Möhrentorte

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von lisa, 24.01.03.

  1. 24.01.03
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo!

    Hier habe ich ein super Rezept gefunden, für eine sehr leckere Möhrentorte.
    Die Schmeckt ganz anders als die sonstigen Möhrenkuchen!

    Möhrentorte
    5 Eier
    abgeriebene Schale von 1 Zitrone
    300 g Zucker
    300 g Möhren
    300 g Mandeln
    3 El Speisestärke
    1 TL Backpulver
    1 Msp. Zimt
    1 Prise Salz
    Butter oder Backpapier für die Form

    Für den Guss
    200 g Zucker
    2 El Zitronensaft

    Die Mandeln 20 Sek./Turbo fein mahlen, umfüllen. Stärke und Backpulver untermischen.
    Die Möhren in Stücken in den Thermomix geben und auf Stufe Turbo fein mahlen, zu den Mandeln geben.
    Topf säubern.
    Eier trennen und das Eigelb mit dem Rühraufsatz dick und cremig schlagen, dabei nach und nach die Zitronenschale und den Zucker zufügen. Die Masse zu dem Mandel-Möhrengemsch geben und unterziehen.
    Mixtopf und Schmeterling mit Spüli reinigen und die 5 Eiweiß
    ca. 3 Min./40°/Stufe 3 steif schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Masse heben, in die Springform füllen und etwa 1 Stunde bei 180° backen.
    10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann herauslösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
    Für den Guss den Zucker auf Turbo zu Puderzucker mahlen, Zitronensaft zugeben und glatt rühren, auf dem noch lauwarmen Kuchen verstreichen.

    Gutes Gelingen!

    Gruß Lisa
     
    #1
  2. 19.02.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Hallo Lisa!
    Dein Möhrenkuchen wurde getestet und er schmeckte wirklich sehr gut. Ausgesehen hat er nicht so toll, da er nicht arg auf ging und nicht aus der Silikonform wollte.
    Meine Frage: Geht er bei Dir auf oder könnte das am Backofen liegen, an dem schon eine geraume Zeit gezweifelt wird???(Wahrscheinlich geht er demnächst hinüber)
     
    #2
  3. 23.02.03
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo!

    Bei mir wurde er ungefähr 5 - 6 cm hoch und die Mangelnde Schönheit habi ich mit dem Zuckerguss abgedeckt.

    Gruß Lisa
     
    #3
  4. 28.03.03
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo!

    Habe auch noch ein leckeres Rezept für Möhrentorte. Habe sie in den letzten Jahren zur Osterzeit häufig gebacken(war aber noch vor meiner Thermomixzeit). Weiß also nicht so genau, wie thermomixtauglich das Rezept ist, werde aber mal einen Versuch starten:

    Möhrentorte

    12 Zwiebäcke
    5 Eier
    250g Zucker
    250g Haselnüsse
    250g geputzte Möhren
    1 Zitrone (Saft u. Schale)
    3 Teel. Backpulver
    200g Kuvertüre

    Nacheinander Haselnüsse, Zwiebäcke und Möhren reiben. Topf spülen

    Eier trennen. Eischnee steif schlagen (mit Schmetterling Stufe 3, ca. 2 1/2 Min. ???) und umfüllen. Eigelb mit Zucker schaumig rühren (Stufe 5 ohne Schmetterling???). Nüsse, Zwiebäcke, Möhren, Zitronensaft und Schale dazugeben und rühren (ca. 30-40 Sec. Stufe 5???). Zum Schluß Eischnee vorsichtig unterheben.

    Springform einfetten (o.ä.), Teig einfüllen und bei 175-195°C ca. 1. Stunde backen.

    Kuchen auskühlen lassen, mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen und evt. mit kleinen Möhren verziehren.

    Wirklich lecker =D =D =D
     
    #4
  5. 29.03.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Hejula!

    Danke, daß Du Dir die Mühe gemacht hast! =D Jetzt drohen ja wieder unzählige Sommer-, Schul,-Fußball.- und Abschlußfeste....Da kann man nie genügend gute Rezepte haben!!! =D

    Ich werd das in den nächsten Tagen ausprobieren!!
     
    #5
  6. 25.10.03
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Ihr lieben Hexen und Hexer!

    Gestern habe ich einen Möhrenkuchen nach dem folgenden Rezept gebacken (die Mengen ergaben sich aus noch vorhandenen Zutaten) und ich kann mich glücklich schätzen, daß ich für heute noch ein Stück für meinen Mann und mich retten konnte :wink: - so gut ist er bei meinen Gästen (und natürlich auch bei uns :lol: )angekommen:

    MÖHRENKUCHEN

    ca. 360 gr. Möhren
    Saft von 1 Zitrone
    4 Eier
    200 gr. Zucker
    3 EL warmes Wasser
    1/4 TL Zimt
    1 Msp. Nelkenpulver
    1 EL geriebene Zitronenschale
    150 gr. Mandeln (ich habe fertig geriebene genommen)
    80 gr. Mehl
    1 TL Backpulver
    20 gr. Stärkemehl (z.B. Mondamin)
    1 Prise Salz
    Puderzucker

    Wenn man keine geriebenen Mandeln nimmt, zuerst die Mandeln auf Turbo 15 - 20 sec. mahlen und umfüllen.

    Die Möhren auf Turbo in Intervallen zerkleinern - umfüllen und mit Zitronensaft begießen. Topf reinigen. Rühraufsatz einsetzen.

    Die Eier trennen - die Eigelbe mit dem warmen Wasser und dem Zucker auf Stufe 3 cremig rühren - ca. 2 min - zwischendurch die Gewürze und die Zitronenschale durch die Deckelöffnung zugeben. Die Eigelbmasse zu den Möhren geben, ebenfalls die gemahlenen Mandeln, das Mehl mit Backpulver und das Stärkemehl. Alles vorsichtig mit einem Löffel unterheben.
    Topf und Rühraufsatz mit Spülmittel reinigen. Rühraufsatz einsetzen.

    Die Eiweiß mit der Prise Salz auf Stufe 3 steifschlagen, ca. 2 - 3 min. (immer durch die Deckelöffnung beobachten - zum Schluß habe ich kurz auf Stufe 4 erhöht, bis die Eiweißmasse sich nicht mehr bewegt hat, also ganz steif war :wink: )
    Das Eiweiß vorsichtig unter die Möhrenmasse heben, nicht rühren, damit die schaumige Konsistenz nicht zerstört wird. Springformboden mit Backpapier auslegen, Masse einfüllen und ab in den vorgeheizten Backofen
    bei 180 ° Ober-/Unterhitze, nicht Umlauf! ca. 45 min. (Bei meinem Backofen reichen 160 °, sonst wirds zu dunkel).
    Den Kuchen ein wenig abkühlen lassen auf eine Kuchenplatte setzen und mit Puderzucker bestreuen.

    Der Kuchen war extrem locker, schaumigund saftig ..... hmmmmmmm! :p

    Guten Appetit!
     
    #6
  7. 18.03.04
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Hejula,
    ich habe eben Deinen Möhrenkuchen in den Ofen geschoben und bin gespannt auf das Ergebnis. Der Teig war auf alle Fälle schon mal gut (und lecker =D ). Morgen werde ich ihn noch mit Kuvertüre überziehen.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #7
  8. 07.05.04
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Hejula =D
    muss nochmals Deinen Kuchen loben, denn ich habe ihn jetzt schon ein paar Mal gemacht und er wird jedes Mal super. Ich gebe allerdings zu, dass ich es mir ein bisschen bequem :oops: mache und die Eier nicht trenne, sondern mit dem Zucker zusammen cremig schlage (mit Schmetterling so ca. 4-5 Minuten) Dann die restlichen Zutaten dazu, kurz unterrühren und fertig.

    Nochmals Danke für dieses Rezept.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #8

Diese Seite empfehlen