Mini-Obstkuchen-Ideen gesucht

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Möhrchen, 17.08.12.

  1. 17.08.12
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Ihr Lieben,

    ich soll/darf zur Hochzeit meines Neffen einen Obstkuchen backen. Einen "stinknormalen", wie ihn die Oma (meine Mama) immer gebacken hat: Biskuit-Tortenboden mit Wellenrand, mit verschiedenem Obst belegt, Tortenguss drüber und gut ist:p!
    Ich will aber keinen stinknormalen machen:rolleyes:. Erstens nervt mich da, wenn beim Aufschneiden das Obst entweder runterkullert oder zerquetscht wird.

    Also habe ich mir gedacht, ich mache das Ganze in Mini;). Dazu benötige ich allerdings Formen! Mir sind diese ins Auge gestochen! Kennt die jemand? Laut Rezensionen scheinen sich die Küchlein ja gut zu lösen! Allerdings habe ich ein bisschen Bedenken, ob die Vertiefung tief genug ist, um schön zu dekorieren:confused:. Außerdem hätte ich solche Garnierringe, die habe ich aber noch nicht zum Backen verwendet, dürfte ja aber ähnlich funktionieren wie ein Backrahmen?

    Desweiteren könnte ich noch Belegeideen brauchen. Ich habe an Heidelbeeren, Kiwi, evtl. Erdbeeren (wenn's da noch ordentliche gibt) gedacht. Eigentlich mag ich auch gerne Banane, weiß aber nicht, ob die bei der Hitze ansehlich bleiben, wenn ich sie einen Tag zuvor mache! Dosenobst möchtte ich nicht unbedingt verwenden!

    Wäre schön, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet;). Villeicht habt Ihr ja auch noch eine tolle Idee für drunter, habe eventuell mit Sylvis Vanillequark geliebäugelt!
     
    #1
  2. 17.08.12
    gaby09
    Offline

    gaby09

    Hallo Möhrchen,
    ich würde die Garnierringe nehmen. Dafür einen Biskuit als Platte backen und dann ausstechen. Darauf dann Creme oder so ähnlich und dann die Früchte und anschließend Gelee. Wenn ich Bananen für Obstplatten verwende, koche ich denn Gelee mit Apfelsaft. Dadurch werden die Bananen nicht so schnell braun.
    LG gaby
     
    #2
  3. 17.08.12
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Danke Gaby,

    vor allem für den Tipp mit dem Apfelsaft, das kannte ich noch gar nicht:eek:!
    Mir ist gerade eingefallen, dass ich auch quadratische Ausstecher (7X7) habe, da hätte ich dann keine Biskuitreste beim Ausstechen;).
    Wenn's am Wochenende nicht ganz so heiß wird (haha), werde ich mal eine Testrunde backen!
     
    #3
  4. 17.08.12
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Möhrchen,

    deine Idee mit den "Mini-Kuchen" finde ich klasse - so könnte ich sie z.B. auch nach den unterschiedlichen Geschmäckern meiner Kinder belegen und es gäbe keine Klagen mehr...:rolleyes:
    Wenn es klappt, würdest du bitte Rezept und Foto(s) einstellen? Danke!
     
    #4
  5. 17.08.12
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Huhu Renate,

    mach' ich:p!
    Bin ja mal selber gespannt, wie's wird:rolleyes:!
    Habe aber schon im Netz gelesen, dass man die Törtchen dann ja auch gut unbelegt einfrieren kann und vor allem geht's dann ganz schnell mit dem Auftauen;)!
     
    #5
  6. 17.08.12
    Anne
    Offline

    Anne

  7. 17.08.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Ute,
    ich würde auch mit einem Ausstecher runde Formen von einer Bisquitplatte abstechen. Da ich nur 4 Dessertringe habe, bin ich beim letzten "Kleineteilekuchen" nicht dumm gewesen und habe mir Kartonstreifen bzw. dickere Backpapierstreifen geschnitten, die mit dem Tacker dann auf den Radius zusammengetackert, über die Bisquittaler gestülpt und dann befüllt. Hat wunderbar funktioniert und kostet fast kein Geld. Herzformen habe ich auch einige gemacht. Dazu werden die Bisquitherzen auf Backpapier gelegt, alles auf eine Styroporplatte legen und dann den Rand von den Herzen auch mit Backpapier umtüten. In die Herzmitte - also da, wo die beiden Herzbögen zusammenkommen - pickt man einfach einen Zahnstocher/ oder Schaschlikstab, damit das Papier die Form behält - einfach vor das Papier und dann mit dem Stab das Backpapier in die Rundung drücken - jetzt kannst du die Herzen füllen wie die runden auch. Damit die Teile nicht rutschen, kannst du rechts und links unten - an der Herzspitze mit einem Zahnstocher das Bisquitherz fixieren.
     
    #7
  8. 17.08.12
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole Ute,
    bei Lecker.de findest du ein Rezept das klingt sehr gut.. das wird der Biskuit in streifen geschnitten
    diese gefüllt mit Mascarpone u Mange.. und dann aufgerollt..
    ich finde diese Mini Kuchen ne gute Idee weil es bestimmt toll aussieht mit den verschiedenen
    Füllungen.. Schokosahne find ich da auch ganz lecker.. dunkler Biskuit u. Brombeere auch..
    es gibt ja auch exotische Früchte die passen könnten..

    gruss Uschi
     
    #8
  9. 17.08.12
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Uschi,

    ich hab jetzt ein bisschen bei lecker.de gesurft, das von dir genannte Rezept aber leider nicht gefunden. Kannst du mir bitte entweder den genauen Namen sagen (dann suche ich selbst noch einmal) oder den Link setzen? Danke!
     
    #9
  10. 17.08.12
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Liebe Renate,
    aber gerne doch..

    Mini-Biskuittörtchen mit Mango-Mascarpone-Füllung Rezept - Chefkoch-Rezepte auf LECKER.de | Kochen, Backen und schnelle Gerichte

    gruss Uschi




     
    #10
  11. 21.08.12
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallöchen,

    vielen Dank für Eure Vorschläge!
    Aber Minikuchen sollen es nicht sein, sondern ein Riesenherz mit Obst (evtl. Heidelbeeren und Himbeeren)quasi als Hochzeitstorte:eek:. Bin mal gespannt, was daraus wird, die Hochzeit ist ja erst diesen Samstag:rolleyes:! An das Gekullere der Beeren beim Aufschneiden mag ich gar nicht denken:mad:!

    Die Lurchformen habe ich aber schon mal gekauft und werde sie auch behalten;)! Wenn ich damit etwas ausprobiert habe, lasse ich es Euch wissen.
     
    #11

Diese Seite empfehlen