Mohn / Sesambrötchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 24.02.11.

  1. 24.02.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Mohn / Sesambrötchen - ähnlich wie Wasserbrötchen

    Hallo,
    nachdem ich die Wasserbrötchen des öfteren gemacht habe, aber einen Nachgeschmack feststellen musste, habe ich an diesem Rezept herumgebastelt und für uns eine sehr gute Lösung erreicht.

    100 gr verschiedene Körner ( 20 gr Roggen 80 gr Weizen oder Dinkel )
    1/4 TL Brotgewürz (Körner! bei gemahlenem Brotgewürz wesentlich weniger!)
    10 gr Meersalz zusammen 15 Sek Stufe 10
    400 gr Mehl 405
    260 ml lauwarmes Wasser
    1/4 Würfel frische Hefe
    1EL Zucker
    200 gr Hefeteigstarter 5 Min Knetstufe

    200 gr Hefeteig wieder abzweigen und für den nächsten Brotteig aufheben

    Den Teig im Topf gehen lassen ca 45 Min - 1 Stunde

    Danach nochmal durchkneten ca 1 Min
    8 gleiche Teile plattdrücken und dann aufrollen zu länglichen "Würsten" auf den rechteckigen Stein von TPC legen 1/2 Stunde rasten lassen, einschneiden und mit einer Mischung aus Olivenöl und lauwarmen Wasser bestreichen. Mit Sesam/Mohngemisch bestreuen, und bei 210° Ober/Unterhitze 30 Min backen.
    Sie sind den Wasserbrötchen nachgemacht, jedoch durch das Weglassen des Honigs vom Geschmack etwas weniger süss.
    Manchmal nehme ich aber auch geriebenen Emmentaler den ich auf die Brötchen verteile
     
    #1
  2. 06.05.11
    dora24
    Offline

    dora24

    Hallo Zuckerpuppe,

    kann ich anstatt Starter auch meinen Roggensauerteig nehmen ?

    lg
    Andrea
     
    #2
  3. 06.05.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Andrea,
    na klar! Die Brötchen werden dann etwas dunkler. Das heisst so meliert, aber mich stöt das überhaupt nicht. Ich hab sie auch schon mit etwas Roggenmehlanteil gebacken. Da sind alle Variationen möglich. Mir war nur der nachhaltige Honiggeschmack nicht so angenehm. Wenn man die Brötchen herzhaft belegen will, stört mich der Honiggeschmack.
    Wenn Du sie machst, wünsche ich Dir gutes Gelingen!!=D
     
    #3
  4. 18.08.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo
    die runden Brötchen sind der selbe Teig, alles genau so wie beschrieben, jedoch nur ein paar Leinsamenkörner darauf verteilt. - und nicht länglich geformt sondern rund gewirkt (einfach im Handballen zur runden Form gedreht ) und eingeschnitten.
     
    #4
  5. 18.08.11
    Paula20
    Offline

    Paula20

    Hallo!

    OOhhhh, die sehen ja zum anbeißen aus! :p
     
    #5
  6. 18.08.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Paula,
    mach diesen Teig - Du wirst wirklich begeistert sein!!
     
    #6
  7. 18.08.11
    Paula20
    Offline

    Paula20

    Hallo Zuckerpuppe !

    Ist das nicht etwas wenig Hefe :-O.
    Egal, ich vertrau dir mal und der Teig ist schon nach deinen Angaben angesetzt :p
     
    #7
  8. 18.08.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Paula,
    Du hast ja auch noch den Hefeteigstarter! Schau meine Brötchen an. Und Du kennst mich ja auch, was ich sage stimmt - oder?
     
    #8
  9. 19.08.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Paula,
    wie sind die Brötchen geworden??
    schönen Freitag!!
     
    #9
  10. 19.08.11
    Paula20
    Offline

    Paula20

    Hallo Zuckerpuppe!

    Sie waren superlecker und ruck-zuck weg.:p Die gibt es jetzt häufiger bei uns.
    Die Hefe war völlig außreichend.
    Wenn du ein Brot mit dem Teigstarter machst, nimmst du dann auch nur 1/4 Würfel Hefe?? Hatte bislang dann immer 1/2 Würfel genommen.
     
    #10
  11. 19.08.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Paula,
    ich nehme oft weniger Hefe als angegeben. Aber oft auch genau nach Rezept. Die Hefe ist bei der Starterzugabe trotzdem erforderlich, aber es reicht die kleine Menge. Warum, das müssten wir die Experten hier fragen - das versteh ich zu wenig.
    Dass dei Brötchen Dir geschmeckt haben freut mich sehr.
    Dieses Rezept habe ich einfach etwas verändert, da mich der Honiggeschmack vom Originalrezept enorm gestört hat.
    Und so sind diese Brötchen immer etwas mehr "meine" geworden. Wie schon erwähnt kannst Du die verschiedensten Körner oben drauf geben, aber auch Käse findet bei mir oft Gefallen.
     
    #11
  12. 19.08.11
    Paula20
    Offline

    Paula20

    Hallo!

    Ohh ja !:-O ! Meine Töchter lieben Käsebrötchen. Dann muß ich aber die Brötchen erst 15 Min. vorbacken, oder???- Nicht das der Käse so dunkelbraun wird.
    Ich hatte übrigens vorher auch noch nie Brotgewürz benutzt.(Aber natürlich schon gekauft). Der Geruch war mir dann doch zu intensiv. War aber so genau passend dosiert und werde ich jetzt mal häufiger benutzen.
     
    #12
  13. 19.08.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Paula,
    die Käsebrötchen werden bei mir gleich mit dem Käse bestreut. Wenn Du es nicht so dunkel magst, nimmst Du Gouda, aunsonst Emmentaler, der wird aber eigentlich auch nicht braun. Zumindest bei mir ist das so. Ich backe anfang nächster Woche welche und stell sie dann ein ( Foto).
    Brotgewürz musst Du aber nicht dazunehmen. Oder nimm einfach ein 1/8 TL Kümmel. Das ergibt auch schon einen guten Geschmack und die Brotsorte ist bekömmlicher.
     
    #13
  14. 19.08.11
    Paula20
    Offline

    Paula20

    Hallo!

    Ach wenn das so ist warte ich erst mal auf deine Bilder ;) . Dann kann ich mir ja sicher sein das es auch klappt.:p
    Habe vor einiger Zeit nämlich schon mal Baguette mit Käse sofort bestreut und der Käse war uns dann zu dunkel. Vielleicht war ja auch die Temperatur zu hoch:confused:
     
    #14

Diese Seite empfehlen