann ;)

    Viel Spaß mit dem Gerät!
     
    #8

Diese Seite empfehlen