Murgh Korma

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 05.06.05.

  1. 05.06.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallöchen Zusammen :wave: ,

    auf Anregung von Luisa ist hier ein weiteres indisches Rezept:


    Zutaten für 4 Personen:
    3 Knoblauchzehen
    200g Joghurt
    1 TL Kurkuma
    1 großes Hähnchen ca 1,3 kg
    1 Zwiebel
    3 TL Öl oder Gee (wie Butterschmalz)
    1 TL Ingwer
    ½ EL Zimt
    3 Gewürznelken
    4 EL schwarze Kardamomkapseln
    ½ TL Korianderpulver
    ½ TL Kreuzkümmel
    ½ TL Chilipulver
    2 schwarze Pfefferkörner
    1 EL Kokosflocken oder gut 1/2 Dose Kokosmilch
    200 ml Hühnerbrühe
    Salz
    1 EL Honig oder ca. 1 TL Zucker
    2 EL blättrige Mandelkerne

    Zubereitung:

    1 Knoblauchzehe schälen, fein hacken und mit Joghurt und Kurkuma vermengen. Das Hähnchen abspülen, in Stücke zerlegen und enthäuten. Die Hähnchenstücke mit der Joghurtmischung übergiessen und 1-2 Tage im Kühlschrank marinieren. Die Stücke ab und zu wenden.

    Die Zwiebel und die übrigen Knoblauchzehen schälen und fein hacken. In einem Topf das Öl/Gee erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin goldgelb anbraten. Die restlichen Gewürze dazu geben und einige Minuten unter Rühren braten. Die Kokosflocken bzw. die Kokosmilch in die Brühe geben.

    Hühnerstücken und Marinade dazugeben und salzen. Zugedeckt etwa 45 min. köcheln. Kurz vor Ende der Garzeit den Honig unterrühren und evt. noch etwas Salz hinzufügen. Die Mandelblätter ohne Fett in einer Pfanne kurz anrösten. Die Hühnerstücke mit den Mandeln garniert servieren.

    Das Rezept kann man mit Sicherheit auch sehr gut im Crock-Pot zubereiten. Werd ich auch demnächst ausprobieren :tonqe: .

    Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen.

    LG
    Radieschen :wav:
     
    #1
  2. 05.06.05
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Radieschen,

    tolle Rezepte, die du hier einstellst. Trotzdem verschiebe ich sie mal in den "James-O-Mat-Thread", damit sie jemand eventuell auf TM umschreiben kann.
     
    #2
  3. 05.06.05
    luisa
    Offline

    luisa

    Hallo Radieschen,
    ich schau da ein bisschen rum im Wunderkessel und trau meinen Augen nicht: Du hast tatsächlich ein Rezept für Murgh Korma eingestellt.
    Recht herzlichen Dank für deine prompte Antwort!
    Ich werde das Rezept umgehend ausprobieren und hoffe, dass ich damit meine Tochter erfreue, deren Lieblingsgericht es ist.
    Ich werde berichten, wie es geschmeckt hat.
    Einen lieben Gruß von
    Luisa. :lol:
     
    #3
  4. 05.06.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Luisa =D ,

    hab ja versprochen, das Rezept rauszusuchen. Hoffe, dass es dir und deiner Tochter schmeckt :tonqe: .

    @Uli =D
    Danke dir. Sind die oberen Rubriken (wie z.B. Hauptgerichte) nur für die TM-Gerichte gedacht (dumm frag)? Dann stell ich meine Rezepte in Zukunft in den anderen Rubriken rein :oops: .

    LG
    Radieschen :hello2:
     
    #4
  5. 05.06.05
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Radieschen,

    eigentlich ist das ganze Forum ein TM-Forum. ansonsten gibt es noch die Slowcooker-Rezepte, da sich der Crocky und die J-ays sich gut ergänzen. Wenn du dann doch mal ein Rezept hast, welches noch TM-tauglich gemacht werden kann, ist es im James-O-mat-Forum am besten aufgehoben. Und ein Rezept ohne TM stellst du am besten in "Sonstige Rezepte" ein. Wobei das nicht die Regel sein sollte, da wir ja mit dem TM arbeiten möchten :wink: .

    Ich hoffe ich habe mich jetzt nicht zu schulmeisternd angehört. :oops:
     
    #5
  6. 05.06.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Uli,

    nee, überhaupt nicht :nike: . Bin wirklich froh um solche Tipps, da ich ja noch nicht alle Gepflogenheiten hier im WK kenne. Und das, obwohl ich jeden Tag fleißig im Wunderkessel lese und auch so ziemlich alle "alten" Beiträge nachgelesen habe.

    Mein Problem ist, dass ich ja "nur" den John habe. Und da trau ich mich gar nicht richtig, so TM-mäßig aufzutreten, damit mir nicht reihenweise die Wunderkessler/innen vor Lachen vom Stuhl fallen :fart: . Die meisten sind einfach viel weiter (James, Jacques, Varoma...) als ich mit meinem putzigen John .

    Aber ich arbeite an mir und meinen Erfahrungen und meinem Sparbücherl. Damit John noch einen Bruder kriegt :3some:.

    LG
    Radieschen :toothy4:
     
    #6
  7. 08.06.05
    luisa
    Offline

    luisa

    Hallo Radieschen,
    ich hatte auch bis vor einigen Monaten den "John" und war eigentlich sehr zufrieden damit.
    Da gabs dann gebundene Suppen, Soßen. Eierlikör, heiße Schokolade und Rohkostsalat.
    Ich kann auch sagen, dass ich viele meiner Kuchen darin zubereitet habe.
    Also nicht traurig sein, vielleicht kommt ja doch bald ein James oder Jacques.
    Das Rezept will ich am Wochenende ausprobieren, ich werde dir dann berichten.
    Viele Grüße Luisa. :p
     
    #7
  8. 27.02.07
    Wolbring
    Offline

    Wolbring

    AW: Murgh Korma TM tauglich umschrieben

    Murgh Korma

    Zutaten für 4 Personen:
    3 Knoblauchzehen
    200g Joghurt
    1 TL Kurkuma
    1 großes Hähnchen ca 1,3 kg
    1 Zwiebel
    3 TL Öl oder Gee (wie Butterschmalz)
    1 TL Ingwer
    ½ EL Zimt
    3 Gewürznelken
    4 EL schwarze Kardamomkapseln
    ½ TL Korianderpulver
    ½ TL Kreuzkümmel
    ½ TL Chilipulver
    2 schwarze Pfefferkörner
    1 EL Kokosflocken oder gut 1/2 Dose Kokosmilch
    200 ml Hühnerbrühe
    Salz
    1 EL Honig oder ca. 1 TL Zucker
    2 EL blättrige Mandelkerne

    Zubereitung:

    1 Knoblauchzehe schälen,
    Mixtopf 10 Sekunden Stufe 4
    und mit Joghurt und Kurkuma vermengen.
    Stufe 2, 30 Sekunden

    Das Hähnchen abspülen, in Stücke zerlegen und enthäuten. Die Hähnchenstücke mit der Joghurtmischungaus dem Mixtopf übergiessen und 1-2 Tage im Kühlschrank marinieren. Die Stücke ab und zu wenden.




    Die Zwiebel und die übrigen Knoblauchzehen schälen
    Mixtopf 20 Sekunden Stufe 4
    20 g Öl
    [FONT=&quot]2 Minuten/100°C/ Stufe 1[/FONT]
    [FONT=&quot]Und ich rechne die Minuten immer nachdem die 100°C erreicht sind[/FONT]
    Die restlichen Gewürze dazu geben +
    [FONT=&quot]2 Minuten/100°C/ Stufe 1[/FONT]
    [FONT=&quot]Und ich rechne die Minuten immer nachdem die 100°C erreicht sind[/FONT]

    Die Kokosflocken bzw. die Kokosmilch in die Brühe geben.
    Hühnerstücken und Marinade dazugeben und salzen.
    [FONT=&quot]30 Minuten/100°C/Sanftrührstufe und Stufe 1[/FONT]
    Auch wenn das original Rezept 45 Minuten sagt . Scheint mir nicht noetig/
    Kurz vor Ende der Garzeit den Honig aufs Messer fallen lassec
    Und evt. noch etwas Salz hinzufügen.

    Mix Topf auslehren und waschen

    Mandelblätter
    [FONT=&quot]2 Minuten/100°C/ Stufe 1[/FONT]
    [FONT=&quot]Und ich rechne die Minuten immer nachdem die 100°C erreicht sind[/FONT]
    [FONT=&quot]Die Hühnerstücke mit den Mandeln garniert servieren.[/FONT]
     
    #8
  9. 01.01.10
    Vanillekipferl
    Offline

    Vanillekipferl

    Hallo zusammen!

    Spät, aber doch stolpere ich über dieses Rezept. Das klingt ja seeehr gut, ich liebe Murgh Korma! Naja, und vieles andere ... Über so etwas habe ich mich aber noch nicht "drüber" getraut - das wird sich jetzt ändern.

    Was mich nur wundert, ist die geringe Zahl der Antworten: Hat das noch niemand ausprobiert? Oder genießt ihr lieber und schweigt?;) Geht mir nämlich leider auch oft so, dass ich ein Rezept ausprobiere, und dann vergesse, auch hier meinen Senf dazu abzugeben. Ich versuche mich aber zu bessern - wenn das hier ausprobiert ist ...

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr

    Vanillekipferl
     
    #9
  10. 01.01.10
    Wolbring
    Offline

    Wolbring

    Lass mich wissen ob es hingehauen hat

    Cheers
    Gregor

     
    #10
  11. 05.01.10
    Vanillekipferl
    Offline

    Vanillekipferl

    Hallo,

    also die HÜhnerstücke sind in der Marinade, jetzt muss ich nur noch ein wenig geduldig sein ... :rolleyes: als ob mir das so leicht fiele. Naja, bin schon sehr gespannt, morgen wird´s bei uns dann Murgh Korma geben. Werde mich wieder melden, wenn ich weiß, wie´s gemundet hat.

    Einen schönen Tag Euch allen

    und liebe Grüße aus dem kalten Korneuburg

    Vanillekipferl
     
    #11
  12. 07.01.10
    Vanillekipferl
    Offline

    Vanillekipferl

    Hallo,

    also noch halten meine Neujahrsvorsätze!
    Gestern hatten wir das Murgh Korma und es war wirklich sehr gut! Ich habe das Rezept ein bisschen abgeändert und Ingwer und Chili weggelassen, weil der kleine Sohn mitisst. Insgesamt war es für GöGa und mich ein bisschen zu flüssig, aber geschmacklich top! (Wir haben es dann für uns Erwachsene extra "nachgeschärft".)

    Vielen Dank für das Rezept, schmeckte uns allen und wird sicher wieder gekocht!

    Hat es auch schon jemand im Crocky ausprobiert?

    Liebe Grüße,

    Vanillekipferl
     
    #12

Diese Seite empfehlen