Minidonuts mit dem Donutsmaker

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Texasfan, 23.06.09.

  1. 23.06.09
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    Hallo zusammen,

    hier mein heute zum 2.Mal erprobtes Rezept für Mini-Donuts, das ich im Donutsmaker gebacken habe.

    • 3 Eier
    • 120g Zucker
    • Schmetterling einsetzen, Stufe 3, 3 Min schlagen

    • 4 EL Öl (bei 5 EL wird der Teig noch zärter, hab ich auch schon probiert)
    • 110g Milch
    • 250g Mehl
    • 1 P. Backpulver
    • mit Schmetterling ca. 10 Sek. Stufe 3 unterrühren.
    Ist eine richtig schöne Schaummasse.
    Hat ca. 60 Donats ergeben.
    Nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben, oder nach Wunsch mit Schokoglasur bestreichen.
     
    #1
  2. 23.06.09
    sahari
    Offline

    sahari

    Hallo!

    Die sehen ja richtig zum Anbeißen aus....:p.

    Was hast Du denn für einen Dounatmaker? Mein Sohn liegt mir auch schon länger in den Ohren, dass er einen haben möchte, weil ja Dounats sooooo lecker sind.
    Wie lange dauert denn ein Backvorgang? Ich habe mir mal einen Muffinmaker angeschaut und da war die Zeit mit 20 Minutan backen für 6 kleine Muffins angegeben.

    Lass Dir die kleinen Köstlichkeiten recht gut schmecken...
     
    #2
  3. 23.06.09
    mausi67
    Offline

    mausi67

    Oh Texasfan,
    wie lecker die aussehen!!!!!! Hab auch noch keinen Donutmaker und auch gedacht, ob ich den überhaupt brauche. Aber wenn ich so dein Rezept lese und das Ergebnis sehe, bekomme ich richtig Lust, sie selbst zu machen. Mich würde auch interessieren, welches Gerät du hast und wielange die Backzeit beträgt. Schönen Abend noch.:rolleyes:
     
    #3
  4. 23.06.09
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    Hallo ihr beiden,

    gerne beantworte ich eure Fragen:
    Also, ich habe einen Donutmaker von der Fa. TCM. Ich glaub den gabs mal bei Tschibo. Ein ganz einfaches Modell.
    Ich hab ihn lange nicht mehr benutzt, weil es mich immer so ärgerte, dass die Donuts anklebten. Ich benutzte zu damaliger Zeit einen Fertigteig, d.h. in einer Flasche waren die Zutaten, man musste nur noch Milch zufügen.
    Man, das war vielleicht eklig, das angebrannte Zeug wieder zu entfernen.
    Nun gehe ich hin, sprühe den Donutmaker mit einem "Backtrennspray" ein und das reicht für den gesamten Backvorgang.
    Der Teig ist richtig schön "fluffig" und lässt sich super verteilen. Ein EL reicht für eine Vertiefung.
    Ich glaub, ich hab höchstens 20 Min. für die gesamte Verarbeitung benötigt.
    Geht wirklich ratz-fatz.=D
     
    #4
  5. 23.06.09
    Sumsebienchen
    Offline

    Sumsebienchen

    Hallo,
    die sehen ja total lecker aus. Ich dachte immer die werden aus einem Hefeteig gemacht!? Wollte eigentlich kein neues Elektroteil in meiner Küche haben aber wenn man sowas sieht.....und ausgerechnet nächste Woche gibt es Donut Maker beim Aldi!
     
    #5
  6. 23.06.09
    Bätzimaus
    Offline

    Bätzimaus

    Hallo Texasfan!

    Ja, das will ich auch wissen!
    Unser Sohn hat mal wo einen Donut bekommen, jetzt will er mehr...
    Nächste Woche gibt es bei ALDI Süd einen "Donut Maker" für 7 Mini-Donuts für 12,99€. Aber ich wollte eigentlich nicht noch ein elektr. Gerät rumstehen haben.
    (Übrigens: Was wir uns sparen können: Es gibt auch gleich fertigen Teig in der Flasche für 1,29€ für 450ml!)

    Gibt es nicht auch ein Donut-Blech, also so wie ein Muffin-Formen-Blech für den Backofen???
     
    #6
  7. 23.06.09
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    Hi Bätzimaus,

    so ein Blech hab ich auch ( irgendwann muss ich noch anbauen, weil die Küche nicht mehr ausreicht;););))
    Der Unterschied ist halt, dass beim Donutmaker beide Seiten schön rund gebacken sind.
    Die großen Donuts bei Mc sind bestimmt aus Hefeteig, das würd hier aber nicht gehn. Sonst müsste man ja kleine Kugeln machen und dann ausbacken.
    Ich hatte auch schon so ein Teil, da gibt man oben den Teig rein und drückt so Ringe ins schwimmende Fett.
    Erstens brauchte man richtige Übung und zweitens konnte man das Fett für nichts mehr anderes gebrauchen, da es total den Geschmack der Donuts angenommen hatte. (War echt lecker als ich anschließend Pommes probiert hab :mad:;):mad:)
     
    #7
  8. 23.06.09
    Bätzimaus
    Offline

    Bätzimaus

    Danke, Texasfan, für die Infos!

    Und ich dachte, der Alfredo und Crocky wären erstmal die letzten Neuanschaffungen gewesen :-(;). Wohin mit einem Donut-Maker? Ich muss auch anbauen...

    Schönen Abend erstmal!
     
    #8
  9. 23.06.09
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    Doris,

    er ist doch soooo klein!;););)
     
    #9
  10. 23.06.09
    isabel
    Offline

    isabel

    Hi Texasfan!
    Ich habe eine dieser Maschinen zu Weihnachten geschenkt bekommen....
    Da lag sie ganz allein in der Abstellkammer - BIS HEUTE!!!!!!!!!!
    Morgen geht es los.... Ich erzähledann wie es war!
    LG Isi
     
    #10
  11. 24.06.09
    Molinchen
    Offline

    Molinchen Niederbayern

    Hallo Texasfan,

    gestern als ich mit meiner Tochter den neuen Aldi-Prospekt durchgeblättert habe und sie meinte - Mama, das wär doch was so ein Donut-Maker ... meinte ich, das brauchen wir nicht, die schmecken ja eh nicht so wie richtige Donuts *räusper*.

    Und nun stellst du hier das Rezept ein - auch noch mit einem tollen Foto und bringst meine gestern erklärte Einstellung arg ins Wanken :rolleyes:!

    Ist das eine rechte Schmiererei mit dem Teig einfüllen oder geht das gut mit dem Esslöffel?
     
    #11
  12. 24.06.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    ich hab dieses neckische Teilchen auch für meine Kinder und eigentlich auch für mich - ich bin RIIIESEN-Donut-Fan! Aber es ist genau so, wie du sagst, Molinchen: sie schmecken nicht wie Donuts ;) Sie sind definitiv lecker, aber eben nicht das Wahre. Ich habe schon richtige Donuts gemacht. Die sind aufwändig und schmecken dann aber auch so.

    Daher heißen die bei mir einfach nur Kringel - und die werd ich sicherlich ausprobieren =D
     
    #12
  13. 24.06.09
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    Hi Molinchen,

    mit einem Eßlöffel läßt sich der Teig gut einfüllen.

    Wie schon geschrieben, nehme ich auch ein "Backtrennspray". Sprühe einmal auf die Ober und Unterseite und nichts klebt mehr.

    Ob es jetzt wirklich am Spray oder an meinem Teig liegt...., dass nichts mehr Anklebt, keine Ahnung:confused:.
     
    #13
  14. 24.06.09
    Molinchen
    Offline

    Molinchen Niederbayern

    ... danke dir für die schnelle Antwort. Werde nochmal in mich gehen und überlegen.

    Bis August ist noch so lange hin, da hab ich dann endlich wieder Gelegenheit die einzigartigen Dunkin-Donuts zu essen und zwar dann täglich *die Waage wird dann wochenlang ignoriert*!

    Vielleicht sollten wir mal so zwischendrin ....
     
    #14
  15. 06.07.09
    christina
    Offline

    christina

    hallo Texasfan:p,

    habe am Sonntag das leckere Donutrezept von die ausprobiert. Mein Kinder jammerten nach Donuts, unser Bäcker macht das aber bei dem warmen Wetter nicht, da die Schoki wegläuft.

    Also den Donut Maker meiner schwester ausgeliehen und dann dein Rezept gefunden.

    teig leis sich super mit einem Spritzbeutel einfüllen. Die habe ich dann mit schokoglasu überzogen.

    Dann noch schnell ein zweiter Teig angesetzt mit Zitronenaroma drin, auch sehr lecker.

    Habe sie jetzt portionsweise eingefroren. Wenn die Kids jetz noch mal jammern, brauch ich nur noch ans Tiefkühlfach zu gehen.

    Gruß christina
     
    #15
  16. 07.07.09
    Taximama
    Offline

    Taximama

    Hallo Texasfan,

    endlich mal ein Teig, der schön luftig bleibt!!!! Dafür gibts 5*****!!!

    Vielen Dank für das tolle Rezept. Man kann es prima geschmacklich abwandeln und die Donuts schmecken immer.

    Bei uns bleiben leider keine zum Einfrieren übrig :-( Meine Heuschrecken-Familie vernichtet diese ca. 60 Stück in nullkommanix =D
     
    #16
  17. 07.07.09
    Goldmarie
    Offline

    Goldmarie Die "Strahlemaus"-

    Hallo Texasfan!

    Ich habe den Donutmaker auch geschenkt bekommen...genauer gesagt, meine Schwester hat mir ihre "Kellerleiche" weitervererbt. Und seitdem fristet das Teil sein Dasein auch in der Anstellkammer...schon seit über einem Jahr:goodman:. Und wie Isi schon sagt:"BIS HEUTE!"

    Werde heute Mittag dein Rezept mal ausprobieren...allerdings nicht mit dem TM, schluchz :crybaby:-(guckst du hier) Es wird wohl auch mit dem Handrührgerät gehen...Gott sei Dank habe ich noch einen...

    Ich melde mich dann wieder und berichte! Danke schon mal für´s Einstellen und das schöne Foto!
     
    #17
  18. 07.07.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    da hab ich doch glatt vergessen, daß ich diese Teilchen schon vor ner Weile getestet habe ;)! Ich habe den Teig in die Garnierspritze gefüllt und somit gings kleckerfrei und ruckzuck. Es waren gute 60 Stück, halb Puderzucker und halb Schokoglasur mit Zuckerkügelchen.
    [​IMG]
     
    #18
  19. 07.07.09
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    Hallo Wolfsengel,

    man, sehen deine aber lecker aus.
    Für das Bild kriegst du von mir auch 5 Punkte.
    Du hast doch bestimmt für das Glasieren länger gebraucht, als die Backzeit?
    Ich hab einfach nur Puderzucker draufgestreut..;);) ging wesentlich schneller!!
     
    #19
  20. 07.07.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Texasfan,

    naja, viel länger ging nur das Trocknen ;)! Ansonsten hab ich die Teilchen einfach kopfüber in die geschmolzene Schoki gedrückt, hingelegt und Streusel drüber - sooooo lang geht das nu auch wieder nicht :rolleyes: Ich hab ja mit der Garnierspritze Zeit eingespart *haha*
     
    #20
: nussfrei

Diese Seite empfehlen