mit 4 monate

Dieses Thema im Forum "Babynahrung" wurde erstellt von Andi+Steffi, 01.06.10.

  1. 01.06.10
    Andi+Steffi
    Offline

    Andi+Steffi Inaktiv

    hi leute...meine emily i nu 4 monate alt und zeigt großes interesse am normalen essen...jetzt würd ich gern mal anfangen vorzukochen nd einzufrieren....mit welchen sache fängt man da denn so an, karotten weiß ich,aber immer nr karotten am anfang ist doch betimmt auch nichts oder???

    liebe grüße steffi
     
    #1
  2. 01.06.10
    eumel
    Offline

    eumel

    Hallo Steffi,

    ich habe mit Pastinaken und Kartoffeln angefangen und dann das Gemüse je nach Jahreszeit und Lust ausgetauscht. Glaube, da gibt es keine richtigen Regeln... Markus ist halt mit der Zeit immer über die Möhren-Kartoffel-Kombination hergefallen, dafür isst er heute gar keine Möhren mehr. Am liebsten NUR Kartoffeln und sonst nichts. Orientiere Dich doch an den Rezeptvorschlägen aus den Babybrei-Büchern. Davon gibt es auch in Büchereien ganz viele. Letztlich habe ich die Zutaten als Inspiration genommen, wichtige Hinweise, zb. Hinzufügen von Öl berücksichtigt, aber mich nur halbherzig an die genauen Rezepte gehalten. Hast Du das mal ein paar Wochen gemacht, brauchst Du kein Buch mehr.
    Für wichtig halte ich allerdings die Hinweise, ab welchem Alter die Kleinen was vertragen bzw. verwerten können. Daran solltest Du dich bei der Wahl der Zutaten halten.

    Mit dem Beifüttern habe ich allerdings erst nach 6 Monaten angefangen, weil ich ab dann monatlich eine Mahlzeit von Stillen auf Festnahrung umgestellt habe.
    Soweit ich das noch auswendig hinbekomme, ist bzw soll das so die Idealernnährung für die Kleinen sein. Bis dahin ist alles optimale in der Muttermilch drin, wird aber ab dem 6. Monat zu wenig.

    Probier es halt mal aus. Wenn Deine Kleine noch keinen Brei will, war es nur Neugier und nichts weiter. Aktiv von Mammaseite würde ich bis zum 6. Monat damit warten. Warum die Arbeit machen, wenn stillen so einfach ist und dem Kind völlig ausreicht. Mammas dürfen eben faul und bequem sein ;)

    Liebe Grüße
    Silke
     
    #2
  3. 01.06.10
    teddy9
    Offline

    teddy9 teddy9

    Hallo
    Unsese Kinder haben auch schon früh angefangen etwas richtiges zu Essen.
    Mit Kartoffeln und mildem Gemüse,Möhren,Pastinaken,Spinat,Zucchini machst du nichts falsch.An das Löffelchen Öl solltest du aber denken.Auch Leberwurstschnittchen haben meine gelutscht,sie wollten gar kein Babyfutter mehr

    LG Dagmar

    Erfolgreiche Mutter und inzwischen zweifache Oma
    :wave:
     
    #3
  4. 01.06.10
    Andi+Steffi
    Offline

    Andi+Steffi Inaktiv

    ja das mit dem stillen is jetzt eben leider vorbei und sie bekommt die flasche..meine milch ging zurück und kam auch nicht wieder....leider..
     
    #4
  5. 01.06.10
    Andi+Steffi
    Offline

    Andi+Steffi Inaktiv

    jetz muss ich doch mal fragen, auf die gefah hin das ich ausgelach werde..aber wie heißt es so schön??wer nicht fragt bleibt dumm :was sind denn Pastinaken?????????
     
    #5
  6. 01.06.10
    ap2804
    Offline

    ap2804 *

    Hallo,

    Pastinaken sehen ähnlich aus wie Karotten, sind aber hell, wie etwa Petersilienwurzeln.
    Mein Tipp für dich ist: Kaufe dir das Buch "Kochen für Knirpse"! Darin findest du alle Ernährungsfragen beantwortet...
     
    #6
  7. 01.06.10
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    Hallo

    hast Du denn keine Hebamme gehabt? Meine Patientinnen bekommen etwa in dieser Zeit einen Beikost-Abend oder doch zumindest noch ein paar Besuche zur Ernährungsumstellung.

    Ich würde auch so zwischen dem 5. und 6. Monat das Beifüttern empfehlen.

    LG Nicole
     
    #7
  8. 01.06.10
    kreativ
    Offline

    kreativ kesselsüchtig

    Hallo Steffi,

    mein Tip : schau doch mal auf den Seiten der "Deutschen Gesellschaft für Ernährung" - dort gab es früher kostenlos Broschüren die man sich schicken lassen konnte, mit allem was man wissen muss und auch noch ein paar Rezepten dabei.

    Im übrigen hat sich meine Tochter nicht daran gestört dass es anfangs wochenlang nur das gleiche gab (Möhren + Kartoffeln), später dann noch Fleisch dazu. Die Milch schmeckt ja auch immer gleich...;)

    Ich habe das immer in größeren Portionen gekocht, dann püriert und in Gläschen eingefroren. Und zum zufüttern habe ich die Glässchen einfach nur wenig gefüllt.
    Dann am Vortag eines rausgeholt und im Kühlschrank auftauen lassen, und dann in der Mikro heißgemacht.

    Viele Grüße von kreativ
     
    #8
  9. 01.06.10
    paraguaykatja
    Offline

    paraguaykatja

    Hallo Steffi,

    das ist ja lustig: Unser Sohn ist morgen auch vier Monate alt... (zeigt aber noch kein Interesse am normalen Essen und ich stille noch voll). Gestern meinte der Kinderarzt bei U4 auch, so bis in zwei Monaten mit dem Abstillen anfangen (find ich voll schade!)
    Also: Was ich aber eigentlich sagen wollte: Es gibt auch von Vorwerk ein Kochbuch: "Kochen für Knirpse". Das habe ich heute auch bestellt, dann kannst Du auch den TM einsetzen.

    Liebe Grüße!
    Katja
     
    #9
  10. 01.06.10
    SandraH
    Offline

    SandraH

    Hi Steffi!

    Ich habe mir auch schon das "Kochen für Knirpse" gekauft. Mein Kleiner ist zwar erst 3 Wochen alt, aber das Essen kommt ja sicher. :p
    Das Kochbuch ist toll aufgebaut, mit Essplänen ab wann man welche Beikost einführen kann, usw. Die Rezepte hören sich alle sehr gut an. Und ich finde für €12,- lohnt sich der Kauf wirklich.
     
    #10
  11. 01.06.10
    paraguaykatja
    Offline

    paraguaykatja

    Na, dann aber herzlichen Glückwunsch zu deinem kleinen Sonnenschein, Sandra! Ist toll, so einen kleinen Spatz zu haben, oder?
    Und nun ist bei uns mal wieder Raubtierfütterung.... ;)

    Katja
     
    #11
  12. 01.06.10
    Sterntaler
    Offline

    Sterntaler

    Hallo Steffi,
    auch ich würde Dir das "Kochen für Knirpse" nahelegen, es hat mir sehr geholfen. Ich habe bei beiden mit ca. 5 1/2 Monaten angefangen zuzufüttern. Für die Kleinen ist das abwechslungsreiche am Anfang gar nicht wichtig. Ich habe damals (vor 1,5 Jahren) mit Pastinake angefangen, wenn sie das gut verträgt dann Kartoffel dazu, und wenn das auch gut geht Fleisch. Ich weis aber nicht ob das jetzt so der aktuelle Stand ist, bei mir hat es so gut funktioniert;)
     
    #12
  13. 02.06.10
    eemuu
    Offline

    eemuu

    Hallo Ihr Lieben,
    dazu möchte ich mich nun auch gerne noch äußern.
    Ich habe meinen Sohn gestillt, bis er 2 Jahre alt war und meine Kleine ist inzwischen 16 Monate und ich stille sie auch noch. Der Große hat erst mit 8 Monaten die erste Beikost bekommen und die Kleine mit 7 Monaten. Beide bekamen ihre Kürbis-Breis frisch aus dem TM (kann "Kochen für Knirpse" auch nur empfehlen!) Ich habe mich überhaupt nicht dadurch stressen lassen, daß irgendein Arzt oder sonstwer mir sagte, ich müsse jetzt unbedingt mit der Beikost beginnen.
    Der Große ist ein super Esser und es hat im absolut nichts geschadet so lange gestillt zu werden, im Gegenteil, im Vergleich zu seinen Kumpels ist er viel weniger krank.
    Und meine Kleine stille ich noch morgens und abends und ansonsten ißt sie ganz normal mit und es gibt keine Probleme.
    Das ein Kinderarzt sagt, man müsse abstillen kann ich überhaupt nicht verstehen, denn MuMilch ist einfach das beste, was ein Kind, auch wenn es größer wird kriegen kann! Und wenn das Stillen doch noch Spaß macht, warum nicht einfach den Dingen seinen Lauf lassen...
    Sorry, ich könnte mich jetzt hier ewig auslassen, möchte aber einfach bzgl. Stillen noch auf dieses Buch hinweisen.
    Ich denke aber auch das gleiche gilt für Flaschennahrung und ich finde, ein Kind von 4 Monaten braucht außer Milch eigentlich noch nichts anderes, also vor dem 6. Monat würde ich nicht damit anfangen, zumal das Kleine ja sicherlich noch nicht mal selbständig sitzen kann, oder?
    Liebe Grüße und alles Gute fürs Kleine :)
    Amrei.
     
    #13
  14. 02.06.10
    Hevekra
    Offline

    Hevekra

    Hallo Steffi!
    4 Monate ist noch zu früh füt Beikost!Und wenn, dann sollte man wirklich nur mit einer Sache anfangen, z. Bsp. Kürbis. Anfangs auch nur so 2 - 3 Löffelchen, dann laaangsam steigern...und eine Weile bei einer Sorte bleiben, dann wieder laaangsam was neues dazu, aber wieder nur eine Sorte, z. Bsp. Kartoffeln. Der kleine Wurm kann das sonst gar nicht verwerten...
    Kann Dir "Das Babykochbuch" von Monika Arndt empfehlen, da sind tolle Tipps drinne, Rezepte und Hinweise, wann Kinder was vertragen.
    ...und, sprich doch mal mit Deinem Kinderarzt!
    Gruß,
    Doro
     
    #14
  15. 02.06.10
    Plontine37
    Offline

    Plontine37

    Hallo zusammen

    ich habe auch bei meiner letzten so um die 4 Monate angefangen Beikost zu geben...
    Angefangen hab ich mit Karotten, Kartoffeln, Banane etc.
    Da meine aber das alles nicht wollte habe ich vom "normalen" Essen bevor ich es gewürzt hab etwas beiseite getan püriert und gegeben..
    Das war für sie in Ordnung...
    Ich weiß, daß es vielleicht den einen oder anderen gibt, der das nicht wirklich toll findet, aber ich denke mal, dass es für sich jeder selbst entscheiden sollte, wie er es handhabt...
    Von Gläschen Breien etc halte ich sowieso nichts... Was manch einer auch anders sieht..
    Hab fü alle meine Kids selber gekocht mit sehr großem Aufwand...

    Lg Sandy
     
    #15
  16. 02.06.10
    Andi+Steffi
    Offline

    Andi+Steffi Inaktiv

    huiuiui da kommt man ja mim lesen nicht mehr hinterher...danke für all eure teilnahme an diesem thema ;) das mit dem buch hatte ich mir bereits überlegt, nur bin ich mir nicht sicher ob ich mir das hole, den wielang braucht man das denn???und dann steht es rum...12 € sind grundsätzlich nicht viel, aber für ein buch das ich ein paar mal nur benutze finde ich ist es dann wieder zu viel...

    wir haben uns jetzt für karotten entschieden (sind grad günstiger und das milchpulver das ich ja jetz kaufen muss ist sau teuer) sie braucht ja auch noch die HA =nochmal teurer...

    ich hab schon mal bischen banane versucht, schmeckt ihr sehr gut und wie sie schmatzt ;))
    und mit der verdauung hatten wir danach auch keine probleme, hab ich bei ihr eh nicht...die hat eigntl.so gut wie nie bauchweh (toi toi toi) die hats raus mim pupsen hihi...
    liebe grüße steffi
     
    #16
  17. 02.06.10
    Andi+Steffi
    Offline

    Andi+Steffi Inaktiv

    ha.ganz pünktlich zu meiner frage hatte ich heute von hipp ein päckchen bekommen mit zwei test breichen..lustig
     
    #17
  18. 02.06.10
    schajosi
    Offline

    schajosi

    Hallo,
    ich habe das Buch und benutze es immer noch. Ich habe auch mit 6 Monaten angefangen zu kochen Kürbis war das erste dann Pastinake die liebt Lina immernoch;).
     
    #18
  19. 03.06.10
    paraguaykatja
    Offline

    paraguaykatja

    Hallo!
    Danke, dass ihr alle hier so offen eure Meinung sagt. Mir geht es nämlich genau anders herum: Ich hab noch keine Lust abzustillen und werde da immer ein bisschen schief angeguckt (und über den Urlaub im Sommer wäre es halt auch echt praktisch!). Und wenn der Kinderarzt dann sagt, man muss abstillen, sonst kriegt das Kind nicht genug Eisen.... hab ich gleich ein schlechtes Gewissen. Das habt ihr aber erfolgreich beseitigt....
    Liebe Grüße!
    Katja
     
    #19
  20. 03.06.10
    pingu
    Offline

    pingu

    Hallo,
    meine Kleine ist inzwischen fast 14 Monate alt und ich stille immer noch =D Die ersten Beikostversuche hab' ich so mit 6-7 Monaten gemacht... Tja, alles was breiig ist, mag sie gar nicht :rolleyes: ...ich glaub' sie wollte lieber warten, bis sie was "normales" mitessen kann.
    Banane zermantscht geht z.B. gar nicht, Banane in die Hand nehmen und "runterbeissen" (so viele Zähne sind's ja noch nicht) ist super. Mit Apfel das gleiche... Breze findet sie auch suuuper =D
    Was ich damit sagen will: Jedes Kind is(s)t anders =D ;)
    Grad' ist mir noch aufgefallen, dass von HA-Nahrung schreibst... ich bin da keine Expertin, aber wenn HA-Nahrung wirklich benötigt wird, wär's doch auch bestimmt wichtig, bei der Beikost mit ganz wenigen Zutaten und immer eins nach dem anderem in größerem zeitlichen Abstand anzufangen? :confused: Vielleicht weiß dazu noch jemand mehr, wir haben ja welche hier, die sich gut auskennen =D ;)
     
    #20

Diese Seite empfehlen