Frage - muß Hefe denn nicht immer gehen?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Mikka, 09.10.08.

  1. 09.10.08
    Mikka
    Offline

    Mikka

    Servus nochmal
    hab da noch ne Frage: in manchen Brotrezepten ist es nicht nötig, die Teige gehen zu lassen. Aber ich dachte, dass Hefe immer gehen muß, dazu ist die doch schließlich da, oder?? ist das denn andernfalls net sogar "ungesund" für den Darm?? klappen die Rezepte trotzdem, wenn man den Teig entgegen der Anleitung wenigstens ne halbe Stunde gehen lässt? bitte teilt mir Eure Erfahrungen mit. Dankeschööööööööön
    LG, Mikka :cool:
     
    #1
  2. 09.10.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Mikka!

    Also die Hefe "geht" ja sowieso im Backrohr, ab einer gewissen Temperatur stirbt sie dann ab.
    Das heißt: manche Rezepte sollen gar nicht so "fluffig" und flaumig werden, da reicht es, wenn die Hefe im Backrohr ihr Werk vollbringt und das war´s.
    Aber wenn Hefeteige so richtig flauschig werden sollen (Hefezopf, etc.) dann läßt man sie vor dem Backvorgang gehen, manchmal sogar mehrmals, weil der Teig dadurch immer lockerer wird - und man das Volumen deutlich vergrößern kann.

    :wave: Ganz liebe Grüße aus Wien!
    Bine
     
    #2
  3. 09.10.08
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    Hallo Mikka,

    ich nehme grundsätzlich immer weniger Hefe als im Rezept angegeben und lasse dann dafür länger gehen.
    Schmeckt uns persönlich einfach besser und nicht so hefig.
     
    #3
  4. 10.10.08
    üdi
    Offline

    üdi Üdi

    Hefe

    Hallo Mikka!
    Wenn die Hefebrote in den kalten Ofen geschoben werden, reicht der Hefe die Zeit, die der Ofen zum Vorheizen braucht, zum Gehen.
    LG, :hello2:
    Üdi
     
    #4

Diese Seite empfehlen