Mitgebsel für Kommunion gesucht

Dieses Thema im Forum "Feste feiern" wurde erstellt von Mikamaus+, 25.12.11.

  1. 25.12.11
    Mikamaus+
    Offline

    Mikamaus+

    Hallo ihr Lieben,

    mein Sohn geht im April zur Kommunion und ich sammle schon mal Ideen. Ich möchte gerne den Leuten die Geschenke abgeben etwas selbstgemachtes geben. Habe gerade jetzt für Weihnachten Orangenlikör verschenkt, der ja auch super lecker ist. Habt ihr sonst noch Ideen? Und was kann man Kindern schenken? Nur eine Tafel Schokolade oder so möchte ich nicht.

    LG und noch schöne Weihnachten - Michaela
     
    #1
  2. 25.12.11
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo,

    meine Tochter hat auch im April Kommunion.
    Ich wollte Kräutersalz machen und in schöne Gläser füllen.

    lg
    Holly
     
    #2
  3. 25.12.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    ich glaube ich würde den Gästen jeweils ein kleines Brot mitgeben, das könntest du in den kleinen Blumentöpfen aus Ton backen...hat sinnbildlich ja auch mit der 1. Kommunion zu tun - oder wenn du es lieber süß magst, diese kleinen Guggelhupfe oder kleine Kuchen im Glas. Alles jeweils schön ausdekoriert mit einem Dankeschönzettelchen.
    Bei uns ist es so üblich, dass man den Nachbarn Kuchen gebracht hat.
     
    #3
  4. 25.12.11
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ja früher hat man jede Menge Kuchen verteilt an die Leute die was
    geschenkt haben..das iss aber wohl nicht mehr Inn..
    wie wäre es mit kleinen Piccolos mit einem Dankeschön Zettelchen..
    oder eine Marmelade .. wir haben das zur Hochzeit verschenkt.. mit dem Bild
    der Brautleute drauf.. Kekse könnte man backen für die Kids .. oder gebrannte Mandeln..

    gruss uschi
     
    #4
  5. 25.12.11
    TrixiBaby
    Offline

    TrixiBaby versuchskaninchen

    Hallo Michaela
    Mein Sohn hatte dieses Jahr Kommunion. Habe für die Familie als Give-away Fische aus Ton getöpfert. Auf die Rückseite habe ich das Datum der Kommunion eingeritzt. Für die Nicht-Familienmitglieder habe ich Lichttüten (gab es kurz vorher bei Aldi im Angebot) gekauft und mit einer Kerze oder einer elektrischen Kerze verschenkt. Kam gut an.
    Liebe Grüße und noch schöne Weihnachtstage:bigsmurf:

    Trixi
     
    #5
  6. 26.12.11
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo Michaela,

    wie wäre es denn für die Kinder mit Muffins? ... oder du machst einfach Überraschungstüten mit verschiedenen Sachen. Süßes, Plätzchen oder andere Kleinigkeiten... da könntest du dich frei "austoben", da ja nicht für alle das gleiche in die Tüte müsste :p.
    Unsere Kinder haben auch schon mal einen Pflummi und etwas Süßes bekommen.
    Für die Erwachsenen muss es ja auch nicht alles gleich sein. Da würde ich auch verschiedene Sachen machen, wie z. B. Marmeladen, Liköre, Gewürzmischungen, Backmischungen. Die Idee von Susa mit dem Brot finde ich auch gut.
    Auf jeden Fall würde ich etwas wählen, das verbraucht bzw. gegessen oder getrunken wird.

    Liebe Grüße Skotty
     
    #6
  7. 26.12.11
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo Mikamaus,

    ich bin sicher, dass Marmelade immer gut ankommt.

    Aber auch selbstgemachte Suppen- oder Soßengrundstöcke für die Erwachsenen.
    Oder aber auch selbst vorbereitete und zusammengestellte Backmischungen.

    Oder aber tatsächlich Kekese, Muffins, ..., kleine Gugelhupfkuchen aus der Silikonbackforum gebacken und nett eingepackt kommt doch auch immer wieder gut an.

    Oder ein selbst gemachter Schokololutscher für Kinder bzw. um ihn in heiße Milch tauchen zu können.

    Das Brot in Tontöpfchen habe ich auch schon gemacht und ein selbst zusammengestelltes Kräutersalz mit dazu geben.
    Oder aber du machst einen herzhaften und/oder süßen Aufstrich dazu - oder beides, wenn du es in kleine Gläschen abfüllst - so hat die gesamte Familie was davon.

    Liebe Grüße
    Prinzesschen

    Es wäre schön, wenn du uns verraten würdest, für was du dich entschieden hast.
     
    #7
  8. 26.12.11
    Giftmixerin
    Offline

    Giftmixerin

    #8
  9. 26.12.11
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    Hallo,ich würdeeinen schönen Spruch mit BilddesKommunionkindes bas´teln einrahmen und jedemBesucher auf den Platz legen.Das kann man schon früh fertig machen und kommtnicht so in Stress. Evtl. willst du ja Essen selbst vorbereiten oder Kuchen backen. Da sind zwar essbare Mitgebsel schön, halten aber ein zwei Tage vor der Kommunion ziemlich auf.
    Die Idee mit den Fischen und den Nmen drauf als Platzkarten ist auch toll.
    Sorry für die schlechte Schrei´bung habe das Laptop meines Sohnes und komm mit der Tastatur überhaupt nicht zurecht
    FAlles Liebe Andrea;)
     
    #9
  10. 26.12.11
    Lissie
    Offline

    Lissie

    Hallo,

    meine Tochter hatte dieses Jahr Kommunion. Wir haben die Hochzeitsmandeln (Kommunionmandeln) in Tüllsäckchen verpackt, mit tollen Schleifchen versehen, den Gästen mitgegeben.
    Schau mal:
    Kommunionmandeln - Google-Suche

    Lieben Gruß Lissie
     
    #10
  11. 26.12.11
    Alte Eule oo
    Offline

    Alte Eule oo

    Hallo Lissie !
    Ich lese hier etwas von den Hochzeitsmandeln, die du zu Kommunionmandeln umgewandelt hast ;) . Bei uns ist dieser Brauch unbekannt . Hast du die Mandeln bzw. den Überzug selbsthergestellt ? Ich interessiere mich für das Rezept, da ich meine, dass es ein schönes Mitbringsel zu anderen Gelegenheiten ist. Es wäre nett von dir, wenn du mir weiterhelfen könntest. Vielen Dank !
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch in`s Neue Jahr Alte Eule oo
     
    #11
  12. 26.12.11
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo zusammen,

    --ääähm, eine Frage: Warum gibt man den Gästen die man zur Erstkommunion des Kindes einlädt, Geschenke ?? Ich finde es eh schon unsinnig, bei Kindergeburtstagen den Gästen Geschenke zu kaufen (obwohl ich auch - mehr oder weniger :rolleyes: - mitgemacht habe)...Aber zur Kommunion wäre ich nicht auf die Idee gekommen - noch dazu, da es sich ja meist um erwachsene Gäste / Verwandschaft handelt...und das Kind und der religiöse Hintergrund an diesem Tag die "Hauptsache" sein sollten. Schenkt ihr bei euren eigenen Geburtstagen denn auch immer den Gästen was?? Bei Hochzeiten habe ich auch schon von diesem "Brauch" gehört - zu meiner Zeit (und ich bin noch nicht mal 40!) gabs solche Geschenkmarathons nicht.....Nix für ungut !

    LG
    Pebbels
     
    #12
  13. 26.12.11
    sannetaucht
    Offline

    sannetaucht

    Pebbels: Es geht wohl eher darum, den Nichtgästen, die ein Geschenk abgeben (Klassenkameraden oder Nachbarn) eine Kleinigkeit als Geste mitzugeben.

    Ich kenne den Brauch aus dem Umfeld auch nicht. Bei uns ist es so, dass Nachbarn und entfernte Bekannte am Tag nach der Konfirmation/ Kommunion zzum Kuchenresteessen eingeladen werden.
     
    #13
  14. 26.12.11
    Knollie
    Offline

    Knollie

    Hallo Zusammen,

    die gleiche Frage, wie Pebbels, hab ich mir eben auch gestellt und seh es genau so. Und wenn es um Personen geht, die ein Geschenk abgeben, wird es bei uns so gehandhabt: Nachbarn werden für den Montag zum Kaffee eingeladen. Außerdem steht am Eingang ein Korb mit gekauften Süßigkeiten. Diese gibt man dann an Kinder, die Karten / Geschenke bringen.

    Wir wohnen im Dorf, in dem mein Mann geboren ist, da kommt bei meinem Sohn (zum Glück erst in 2013) vermutlich ne Menge zusammen. Wenn ich da für jeden ein selbstgemachtes Mitgebsel bräuchte, wäre ich lange beschäftigt.

    Es gibt dann nach der Kommunion Danksagungen für alle, die ein Geschenk gegeben haben.
     
    #14
  15. 26.12.11
    Mikamaus+
    Offline

    Mikamaus+

    Hallo ihr Lieben,

    also erstmal vielen, vielen Dank für die tollen Ideen. Ich meinte tatsächlich ein Mitgebseln den Leuten, die an der Haustür ein Geschenk für das Kommunionkind abgeben. Die Idee mit dem Brot im Tontopf finde ich auch toll. Vielleicht noch irgendein selbstgemachtes Salz dazu. Wo finde ich den dafür Rezepte??? Das Thema der Kommunion ist übrigens Weinstock und -rebe. Vielleicht hat ja noch jemand Ideen.

    Ich bin tatsächlich so verrückt und gebe auch meine Gästen ein kleines Geschenk als Erinnerung mit . Und zwar habe ich schon vor einiger Zeit bei Ikea silberne Bilderrahmen in Staffelei-Form für 0,50 €/Stück gekauft. Ich drucke mir dann Tischkarten mit dem Namen des Gastes, einem Bildmotiv passend zum Thema und ein Spruch/Gebet von Dietrich Bonhoeffer "Gott ist bei uns am Abend, am Morgen und ganz bestimmt an jedem neuen Tag". Die Staffelei darf sich dann jeder Gast mit nach Hause nehmen.

    LG - Michaela
     
    #15
  16. 26.12.11
    Lissie
    Offline

    Lissie

    @alte Eule oo,

    nein, die Mandeln hab ich nicht selbst hergestellt. Die hab ich bestellt.
    Ich hab mir über google einen Onlineversand herausgesucht. Ich mein 1 KG Mandeln für 9,95 Euro, dazu noch die Tüllsäckchen. Wir haben dann ein paar Tage bevor die Kommunion war, die Mandeln in die Säckchen verpackt. Allen lieben "Geschenke-Überbringern" ein Beutelchen überreicht.
    Pro Beutelchen haben wir 5 Mandeln verpackt.

    LG Lissie

    P.S. die Säckchen gibts auch schon fertig gefüllt für 0,85 Euro pro Säckchen zu bestellen.
     
    #16
  17. 26.12.11
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    Hallo, also ganz ehrlich, bei uns bekommen alle Kinder, zb. aus der Nachbarschaft, die ein Geschenk abgeben eine Kleinigkeit, das war schon vor 30 Jahren zu meiner Kommunion so. In der Regel gibt es dann etwas Schokolade oder Überraschungsei oder ähnliches. Ehrlich gesagt wü´te ich nichts mit Mandeln anzufangen. Ich finde das schon zu Hochzeiten eine komische Tradition (die Bedeutung verstehe ich nicht schon gar nicht zur Kommunion). Die Staffelei finde ich schön und ist doch auch völligausreichend.
    Gruß Andrea
     
    #17
  18. 26.12.11
    ap2804
    Offline

    ap2804 *

    Hallo,


    ich habe aus einem anderen Anlass Olivenholz-Herzen aus Bethlehem gekauft. Die gibt es mit verschiedener Beschriftung und sie sind als "Handschmeichler" in der Mantel- oder Jackentasche super! Es gibt auch kleine Kreuze aus Holz oder supergute Seifen... und alles ist auch noch für einen guten Zweck!

    Schau mal hier: Karmelitenkloster Straubing : MUSA'ADE - Hilfe f
     
    #18
  19. 26.12.11
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo,

    bei uns ist es auch so, dass man einem Kommunionkind aus der Nachbarschaft oder näherem Umkreis ein kleines Geschenk ( Buch, Glückwunschkarte mit etwas Geld u. dergl.) vorbeibringt. Es ist aber hier nicht üblich, dass man eine Gegenleistung dafür erwartet und ich möchte auch nicht, dass ich dann ein Glas Marmelade, einen Likör, etwas Gebackenens o.ä. bekomme. Selbstgemachtes ist gut und recht, aber der Anlass sollte halt auch passen. Die Olivenholz - Herzen oder Kreuze aus Bethlehem aber finde ich toll, stilvoll und passend. Bei uns ist es so, dass sich das Kommunionkind mit einer Danksagung mit Bild rückmeldet.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #19
  20. 27.12.11
    Mikamaus+
    Offline

    Mikamaus+

    Habe mir gerade die Olivenholzherzen angeschaut. Die finde ich auch echt toll. Nur weiß ich nicht wie viele ich brauche. Und 3 € pro Stück + Portokosten ist auch nicht gerade wenig für den angedachten Zweck, wenn man bedenkt, dass sonst nur 1 Tafel Schokolade oder ähnliches gegeben wird. Bei uns in der Gegend ist es übrigens üblich, eine Kleinigkeit den Schenkenden wieder mitzugeben. Die Einladung zum Kaffee gibt es hier gar nicht.

    LG - Michaela
     
    #20

Diese Seite empfehlen